14.7 C
Münster
Mittwoch, Oktober 5, 2022

POL-HA: Fortschreibung der gemeinsamen Presseerklärung von Staatsanwaltschaft Siegen und Polizei Hagen nach Durchsuchungseinsatz in Attendorn – 69-jähriger Mann tot aufgefunden

Top Neuigkeiten

Attendorn (ots) –

Bei einem Durchsuchungseinsatz der Polizei Hagen in Attendorn wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz fanden Beamte des Hagener Staatsschutzes am Mittwoch (10.08.2022) eine Vielzahl an Waffen und Munition auf (Pressemeldung vom 10.08.2022: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/30835/5294023). Bei den Gegenständen handelt es sich zum Teil um funktionsfähige Waffen und intakte Munition. Eine Prüfung dieser Waffen vor dem Hintergrund eines Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz steht noch aus. Bei der Durchsuchung stießen die Beamten außerdem auf Gegenstände und Dokumente, die auf eine deutlich rechtsgerichtete Gesinnung des 69-jährigen Attendorners schließen ließen. Der zuständige Haftrichter des Amtsgerichts Olpe verkündete ihm am Mittwochabend einen Haftbefehl, der außer Vollzug gesetzt wurde. Zudem ordnete der Richter Meldeauflagen gegen den Mann an. Am heutigen Donnerstag (11.08.2022) erhielt die Polizei Hinweise zu dem Tod des 69-Jährigen. Nach bisherigen Ermittlungen ist von einem Suizid auszugehen, welcher sich unweit der Wohnanschrift des Mannes ereignet hat. (sen)

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Siegen
Berliner Straße 22, 57072 Siegen

Oberstaatsanwalt Patrick Baron von Grotthuss

Tel.: 0271 3373-448

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel