POL-LZPD: LZPD NRW übergibt neue „Heimtrikots“ an Einsatzkräfte – Polizistinnen und Polizisten in neuem Outfit auf Streife

0
198

Duisburg (ots) –

Das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste (LZPD NRW) hat heute (17. Mai) mit der Übergabe des neuen „Heimtrikots“ für Polizistinnen und Polizisten begonnen. Gerade bei den sommerlichen Temperaturen und passend zur Fußballeuropameisterschaft haben die Einsatzkräfte so die Möglichkeit neben dem Kurzarmhemd auch ein funktionales Poloshirt zu tragen.

„Ich bin froh, dass wir unsere Polizei noch vor der Europameisterschaft mit funktionalen und komfortablen Poloshirts einkleiden konnten. Und: die neuen Shirts wurden vorher von den Polizistinnen und Polizisten auf Herz und Nieren geprüft. Der neue sommerliche Look wird sicher zuerst verwundern, gehört aber in vielen europäischen Urlaubsländern bereits zur Normalität. So geht´s gut gekleidet in den Fußballsommer.“, sagt Innenminister Herbert Reul.

Durch das Polizeibekleidungscenter des LZPD NRW werden nun rund 50.000 der neuen „Heimtrikots“ an die Einsatzkräfte ausgegeben. Zunächst kommen die Kolleginnen und Kollegen der so genannten Spielortbehörden in Dortmund, Düsseldorf, Gelsenkirchen und Köln in den Genuss der neuen Funktionskleidung. Kurz darauf folgen dann die weiteren Polizeibehörden im Land.

Auch der Direktor des LZPD NRW Thomas Roosen freut sich über den Rollout der neuen Poloshirts. „Die Kolleginnen und Kollegen haben nun die Möglichkeit noch flexibler auf die unterschiedlichen Witterungsverhältnisse zu reagieren. Insbesondere an heißen Tagen wird der angenehmere Tragekomfort der Poloshirts in Kombination mit der Schutzweste spürbar sein.“

Polizistinnen und Polizisten im Außendienst können von nun an frei wählen, ob sie bei dem klassischen Kurzarmhemd bleiben oder lieber auf das neue Poloshirt zurückgreifen möchten.

Rückfragen bitte an:

Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW
Pressestelle LZPD NRW
Telefon: 0203 4175 81444
E-Mail: [email protected]
https://lzpd.polizei.nrw

Original-Content von: Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste NRW, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots