POL-HX: Alkohol-Fahrt ohne Führerschein endet im Straßengraben

0
124

Warburg (ots) –

Am Sonntag, 14. Januar, fuhr ein 30-Jähriger aus dem Landkreis Preußisch Oldendorf mit einem grauen Daimler die „Alte Warburger Straße“ in Warburg-Welda in Richtung „Zum Uhlenloch“. Auf Höhe der Einmündung „Zum Uhlenloch“ bog er links in diese Straße ab. Dabei kam er links von der Fahrbahn ab und rutschte in den Straßengraben.

Eine Zeugin entdeckte den Pkw im Graben und informierte die Polizei, da sie im Gespräch mit dem Fahrzeugführer einen Alkoholgeruch wahrgenommen hat. Die eingesetzten Beamten führten einen Alkoholtest durch. Das Ergebnis fiel hoch genug für eine Blutprobenentnahme aus. Bei dem Unfall verletzte sich der Fahrzeugführer leicht, er benötigte keine ärztliche Versorgung.

Zudem kam während der Unfallaufnahme heraus, dass der 30-Jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Jetzt läuft gegen den Fahrzeugführer ein Strafverfahren. Da er nicht der Fahrzeughalter ist, wird nun zusätzlich gegen den Besitzer ermittelt.
Strafbar macht sich auch ein Fahrzeughalter, der es zulässt oder anordnet, wenn eine Person ohne gültige Fahrerlaubnis dessen Fahrzeug führt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Höxter
– Presse- und Öffentlichkeitsarbeit –
Bismarckstraße 18
37671 Höxter

Telefon: 05271 / 962 -1521
E-Mail: [email protected]
https://hoexter.polizei.nrw/

Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten:
Leitstelle Polizei Höxter
Telefon: 05271 962 1222

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots