Tagesarchive: 9. September 2014

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 09.09.2014

———————-
Münster
———————-
Kickboardunfall im Kreuzviertel

Montagabend (09.09.14, 18:09 h) stieß ein Rennradfahrer im Kreuzviertel mit einem 8-jährigen Kickboardfahrer zusammen. Das Kind überquerte zwischen zwei geparkten Autos die Hoyastraße und übersah den von rechts kommenden Mann. Der 54-Jährige bremste stark, konnte einen Zusammenprall aber nicht verhindern. Der Rennradfahrer flog über den Lenker auf die Straße. Auch der Junge stürzte zu Boden. Beide wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

———————-
Münster
———————-
Strohballen brennen auf Reiterhof

Am Dienstagmorgen (09.09.2014, 05:03 h) entdeckte ein Zeuge mehrere brennende Strohballen an einem Reiterhof am Pleistermühlenweg und informierte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der ersten Kräfte wurde festgestellt, dass neben einer Reithalle ca. 200 gelagerte Strohrundballen auf einer Fläche von 10 x 20 m im Vollbrand standen. Zusätzlich brannten zwei an der Reithalle angedockt Pferdeboxen. Durch die ersten Kräfte wurde durch einen massiven Löschangriff ein Übergreifen auf weitere Teile der Reithalle erfolgreich verhindert sowie die Pferdeboxen abgelöscht. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurden mehrere Pferde, die durch den Brandrauch gefährdet waren, aus den Stallungen heraus in einen sicheren Bereich verbracht. Die Züge der freiwilligen Feuerwehr stellten zuerst eine Wasserversorgung von einem Hydranten und im weiteren Einsatzverlauf eine Wasserversorgung von der ca. 800 m entfernten Werse sicher. Über mehrere C- Strahlrohre wurden daraufhin die Strohballen abgelöscht. Um die innenliegenden Glutnester ablöschen zu können, wurden die Strohballen mit einem Radlader sowie einem Traktor auseinandergezogen.

Neben der Vernichtung der Strohballen ist durch den Brand auch ein Teil der
Stallanlagen beschädigt worden.

Die Polizei Münster hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrer übersieht Bus – Fahrgast schwer verletzt

Beim Abbiegen von der Alberst-Schweizer-Straße auf die Einsteinstraße wechselte am Montagnachmittag (08.09.2014, 14:40 Uhr) ein 64-jähriger Autofahrer von der linken auf die rechte Fahrspur, ohne auf den neben ihm fahrenden Bus zu achten.

Um einen Unfall zu verhindern, bremste der Busfahrer so stark ab, dass eine 53-jährige Frau aus ihrem Sitz flog und mit dem Bein gegen die gegenüberliegende Bank prallte. Dabei wurde die Münsteranerin schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Fahrradfahrerin rammt offene Autotür

Am Montagnachmittag (08.09.2014, 15:35) fuhr eine Fahrradfahrerin auf der Kanalstraße in eine geöffnete Autotür. Die Frau stürzte und verletzte sich dabei. Die 41-Jährige war auf dem Radweg in Richtung Cheruskerring unterwegs.

Ein 53-jähriger Mann aus Wartenberg stand mit seinem Ford auf dem Gehweg. Beim Aussteigen übersah er nach ersten Erkenntnissen die Münsteranerin und öffnete die Tür.

Rettungskräfte brachen die Verletzte in ein Krankenhaus.

———————-
Münster
———————-
Ohne Führerschein mit Drogen unterwegs

Am Montagmorgen (08.09.2014, 10:05 h) kontrollierten Polizisten eine 31jährige Frau in ihrem Opel auf der Königsberger Straße.

Die Frau war aufgebracht und teilweise nicht zu beruhigen. Nach eigenen Angaben hatte sie Drogen und Medikamente genommen. Der Münsteranerin wurde eine Blutprobe entnommen. Einen Führerschein hat sie nicht.

———————-
Münster
———————-
Dumm gelaufen, 36-Jähriger wurde von Staatsanwaltschaften
gesucht -Festnahme durch Bundespolizei-

Am Montagnachmittag (08.09.2014) gegen 14:35 Uhr wurde ein 36-Jähriger aus Münster wegen eines Fahrgelddeliktes auf der Wache der Bundespolizeiinspektion Münster vorstellig. Bei der Überprüfung seiner Personalien stellten die erstaunten Bundespolizisten fest, dass der Mann von gleich zwei Staatsanwaltschaften gesucht wird.

Wegen Erschleichen von Leistungen sucht ihn die Staatsanwaltschaft
Bochum. Hier hat er noch eine Geldstrafe in Höhe von 300,00 Euro zu
zahlen, ersatzweise 20 Tage Haft zu verbüßen.

Bei der Staatsanwaltschaft Paderborn hat er wegen Trunkenheit im
Verkehr noch eine Geldstrafe in Höhe von rund 1550,00 Euro zu zahlen,
ersatzweise 81 Tage Haft zu verbüßen.

Da der 36-Jährige den Gesamtgeldbetrag in Höhe von rund 1850,00
Euro nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest
und führten ihn der nächstgelegenen Justizvollzugsanstalt in Münster
zu. Jetzt muss er insgesamt für 101 Tage hinter Gitter.

———————-
Warendorf / Oelde
———————-
Teerkolonne unterwegs

Am Montag, 8.9.2014, führten bislang unbekannte Personen Teerarbeiten auf einem landwirtschaftlichen Anwesen am Robert-Schumann-Ring in Oelde aus. Für die schlechte Arbeit verlangten die Arbeiter mehrere tausend Euro Lohn. Es kam darüber zum Streit und die Hofbesitzer riefen die Polizei.

Daraufhin verließen die Arbeiter den Hof vor Eintreffen der Polizei ohne Lohn.

Die Teerkolonne war mit einem hellgrauen VW Passat, einem blauen Ford Transit und einem weißen Lastkraftwagen mit Hebebühnen unterwegs.

Alle Fahrzeuge verfügten über britische Kennzeichen. Hinweise zu der
Teerkolonne nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.
———————-
Rheine
———————-
Junger Mann überfallen

Am frühen Montagmorgen (08. September), gegen 00.45 Uhr, wurde ein 25-jähriger Rheinenser auf der Bonifatiusstraße, in Höhe der Einmündung Welfenstraße, von zwei Männern überfallen.

Die beiden Täter hielten den 25-Jährigen fest, bedrohten ihn mit einem
Messer und forderten die Herausgabe von Bargeld.

Der Rheinenser konnte sich losreißen und die Flucht ergreifen. Er verletzte sich dabei leicht. Die beiden Täter waren etwa 180cm groß und von
kräftiger Statur.

Beide haben Hochdeutsch gesprochen. Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu den flüchtigen Tätern machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Einbruch in eine Schule, erheblicher Sachschaden

Unbekannte haben am vergangenen Wochenende, zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen (08. September), 08.00 Uhr, ein Garagentor an der Erich-Kästner-Schule in Borghorst eingetreten.

Mehrere Elemente des Sektionaltores wurden aus der Halterung heraus gebrochen und erheblich beschädigt. Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. In der Garage, die als Lagerraum für Spielsachen genutzt wird, wurden einige Schränke durchwühlt.

Gestohlen wurde lediglich ein Zusatzsitz für ein Kettcar. Es werden
Zeugen gesucht, die am vergangenen Wochenende im Bereich der Schule
verdächtige Personen gesehen haben.
Hinweise bitte an die Polizei in Steinfurt, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Ein Ford Transit Großraumtaxi wurde am Montagmittag (08.09.2014), zwischen 11.30 Uhr und 13.00 Uhr, auf der Hansaallee, Höhe Düppelstraße, von einem bisher unbekannten Fahrzeug an der linken, hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Das Taxi war auf dem rechten Parkstreifen, Richtung stadteinwärts, geparkt.

Der Sachschaden beträgt cirka 1.500 Euro. Der Unfallverursacher entfernte
sich unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die
Angaben zu dieser Unfallflucht machen können.

Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Coesfeld
———————-
Zwei Autos aufgebrochen

Am 09.09.14, zwischen 00.20 Uhr und 02.20 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in zwei geparkte Autos ein und entwendeten hieraus Bekleidung und Bargeld im Gesamtwert von 450,- Euro.

Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. In diesem Zusammenhang beobachtete ein Zeuge einen verdächtigen Mann. Er wird wie folgt beschrieben:

Täterbeschreibung:
ca. 25 Jahre alt, ca. 190cm groß, sehr stämmige Figur, kurzes mittelblondes strubbeliges Haar, graue leichte Jacke.

Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Coesfeld
———————-
Ladendiebstähle

Am 08.09.14, um 16.30 Uhr, begab sich ein 33-jähriger Mann aus Lüdinghausen in eine Umkleidekabine eines Bekleidungsgeschäftes. Nach kurzer Zeit verließ er die Kabine mit einem gefüllten Rucksack.

Ein Mitarbeiter des Geschäftes beobachtete den Vorfall und sprach den Mann an, der daraufhin fluchtartig das Geschäft verließ. Der Mitarbeiter folgte dem Flüchtigen bis zur Pfauengasse, wo der Lüdinghausener seinen Rucksack weg warf. Darin befand sich neben einer gestohlenen Jacke im Wert von rund 250,- Euro, die Geldbörse mit Ausweispapieren des Täters.

Eine polizeiliche Überprüfung ergab, dass der Mann zur Festnahme ausgeschrieben ist.

Der Rucksack war manipuliert, sodass kein Diebstahlsalarm ausgelöst
wurde. Die Ermittlungen dauern an.

————————
Ebenfalls am 08.09.14, um 16.50 Uhr versuchten zwei derzeit unbekannte Täter vergeblich, zwei Markenjeans aus einem Bekleidungsgeschäft zu entwenden.

Zwei Zeuginnen bemerkten den Diebstahl und sprachen die Täter an. Diese flüchteten vom Tatort und ließen ein Fahrrad und eine Sporttasche zurück. Die Tasche war derart manipuliert, dass die Alarmanlage des Geschäftes nicht ausgelöst hätte.

Täterbeschreibung:
1) männlich, ca. 20-30 Jahre alt, stabil, ca. 180cm groß, kurzgeschorene Haare, südländischer Teint, sprach gebrochen Deutsch, blaue Jeans, helle Hose von G-Star

2) männlich, ca. 20-30 Jahre alt, schlank, ca. 190cm groß, längere schwarze
gegelte Haare, südländischer Teint, sprach französisch, dunkles Hemd,
dunkle Hose, beide flüchteten in Richtung Innenstadt.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Bocholt
———————-
Oldtimer in Lowick gestohlen

In der Zeit zwischen Samstag, 17:30 Uhr, und Montag, 08:25 Uhr, entwendeten bislang Unbekannte am Bürdemannsweg einen silberfarbenen Oldtimer der Marke “Mercedes Benz”, Typ 230 CE, mit Bocholter H-Kennzeichen (historisches Kennzeichen).

Der oder die Täter hatten das Fahrzeug aus einer verschlossenen Halle gestohlen. Der Schaden beträgt zirka 9.000 Euro. Zeugen oder sonstige Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990 in Verbindung zu setzen.

———————-
Hamm
———————-
Trickdiebe stehlen Smartphone aus Büro

Am Montag, 8. September, stahlen zwei Trickdiebe aus einem Geschäft an der Werler Straße ein Smartphone.

Gegen 18 Uhr betraten die Männer den Laden für Sonnenschutzsysteme. Während einer die 51-jährige Mitarbeiterin in einer fremden Sprache anredete, nahm sein Begleiter unbemerkt das Samsung-Mobiltelefon von einem Schreibtisch.

Anschließend verschwand das Duo in unbekannte Richtung. Die Tatverdächtigen sind beide etwa 1,70 Meter groß, schlank und hatten kurze, dunkle Haare. Der Jüngere ist 20 bis 25 Jahre alt. Er war mit einer blauen Jeans, einem weißen T-Shirt und weißen Sportschuhen bekleidet. Der zweite ist 25 bis 28 Jahre alt. Er trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen, ein graues T-Shirt mit blauem Aufdruck und weißen Sternen auf der Brust sowie
schwarze Sportschuhe. Hinweise auf die Männer nimmt die Polizei Hamm
unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Brand auf einer Reitanlage in Münster Sankt Mauritz

Am Morgen des 09.09.2014 wurde der Leitstelle der Feuerwehr Münster Flammenerscheinung auf dem Gelände einer Reitanlage gemeldet. Der Brand wurde von einem zufällig in dem Bereich vorbeifahrenden Fahrradfahrer entdeckt und gemeldet. Bei Eintreffen der ersten Kräfte wurde festgestellt, dass neben … weiterlesen

Weibliche Verstärkung für Streetworker

Diplom-Sozialpädagogin Jennifer Frost berät und hilft / Streetwork-Team unterstützt Jugendliche der Straßenszene Die Streetworker des Amtes für Kinder, Jugendliche und Familien haben Verstärkung bekommen. Die neue Kollegin Jennifer Frost ist  für den Arbeitsschwerpunkt Mädchen und Frauenarbeit zuständig. “Wir freuen uns, … weiterlesen

Umfangreiche Zugausfälle in den kommenden Wochen

Umfangreiche Fahrplanänderungen – Zeitweise Busse statt Bahnen Die Deutsche Bahn AG nimmt von Samstag, 13. September bis Montag, 29. September 2014 den ersten Abschnitt des elektronischen Stellwerks (ESTW) Duisburg Hbf in Betrieb. In der ersten Baustufe wird der Zugverkehr zwischen … weiterlesen