POL-ME: Versuchtes Tötungsdelikt: 42-Jähriger durch Stiche verletzt – Polizei ermittelt – Langenfeld – 2406061

0
155

Mettmann (ots) –

— Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Düsseldorf,
der Kreispolizeibehörde Mettmann sowie des Polizeipräsidiums
Düsseldorf —

In Langenfeld wurde in der Nacht zu Dienstag (18. Juni 2024) ein 42 Jahre alter Mann aus Montenegro von einem bislang noch unbekannten Täter durch mehrere Stiche lebensgefährlich verletzt. Die Staatsanwaltschaft wertet die Tat derzeit als versuchtes Tötungsdelikt. Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und hierzu unter der Führung des Polizeipräsidiums Düsseldorf eine Mordkommission eingerichtet.

Folgendes war nach ersten Erkenntnissen geschehen:

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kam es gegen 1:20 Uhr an der Bushaltestelle „Winkelsweg“ aus bislang noch nicht geklärten Umständen zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 42-jährigen Montenegriner und einem bislang noch unbekannten Mann. Hierbei soll der noch unbekannte Täter dem 42-Jährigen mehrere Stichverletzungen zugefügt haben. Anschließend flüchtete der Täter vom Tatort.

Zufällig am Tatort vorbeifahrende Zeugen leisteten Erste Hilfe, bis der Rettungswagen eintraf und den Mann in ein Krankenhaus brachte. Nach ersten Erkenntnissen wurde der Mann lebensgefährlich verletzt – er wird derzeit weiterhin intensivmedizinisch versorgt.

Die zum Tatort gerufene Polizei leitete umgehend eine Fahndung nach dem flüchtigen Täter ein – dieser konnte jedoch leider nicht mehr angetroffen werden.

Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar und daher Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Die Polizei fragt:

Wer hat den Vorfall an der Bushaltestelle „Winkelsweg“ (Höhe Hausnummer 11) beobachtet oder kann mit sonstigen Hinweisen die Ermittlungen der Polizei unterstützen?

Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld unter der Rufnummer 02173 288-6310 jederzeit entgegen.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots