POL-ME: Kunstausstellung im Polizeigebäude – Mettmann – 2401018

0
61

Mettmann (ots) –

Neues Jahr, neue Kunst: Ab Freitag, 12. Januar 2024, präsentiert die NEANDERARTgroup unter Koordination von Ralf Buchholz eine neue Ausstellung in der Kreispolizeibehörde Mettmann. Im vergangenen Jahr stellte hier zuletzt die Künstlergruppe „Falter“ ihre Werke aus.

Nun freut sich die Polizei auf die Arbeiten der rund 25 Künstlerinnen und Künstler der NEANDERARTgroup:

Die Vernissage zur Ausstellung findet am Freitag, 12. Januar 2024, in der Zeit von 15 bis 17 Uhr im Foyer der Polizei Mettmann, Adalbert-Bach-Platz 1 in Mettmann, statt. Der Eintritt ist frei.

Unter dem Titel „Die Kunst wird bleiben“ zeigt die Künstlergruppe aus Erkrath verschiedene Werke, die Malerei, Fotografie und Skulpturen umfassen. 15 Jahre ist es her, seit die Gruppe erstmals in den Räumlichkeiten der Kreispolizeibehörde ausstellte – nun werden sie bereits zum achten Mal am Adalbert-Bach-Platz ausstellen.

Auch Medienvertreterinnen und -vertreter sind zur Berichterstattung über die Eröffnung der Ausstellung der NEANDERARTgroup herzlich eingeladen.

Wichtiger Hinweis: Besucherinnen und Besucher können die Ausstellung außerhalb der Vernissage nur nach vorheriger Anmeldung bei der Polizeipressestelle Mettmann, Telefon 02104 / 982 1010, bis zum 7. März 2024 werktägig von 9 Uhr bis 15:30 Uhr besuchen.

Künstlerinnen und Künstler, die ebenfalls ihre Werke bei der Polizei ausstellen möchten, werden gebeten, sich mit der Pressestelle der Kreispolizeibehörde Mettmann in Verbindung zu setzen.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots