POL-HAM: Sicher in den Urlaub – Aktion „Ferienreiseverkehr“ zum anstehenden Ferienstart

0
100

Hamm (ots) –

Rechtzeitig vor Beginn der Hauptferienzeit in NRW bietet die Polizei Hamm am Mittwoch, 12. Juni, eine kostenlose Verwiege-Aktion für Wohnmobile und Wohnwagen an – doch das ist nicht alles:

Zwischen 14 und 19 Uhr haben Fahrzeugführer die Möglichkeit, auf dem Ökonomierat-Peitzmeier-Platz, Wohnmobile und Wohnwagen wiegen zu lassen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich, allerdings sollten die entsprechenden Fahrzeugscheine (Zulassungsbescheinigung Teil 1) mitgebracht werden.

Da viele Camper oftmals die zulässige Beladung überschätzen, kommt ein Fahrzeug mit gefüllten Wassertanks, Gasflaschen und persönlichen Gepäckstücken schneller an seine maximal erlaubte Zuladung als gedacht. Ausschließliches Ziel der Aktion ist die Prävention und Information. Damit möchten wir allen Urlauberinnen und Urlaubern einen sicheren Start in die Ferien ermöglichen sowie durch aktive Aufklärung zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr beitragen. Der Aktionstag dient zudem dazu, alle Verkehrsteilnehmer im Hinblick auf Ladungssicherung und Ladungsgewicht zu informieren und sensibilisieren.

Auf dem Ökonomierat-Peitzmeier-Platz befinden sich neben den Beamten des Verkehrsdienstes sowohl unsere Expertinnen der Verkehrsunfallprävention, als auch der Kriminalprävention und geben wichtige Tipps für eine sichere Fahrt ins Feriendomizil.

In einem offenen Austausch mit den Expertinnen und Experten sollen mögliche Unsicherheiten in Bezug auf auftretende Gefahren ausgeräumt und diskutiert werden. Dabei können unsere Kolleginnen und Kollegen wertvolle Tipps zu Themen wie Verhalten bei Verkehrsunfällen, Verhalten im Stau, Rückhaltesysteme, Sicherung von Tieren, Kinder auf Reisen, aber auch Sicherung der eigenen Wohnung während der Abwesenheit und weiteren Themen geben.

Bürgerinnen und Bürger, die dieses Angebot in Anspruch nehmen möchten, sind herzlich eingeladen.

Eine zweite Veranstaltung ist für Mittwoch, den 26. Juni geplant. (ds)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: [email protected]
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots