POL-ME: Einbrüche aus dem Kreisgebiet – Kreis Mettmann – 2405062

0
84

Mettmann (ots) –

In den vergangenen Tagen registrierte die Polizei folgende Einbrüche im Kreis Mettmann:

— Velbert —

Im Zeitraum von Freitag, 17. Mai 2024, gegen 15:30 Uhr, und Dienstag, 21. Mai 2024, gegen 6:30 Uhr, kam es zu einem Einbruch auf eine Baustelle an der Rudolfstraße in Velbert. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich durch den Bauzaun Zutritt zu dem Grundstück und entwendeten Kupferkabel.

Am Samstag, 18. Mai 2024, kam es zu einem Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus an der Mittelstraße in Velbert. Eine unbekannte Täterin und ein unbekannter Täter verschafften sich zwischen 12:40 und 12:55 Uhr gewaltsam durch die Wohnungstür Zutritt zu den Räumen. Sie durchwühlten diese delikttypisch nach Wertgegenständen und entwendeten eine geringe Summe Bargeld. Die beiden Unbekannten wurden von einer Überwachungskamera erfasst. Die Täterin hat eine kräftige Figur, dunkle Haare und war schwarz bekleidet. Der Täter wird auf 30 bis 40 Jahre alt geschätzt, ist ebenfalls kräftig, trägt eine Glatze sowie einen dunklen Kinnbart und hat einen südosteuropäischen Phänotyp. Er war bekleidet mit einer schwarz-roten Jacke, rot-weißen Schuhen, einer grauen Hose und einem weißen Hemd.

Hinweise nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Ratingen —

Im Zeitraum von Samstag, 18. Mai 2024, gegen 23:30 Uhr, und Sonntag, 19. Mai 2024, gegen 15:40 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Restaurant an der Gerhardstraße in Ratingen. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich vermutlich gewaltsam durch ein Fenster Zutritt zu den Räumen und entwendeten unter anderem zwei Geldbeutel mit einer geringen Summe Bargeld.

Am Freitag, 17. Mai 2024, kam es zu einem Tageswohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus an der Neisser Straße in Ratingen. Zwei unbekannte Täterinnen verschafften sich um 14:20 Uhr gewaltsam durch die Tür Zutritt zu den Räumen. Sie durchwühlten diese delikttypisch nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest. Beide Täterinnen wurden von einer Überwachungskamera erfasst. Eine Täterin wird auf 20 bis 30 Jahre alt geschätzt. Sie ist schlank und hat lange Haare mit zwei Zöpfen getragen. Sie war bekleidet mit einer blauen Jeans, einem blauen Oberteil und einem beigen Tuch. Die zweite Täterin wird auf 30 bis 40 Jahre alt geschätzt. Sie hat eine normale Figur und trug ein weißes T-Shirt, eine orange Jacke und ein weißes Kopftuch. Beide Frauen haben südeuropäische Phänotypen.

Hinweise nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 / 9981-6210, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Hilden —

Im Zeitraum von Mittwoch, 8. Mai 2024, gegen 16:15 Uhr, und Donnerstag, 16. Mai 2024, gegen 12 Uhr, kam es zu einem Einbruch in eine Grundschule an der Walder Straße in Hilden. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich auf bisher unbekannte Weise Zutritt zu dem Abstellraum der Kantinenküche. Sie entwendeten einen Industriestaubsauger.

Am Samstag, 18. Mai 2024, kam es zu zwei Tageswohnungseinbrüchen in einem Mehrfamilienhaus an der Uhlandstraße in Hilden. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich zwischen 11:30 und 16 Uhr gewaltsam durch die Türen Zutritt zu zwei Wohnungen. Es wurde beide Male nichts entwendet.

Am Samstag, 18. Mai 2024, kam es zu einem Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus an der Augustastraße in Hilden. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich zwischen 11:30 und 20:45 Uhr gewaltsam durch die Terassentür Zutritt zu der Erdgeschosswohnung. Sie durchwühlten diese delikttypisch nach Wertgegenständen und entwendeten unter anderem Schmuck.

Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103 / 898-6410, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Langenfeld —

Im Zeitraum von Donnerstag, 16. Mai 2024, gegen 17 Uhr, und Freitag, 17. Mai 2024, gegen 9 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Büro an der Karl-Benz-Straße in Langenfeld. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich gewaltsam durch die Eingangstür Zutritt zu den Lagerräumen. Sie durchwühlten diese delikttypisch nach Wertgegenständen und entwendeten eine geringe Summe Bargeld. Außerdem gelangen sie gewaltsam durch eine Verbindungstür in einen weiteren Lagerraum eines anderen Unternehmens. Ob dort etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Im Zeitraum von Sonntag, 19. Mai 2024, gegen 20 Uhr, und Montag, 20. Mai 2024, gegen 11:15 Uhr, kam es zu einem Wohnungseinbruch in einem Mehrfamilienhaus an der Straße „Zum Stadion“ in Langenfeld. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich gewaltsam durch die Eingangstür Zutritt zu den Räumen. Sie durchwühlten diese delikttypisch nach Wertgegenständen. Ob dort etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, Telefon 02173 / 288-6310, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

— Monheim am Rhein —

Im Zeitraum von Freitag, 17. Mai 2024, gegen 20:30 Uhr, und Samstag, 18. Mai 2024, gegen 7:40 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Lokal an der Potsdamer Straße in Monheim am Rhein. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich gewaltsam durch ein Fenster Zutritt zu den Räumen. Sie durchwühlten diese delikttypisch nach Wertgegenständen. Sie brachen einen Zigarettenautomaten auf und entwendeten unter anderem einen Kaffeevollautomaten.

Im Zeitraum von Freitag, 17. Mai 2024, gegen 18:10 Uhr, und Samstag, 18. Mai 2024, gegen 7:50 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Sanitärhaus an der Heinestraße in Monheim am Rhein. Unbekannte Täterinnen oder Täter verschafften sich gewaltsam durch ein Fenster Zutritt zu den Räumen. Sie durchwühlten diese delikttypisch nach Wertgegenständen. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Hinweise nimmt die Polizei in Monheim, Telefon 02173 / 9594-6350, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Weitere Informationen zum Thema Wohnungseinbruch und Antworten auf die Frage, wie Sie sich effektiv vor Einbrechern schützen können, erfahren Sie auf der Homepage der Kreispolizeibehörde Mettmann unter folgendem Link:

https://mettmann.polizei.nrw/wohnungseinbruch

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots