POL-GM: Sekundenschlaf – Zusammenstoß im Gegenverkehr

0
108

Engelskirchen (ots) –

Mehrere Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag (14. April) in Engelskirchen-Grünscheid ereignet hat.
Ein 49-jähriger Mann aus Engelskirchen fuhr um 15:55 Uhr mit seinem weißen Ford auf der L136 (Albertsthal) in Fahrtrichtung Loope. Ein Volvofahrer kam ihm entgegen. Plötzlich kam dieser von seiner Fahrbahn ab und geriet auf den Fahrstreifen des 49-Jährigen. Dieser versuchte noch vergeblich auszuweichen, dennoch kam es zum Frontalzusammenstoß der beiden Autos.
Durch die Wucht des Aufpralls zog sich der Volvofahrer, ein 64-jähriger Mann aus Engelskirchen, schwere Verletzungen zu. Der Fahrer des Ford sowie seine 53-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt. Rettungswagen brachten die drei Verletzten zur weiteren Behandlung in umliegende Krankenhäuser.
An den beiden Autos entstand erheblicher Sachschaden; sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Nach ersten Angaben des Volvofahrers war dieser in einen sogenannten Sekundenschlaf gefallen. Die Polizei stellte seinen Führerschein sicher.

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Pressestelle
Telefon: 02261 8199 1211
E-Mail: [email protected]
https://oberbergischer-kreis.polizei.nrw/

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots