15.1 C
Münster
Freitag, Juli 1, 2022

Was macht ein professioneller Spieler?

Top Neuigkeiten

Bei einem professionellen Spieler verschwimmt die Grenze zwischen Arbeit und Spiel. In diesem Beruf wird man fürs Spielen bezahlt, aber die Arbeit erfordert das gleiche tägliche Training und die gleiche Hingabe wie bei einem Profisportler. Wenn Sie ein Naturtalent sind, um stundenlang ein und denselben Level zu wiederholen, bis Sie ihn beherrschen, und über blitzschnelle Reflexe verfügen, dann könnte eine professionelle Gamer-Förderung genau das Richtige für Sie sein.

Was macht ein professioneller Gamer eigentlich?

Wenn Sie nur ab und zu spielen, werden Sie es nicht weit bringen. Was einen professionellen Gamer von einem Hobbyspieler unterscheidet, ist die Zeit, die man damit verbringt, und Vermögen, Übungen immer und immer wieder zu wiederholen, bis man der Schnellste und Beste ist. Ob man einen Level durchspielt oder immer wieder gegen Online Konkurrenten antritt, um zu sehen, wer den Stützpunkt des anderen Teams zuerst einnimmt. Oft übt man sechs bis acht Stunden am Tag, um seine Spielfähigkeiten in Topform zu halten.

Für viele Spieler ist dies ein Teilzeitjob, mit dem sie einfach die Rechnungen bezahlen können. Andere leben hauptberuflich von ihren Preisgewinnen und vom Werben für Produkte wie Grafikkarten oder Energydrinks. Wer sein ganzes Leben dem eSport verschrieben hat, belegt in der Rangliste https://getesports.net/de/ hohe Plätze und verdient mit dem Gewinn großer Turniere auch Hunderttausende von Dollar.

Viele Leute denken, dass es sehr einfach ist. Versuchen wir jedoch, dieses Problem zu verstehen.

Ein Tag aus dem Leben vom Profispieler

ESports kann ein lukrativer Karriereweg sein, vor allem für Spieler, die eine große Fangemeinde haben und diese in Werbeverträge und Sponsorenverträge umwandeln können. Tyler „Ninja“ Blevins, der die meisten Followers auf Twitch hat, verdiente 2021 19 Millionen Dollar, obwohl er weniger als 100000 Dollar durch Wettkämpfe gewann. Als Teil einer eSports-Organisation erhält er ein Jahresgehalt, um professionell zu spielen, und gewinnt Preisgeld bei Wettbewerben. Während ein typischer Tag von der Jahreszeit abhängt, ob sich das Team außerhalb der Saison befindet oder sich auf Wettkämpfe vorbereitet, umfasst er während der Wettkampfzeit etwa 12 Stunden Training.

Gewöhnlich wachen die Gamer gegen Mittag auf, gehen Strategien und Spielmaterial durch und machen dann ein Trainingsspiel. Das Training dauert in der Regel drei-fünf Stunden, und dann gehen sie das Spiel durch und überlegen, was sie verbessern können. Dann machen sie wieder ein Training. So sieht fast jeder Tag der Profispieler aus. 12 Stunden lang neue Dinge zu lernen ist ein intensiver und zeitaufwändiger Prozess, und es gibt mehrere Experten, die dabei helfen. ESportler haben einen Analysten, manchmal gibt es strategisches Coaching, und es gibt auch Mentaltrainer und Sportpsychologen für das Team. Die Mentaltrainer können auch an Ernährungsberater verweisen, um die Ernährung zu verbessern und sicherzustellen, dass der Sportler in Bestform ist.

Die Sportpsychologen helfen mental, denn bei einem Team mit nur fünf Spielern kann sich schon das Unwohlsein einer einzigen Person auf das gesamte Team auswirken.

Die Spieler können durch die langen Trainingstage und den Stress, der mit dem Wettkampf gegen die Besten der Welt verbunden ist, ausbrennen. ESports-Spieler können sich durch die stundenlangen Wettkämpfe auch ernsthafte Verletzungen durch wiederholte Belastungen zuziehen. Spiele entwickeln sich nach oben und nach unten, und das Spiel, in dem ein Gamer stark war, kann an Popularität verlieren.

Profispieler werden

Wahl des Spiels

Es gibt Titel mit großer Szene, bei denen Sie viel Konkurrenz haben, und es gibt weniger populäre Spiele, bei denen Sie schneller vorankommen können.

Auswahl des Teams

In einem Team ist man natürlich immer sehr von anderen abhängig. Die meisten professionellen Spieler findet man jedoch in Team-Spielen.

Kommunikation und Networking

Niemand schafft es ohne Hilfe an die Spitze. Suchen Sie sich bessere Spieler, bieten Sie sich als Ersatzspieler für andere Teams an oder betreiben Sie Networking in den sozialen Medien. Zeigen Sie sich, aber achten Sie auf Ihren Tonfall, Ihre Sprache und was Sie von sich zeigen. Das Internet vergisst nichts. Sponsoren werden keinen Spieler akzeptieren, der sich im Internet schlecht benimmt oder irgendwelche Jugendsünden begeht. Dieser Faktor kann also entweder ein Katalysator oder eine Bremse für Ihre Karriere sein.

Wille und Disziplin

Auf Worte müssen Taten folgen. Wenn Sie anderen von Ihrem Traum erzählen, ist es auch klar, dass Sie sich wie ein Profi-Gamer verhalten müssen. Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit sind die wichtigsten Faktoren in dieser Branche. Unzählige Karrieren von Profisportlern haben gezeigt, dass letztlich die Beständigkeit im Training, in der Zusammenarbeit im Team und der faire Umgang mit Konkurrenten die Grundlage für eine erfolgreiche Karriere bilden. Wer mit gutem Beispiel vorangeht, wird seinen Weg deutlich beschleunigen.

Soziales Umfeld

Ihr soziales Umfeld beeinflusst stark Ihre Stimmung, Ihre Leistung und Ihre Tagesstruktur. Bessere Fähigkeiten fallen nicht vom Himmel. Am besten wäre es, wenn Sie Zeit, familiäre Unterstützung, Ruhe und Konzentration hätten. Etwas zu erreichen, bedeutet leider immer auch, etwas zu opfern. Sie sollen also alte Gewohnheiten ablegen, wenn sie Sie auf Ihrem Weg zum Profi-Gaming behindern. Wenn Sie nur halbe Sachen machen, kommen Sie nur mit halber Geschwindigkeit voran.

So, sehen Sie diese Tipps wie kleine Schritte, die Sie immer vor den Augen halten müssen. Sie brauchen nur die letzte Entscheidung für sich zu machen, ob Sie dies wirklich wollen und dann los!

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel