POL-GE: Polizei Gelsenkirchen geht bei WhatsApp online

0
108

Gelsenkirchen (ots) –

Die Polizei Gelsenkirchen hat zum Ziel, Bürgerinnen und Bürger sowie Journalistinnen und Journalisten zeitnah und transparent mit wichtigen Informationen und relevanten Sachverhalten zu versorgen.

Die sozialen Medien werden in der heutigen Zeit immer relevanter, sodass die Polizei Gelsenkirchen für ihre offiziellen Pressemitteilungen, neben ihrer eigenen Internetseite (https://gelsenkirchen.polizei.nrw) und dem Presseportal, auch Kanäle und Accounts auf X (ehemals Twitter), Facebook und Instagram bedient.

Jetzt gibt es mit dem offiziellen WhatsApp-Kanal der Polizei Gelsenkirchen eine weitere Plattform. Um auch dort immer auf dem Laufenden zu sein, scannen Sie entweder den QR-Code im Bild mit Ihrer Handykamera, suchen Sie den verifizierten Account der Polizei Gelsenkirchen über die Suchmaske von WhatsApp oder abonnieren Sie unseren Kanal über den folgenden Link: https://url.nrw/gewhapp

Gleichzeitig appelliert die Polizei an alle interessierten Mitleserinnen und Mitleser:

Der WhatsApp-Kanal der Polizei Gelsenkirchen stellt eine anonyme 1-Weg-Kommunikation dar. Die Polizei informiert dort über relevante Sachverhalte, Zeugenaufrufe, Bilder und kleinere Videos. Es gibt keine Chat- oder Kommentarfunktion, wohl aber die Möglichkeit mittels Emojis auf die Inhalte zu reagieren. Es werden keine Handynummern von WhatsApp an den Kanal-Betreiber sichtbar, auch nicht gegenüber anderen Abonnenten des Kanals. Weiterhin werden keine Handynummern an die Polizei Gelsenkirchen weitergegeben. Die Polizei wird Sie niemals über WhatsApp anschreiben oder Forderungen an Sie richten. Sollten Sie solche Nachrichten erhalten, handelt es sich um einen Betrugsversuch, den Sie zur Anzeige bringen sollten.

Die Polizei Gelsenkirchen freut sich über Ihren Besuch auf unserem neuen WhatsApp-Kanal.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gelsenkirchen
Annika Langner
Telefon: +49 (0) 209 365-2010 bis 2015
E-Mail: [email protected]
https://gelsenkirchen.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Gelsenkirchen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots