POL-GT: Gemeinsame Verkehrskontrollen der Polizeibehörden Gütersloh und Bielefeld – Vielzahl an Verstößen von überhöhter Geschwindigkeit festgestellt

0
71

Gütersloh (ots) –

Kreis Gütersloh/ Bielefeld (MK) – Die Verkehrsdienste der Polizeibehörden Gütersloh und Bielefeld waren in dieser Woche am Montag (15.04.) und Donnerstag (18.04.) zur Bekämpfung der Hauptunfallursache von überhöhter Geschwindigkeit gemeinsam im Einsatz.

Bei dem koordinierten Einsatz der beiden Behörden lag der Fokus am Montag im Kreisgebiet Gütersloh und am Donnerstag in der Stadt Bielefeld. Unterstützt wurden die polizeilichen Einsatzkräfte am Donnerstag zudem durch das Ordnungsamt sowie den Verkehrsüberwachungsdienst der Stadt Bielefeld. Das Hauptaugenmerk der Kräfte lag auf Orte, an denen Unfallhäufungsstellen festgestellt wurden und auf besonders schützenswerte Örtlichkeiten, wie beispielsweise an Schulen, Kindertagesstätten oder auch Seniorenheimen.

Insgesamt ahndeten die Kräfte an beiden Tagen Verstöße wegen überhöhter Geschwindigkeit bei über 1200 Fahrzeugführenden. Hierbei hatte der Verkehrsüberwachungsdienst der Stadt Bielefeld alleine am Donnerstag einen nicht unerheblichen Anteil der Feststellungen mit 205 Verstößen. 1025 Geschwindigkeitsverstöße ist die durchaus hohe Zahl der Feststellungen durch die eingesetzten polizeilichen Kräfte. Dabei wurden 762 Verwarngelder erhoben sowie 263 Anzeigen gefertigt.

Den Höchstwert in dieser Woche erreichte am Donnerstag ein 18-jähriger Fahranfänger aus dem Kreis Herford. Er wurde in Bielefeld mit seinem Audi bei 96 km/h innerhalb geschlossener Ortschaft (50 km/h) gemessen. Der Bußgeldkatalog sieht hierbei ein Bußgeld in Höhe von 400 Euro, zwei Punkten in Flensburg sowie ein einmonatiges Fahrverbot vor. Die Teilnahme an einem Aufbauseminar dürfte den 18-Jährigen ebenfalls erwarten.

Darüber hinaus stellten die Beamten bei den Kontrollen zwei Fahrzeugführer ohne gültige Fahrerlaubnis fest. Zum einen handelte es sich um einen 43-Jährigen, der am Montagmittag in Gütersloh auf der Sundernstraße überprüft wurde. Einen weiteren Verstoß stellten die Kräfte am Donnerstag auf der Heeper Straße in Bielefeld bei einem 27-Jährigen fest. Bei beiden leiteten die Beamten Strafverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt.

Zudem stellten die Einsatzkräfte neben den zahlreichen Geschwindigkeitsverstößen auch Ordnungswidrigkeiten in Bezug auf Handynutzung, Gurtverstöße, Überholverstöße und mangelnde Ladungssicherung fest.

Rückfragen bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh
Telefon: 05241 869-2271
E-Mail: [email protected]
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots