Windräder in Münster stark im Aufwind

Münster ist eine grüne Stadt. Ein Blick von oben zeigt dieses sehr deutlich. Die Stadt ist vor lauter Grün kaum zu erkennen. Aber nicht nur gartenbautechnisch gesehen ist Münster grün. Die Stadt lässt nichts aus, um ihre ökologischen Anstrengungen zu intensivieren.

So beabsichtigt die Stadt Münster, weitere Flächen für die Nutzung von Windenergie im Stadtgebiet zur Verfügung zu stellen. Der Rat hat beschlossen, den Flächennutzungsplan der Stadt Münster zu ändern und damit neue und erweiterte Konzentrationszonen für Windenergieanlagen festzulegen. Die betroffenen Flächen befinden sich vor allem im Nordwesten, im Südwesten und im Osten der Stadt.

Den Planentwurf können Bürgerinnen und Bürger ab Dienstag, 9. Februar bis zum 9. März im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33, einsehen (Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 13 Uhr). Dort besteht auch die Möglichkeit, Stellungnahmen zur Planung abzugeben oder zur Niederschrift zu erklären. Im Internet finden sich mit Beginn der Offenlegung Informationen zur Planung unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung.

Bereits im Juni und November war die Planung bei mehreren Bürgeranhörungen der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Mit der öffentlichen Auslegung des geänderten Planentwurfs geht es nun auf der zweiten Stufe der Bürgerbeteiligung weiter.