POL-ME: Trickbetrug – Falscher Handwerker bestiehlt Seniorin – Ratingen – 2401064

0
123

Mettmann (ots) –

Am Dienstag, 16. Januar 2024 wurde eine 83-jähriger Ratingerin Opfer eines Trickbetruges. Ein falscher Handwerker verschaffte sich unter einem Vorwand Zugang zu ihrer Wohnung und entwendete einen Koffer ohne Inhalt. Die Polizei ermittelt und möchte den aktuellen Vorfall nutzen, um vor unterschiedlichen Betrugsmaschen zu warnen.

Folgendes war geschehen:

Am Mittag, gegen 12:25 Uhr wollte eine 83- jährige Ratingerin ihren Einkauf ins erste Obergeschoss des Wohnhauses tragen. Hier wurde sie von einem Mann angesprochen, der ihr seine Hilfe anbot. Gemeinsam betraten sie die Wohnung der Seniorin. Der Betrüger, der sich als Klempner ausgab, machte der Ratingerin das Angebot, auch ihre Wasseranschlüsse zu überprüfen. Er gab ihr die Handbrause der Badewanne in die Hand und verließ das Badezimmer.

Kurze Zeit später stellte die Seniorin fest, dass der Mann die Wohnung unbemerkt verlassen und hierbei einen leeren roten Koffer gestohlen hatte. Folgerichtig alarmierte die Dame die Polizei.

Der Mann kann wie folgt beschrieben werden:

– männlich
– 1,85 Meter groß
– 35-40 Jahre alt
– deutsches Erscheinungsbild
– dunkle Haare
– kein Bartwuchs
– Hoodie in der Farbe Orange
– Karte auf der Brust mit der Aufschrift „Notdienst“

Eine durch die Polizei unmittelbar eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief negativ.

Hinweise zu verdächtigen Personen oder anderen Feststellungen, die im Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei Ratingen, Telefon 02102 / 9981 6210 jederzeit entgegen.

Die Polizei möchte den aktuellen Vorfall nutzen, um eindringlich vor den unterschiedlichen Maschen der zum Teil professionell agierenden Betrüger zu warnen und rät:

Lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung oder Ihr Haus. Mitarbeiter der Stadtwerke oder von Telefon- oder Internetanbietern sowie Handwerker kündigen sich in der Regel vor ihrem Besuch an und stehen nicht einfach plötzlich vor Ihrer Haustür. Verlangen Sie immer einen Dienstausweis – doch Vorsicht: auch dieser kann gefälscht sein! Melden Sie sich im Zweifel bei Freunden oder Verwandten, oder rufen Sie die Polizei, wenn Ihnen jemand verdächtig vorkommt, der vorgibt, in Ihre Wohnung zu wollen.

Fragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Instagram: https://www.instagram.com/polizei.nrw.me/?hl=de
X: https://twitter.com/polizei_nrw_me
WhatsApp-Kanal:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Wir haben jetzt auch einen eigenen WhatsApp-Kanal!
Hier informieren wir über wichtige und interessante Polizeimeldungen:
https://www.whatsapp.com/channel/0029VaAl7vKEgGfNSUkFwp3g

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots