Junge hatte es eilig – Rettungsdienst hilft

Von den einsetzenden Wehen überrascht wurde eine werdende Mutter am heutigen Freitagmittag in Münster-Coerde. Der herbeigerufene Rettungsdienst der Feuerwehr versorgte die Frau, die noch auf dem heimischen Wohnzimmer-Sofa einen gesunden Jungen entband.

Notärztin und Sanitäter transportierten Mutter und Neugeborenes im Anschluss zur Untersuchung in den nahegelegenen Kreißsaal eines Münsteraner Krankenhauses.

Das Feuerwehr-Team um Notärztin Patricia Groß freut sich mit der Mutter über diesen gelungenen Einsatz des Rettungsdienstes.