23.9 C
Münster
Dienstag, August 9, 2022

Wein genießen in Münster – welche Möglichkeiten habe ich?

Top Neuigkeiten

Weinkisten – die einzigartigen Allrounder

Wenn aus ausgedienten, funktionalen Gegenständen etwas Dekoratives entsteht, dann ist das oft etwas ganz Besonderes. Weinkisten zum Beispiel. Das sind aus Holz hergestellte, rechteckige Behältnisse, die meist über viele Jahre hinweg für die Lagerung von Wein-, Sekt- oder Champagnerflaschen verwendet wurden. Intakte Weinkisten können aber auch andere Zwecke erfüllen. Weil jede Weinkiste aufgrund ihrer materiellen Beschaffenheit ein Unikat ist, macht es gleich noch mehr Freude, sie zur Dekoration in der Wohnung, im Homeoffice, im Wintergarten oder im Outdoor-Bereich zu verwenden. Weinkisten lassen sich prima bepflanzen und werden auf diese Weise zu botanischen Eye-Catchern, die überall gut aussehen: Einfach mit etwas Folie auskleiden, mit Blumenerde und ein wenig Granulat befüllen und dann die gewünschten Pflänzchen einsetzen. Fertig ist die hübsche Augenweide. In Kombination mit dem frischen Grün oder mit bunten Blüten erstrahlt die alte Weinkiste buchstäblich in neuem Glanz. Ebenso beliebt ist es, Weinkisten mit vielen kleinen Blumentöpfen zu bestücken, die nach Belieben ausgetauscht werden können. Eine kleine Kakteen-Sammlung oder eine üppiger Kräutergarten in einer Weinkiste ist nicht nur etwas zum Selbstbehalten, sondern auch eine schmucke Geschenkidee. Auch liebevoll gearbeitete Trockengestecke machen in Weinkisten eine gute Figur. Das Schöne ist, dass sie sogar mehrere Monate oder Jahre lang halten.

Ideal zum Verschenken oder zum Selbstbehalten

Bei einer Weinkiste handelt es sich häufig um einen funktionalen Gegenstand mit jahrzehntelanger Geschichte. Wie schön ist es doch, wenn sich Historie und Moderne auf stilvolle Weise miteinander verbinden. Weinkisten zu kaufen, um sie als dekoratives Highlight weiter zu verwenden, ist derzeit im Trend. Man kann so vieles mit alten Weinkisten machen. Werden sie an der Wand aufgehängt, entpuppen sie sich als wahre Stauraumwunder. Bücher, Blumenvasen, Bilder und vieles mehr finden darin Platz. Ebenso ist es möglich, die Kisten an der Küchendecke oder im Esszimmer mit Seilen bzw. Ketten und Dübeln an der Decke aufzuhängen, um somit Obst, Gemüse oder andere Lebensmittel darin aufzubewahren. Hängt im Bad oder im Gäste-WC eine Weinkiste von der Decke, lassen sich Handtücher, Seife oder andere Pflege- und Beauty-Utensilien darin unterbringen. Der Kreativität sind mit Weinkisten kaum Limits gesetzt.

Weinkisten, die vielfältigen Deko- und Funktionswunder

Erfahrungsgemäß empfiehlt es sich, immer ein paar Weinkisten im Haus zu haben. Denn wer nicht weiß, was er zu Geburtstagen, zu Jubiläen, als Mitbringsel oder zum Umzug von Freunden oder Bekannten als Geschenk überreichen könnte, liegt mit einer hübsch dekorierten Weinkiste in jedem Fall goldrichtig. Weinkisten kosten nicht viel, aber der Mehrwert, den sie selbst nach ihrer ursprünglichen Verwendung noch bieten, ist unbezahlbar. Ob aus hellem oder dunklem Holz – Weinkisten machen sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich etwas her. Wer mag, bestückt das Gartenhäuschen damit und hat so stets einen Platz zur Verfügung, in dem sich Gartenwerkzeuge oder Kleinkram unterbringen lassen. Obwohl eine Weinkiste auf den ersten Blick eher unscheinbar anmutet, bietet sie doch ein schier unerschöpfliches Spektrum an funktionalen und dekorativen Überraschungen. Es lohnt sich, einfach mal ein paar Weinkisten zu kaufen – als Basis für die Umsetzung kreativer Ideen.

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel