POL-HAM: Trümmerfeld und hoher Sachschaden- Fahrer flüchtet nach Alleinunfall zu Fuß

0
78

Hamm-Bockum-Hövel (ots) –

Aus bislang ungeklärter Ursache kam am Sonntagmorgen, 9. Juni, der oder die Fahrerin eines Audi Q7 an der Kreuzung Römerstraße/Im Ruenfeld von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Straßenlaternen.

Beide Masten waren vollständig aus der Verankerung gerissen, an einem Sperrelement eines Fußgängerwegs kam das Auto zum Stehen.

Gegen 6.30 Uhr nahm ein Anwohner der Römerstraße laute Knallgeräusche wahr. Beim Blick aus dem Fenster sah er den verunfallten Audi. Als er anschließend zu der Unfallstelle lief, war kein Fahrzeuginsasse mehr sehen. Auch die alarmierten Einsatzkräfte konnten keine Personen mehr in der Nähe des Unfallortes antreffen.

Eine Fahndung, zu der auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt war, blieb ohne Erfolg. Die Polizisten stellten das stark beschädigte Fahrzeug sicher. Der geschätzte Gesamtschaden beläuft sich auf über 40.000 Euro. Kräfte der Feuerwehr übernahmen die gefahrenabwehrenden
Maßnahmen an dem qualmenden Audi. Ein Mitarbeiter der Stadtwerke
führte sichernde Maßnahmen an den beiden abgeknickten Straßenlaternen durch.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang und zur Person, die am Steuer saß, laufen. Ein Strafverfahren wegen Unfallflucht wurde eingeleitet. (hei)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm
Pressestelle Polizei Hamm
Telefon: 02381 916-1006
E-Mail: [email protected]
https://hamm.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots