POL-HF: Straßenverkehrsgefährdung – 17-Jähriger begeht mehrere Verkehrsverstöße

0
154

Herford (ots) –

(jd) Nachdem am Mittwoch (7.2.) in den Abendstunden ein Einbruchalarm in der Alten Heerstraße auslöste, bemerkten die hinzugekommenen Beamten gegen 20.20 Uhr auf der Anfahrt einen mit zwei Personen besetzten Seat. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe zu dem ausgelösten Alarm, beabsichtigten die Polizeibeamten das Fahrzeug zu kontrollieren.

Trotz eindeutiger Anhaltesignale des Streifenwagens setzte der bis dahin unbekannte Fahrer seine Fahrt über die Amselstraße, Lerchenstraße und Vorm Holzschlinge fort. Im Bereich der Graf-Kanitz-Straße mussten entgegenkommende Fahrzeuge Gefahrenbremsungen durchführen, um einen Zusammenstoß mit dem Seat zu verhindern. Im weiteren Verlauf missachtete der Fahrer dann unter anderem eine rote Ampel und überfuhr an der Mindener Straße eine doppelt durchgezogene Linie, um in die Bülowstraße abzubiegen. Als der Seat-Fahrer von dort nach rechts auf die Eimterstraße abbiegen wollte, kollidierte er mit einem Bordstein und dann mit einer Mauer. Die beiden Personen flüchteten zu Fuß, konnten jedoch nach wenigen Metern von dem Beamten gestellt werden. Es handelt sich um zwei 17-jährige Herforder. Der Fahrer konnte eine Prüfbescheinigung „Begleitetes Fahren ab 17 Jahren“ vorlegen, war jedoch ohne entsprechende Begleitperson in dem Fahrzeug unterwegs. Die Jugendlichen wurden zur Herforder Wache gebracht und dort nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen an ihre Erziehungsberechtigten übergeben. Es entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Herford
Pressestelle Herford
Telefon: 05221 888 1250
E-Mail: [email protected]

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Herford, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots