Tagesarchive: 26. Juli 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 26.07.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
300 Liter Diesel aus Lkw-Tank entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Dienstagnachmittag (25. Juli, 15.50 Uhr) und Mittwochmorgen (26. Juli, 4 Uhr) den Tank einer Sattelzugmaschine auf einem Rastplatz der Autobahn 1 bei Tecklenburg auf und entwendeten 300 Liter Diesel.

Die Täter stachen mit einem Werkzeug das Tankschloss auf, öffneten den Deckel und zapften den Kraftstoff ab. Anschließend entkamen sie unerkannt.

Hinweise zu den Dieben oder zu verdächtigen Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 02551 152200 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrer missachtet Vorfahrt – Radfahrerin schwer verletzt

Ein 48-Jähriger Autofahrer missachtete am Mittwochmorgen (26. Juli, 9.53 Uhr) am Kreisverkehr Amelsbürener Straße Ecke Meesenstiege die Vorfahrt einer 48-jährigen Radfahrerin. Die Frau wurde bei einem Zusammenstoß schwer verletzt.

Der 48-Jährige war mit seinem Kleintransporter in Richtung des Kreisverkehrs unterwegs und fuhr ein. Dabei kollidierte er mit der aus Richtung Amelsbüren kommenden Radlerin. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus.

Zeugen des Unfalls sollen sich unter der Rufnummer 0251 275-0 bei der Polizei melden.

———————-
Münster
———————-
Vorfahrt missachtet – 2 Personen leicht verletzt und 10.000 Euro Sachschaden

Ein 67-jähriger Autofahrer missachtete am Dienstagmittag (25.7., 13:19 Uhr) an der Moltkestraße die Vorfahrt eines 61-jährigen Pkw-Fahrers. Dieser war mit seiner Mercedes C-Klasse in Richtung Weseler Straße unterwegs, als der 67-Jährige mit seinem Daimler aus der Marks-Haindorf-Stiege kam und die Fahrzeuge zusammenstießen. Die beiden Männer wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von circa 10.000.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher nehmen Schokostreusel aus Büdchen mit – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Montagnachmittag (24. Juli, 17 Uhr) und Dienstagnachmittag (25. Juli, 15 Uhr) in einen Verkaufsstand an der Klemensstraße Ecke Heinrich-Brüning-Straße ein.

Die Einbrecher hebelten das Büdchen auf und durchsuchten es nach Wertgegenständen. Mit einer leeren Kassenschublade und der Schüssel Schokostreuseln entkamen sie unerkannt. Zeugen fanden die Gegenstände später in der Nähe des Standes wieder.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
27.07.2017
———————-
Messstellen für den 27.07.2017 lagen bis Redaktionsschluss nicht vor.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Festnahme eines 33-jährigen Gesuchten im Hauptbahnhof Münster

Am Dienstagabend (25.07.2017) gegen 21:10 Uhr wurde ein 33-jähriger Bielefelder von einer Streife der Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Bielefeld gesucht wurde.

Wegen Wohnungseinbruchdiebstahl lag seitens des Amtsgerichts Bielefeld ein Haftbefehl gegen den Mann vor. Demnach hat er noch eine Haft von einem Jahr und vier Monaten zu verbüßen.

Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Beamten zudem eine geringe Menge Betäubungsmittel, das sichergestellt wurde. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet.

Die Bundespolizisten nahmen den zurzeit in Münster wohnenden 33-Jährigen fest und führten ihn einer Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Münster/Steinfurt/Tecklenburg
———————-
300 Liter Diesel aus Lkw-Tank entwendet

Unbekannte brachen zwischen Dienstagnachmittag (25. Juli, 15.50 Uhr) und Mittwochmorgen (26. Juli, 4 Uhr) den Tank einer Sattelzugmaschine auf einem Rastplatz der Autobahn 1 bei Tecklenburg auf und entwendeten 300 Liter Diesel. Die Täter stachen mit einem Werkzeug das Tankschloss auf, öffneten den Deckel und zapften den Kraftstoff ab. Anschließend entkamen sie unerkannt. Hinweise zu den Dieben oder zu verdächtigen Fahrzeugen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05481/9337-4515 entgegen.

———————-
Emsdetten
———————-
Verkehrsunfall Platinweg

Am Freitagmorgen (21.07.2017), um 05.10 Uhr, kam es auf dem Platinweg in Höhe der Hausnummer 13 zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines roten Kleinwagens beschädigte beim Rückwärtsfahren einen am Straßenrand geparkten dunklen Pkw. Der Schaden an dem geparkten Pkw beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 2.000 Euro. Der Verursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen zur dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die den Unfall beobachtet haben und Hinweise zum flüchtigen Pkw geben können. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei in Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Greven
———————-
Containerbrand

“Am Hallenbad” hat in der Nacht zum Mittwoch (26.07.2017) ein Altpapiercontainer gebrannt. Das Behältnis ist auf dem Parkplatz gegenüber dem Bad aufgestellt. Ein Zeuge bemerkte gegen 01.35 Uhr das brennende Behältnis und alarmierte sofort die Feuerwehr. Diese musste den Container gewaltsam öffnen, um das darin brennende Papier löschen zu können. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Feuer aufgenommen. Offensichtlich hatten unbekannte Personen den Inhalt des Papiercontainers angezündet. Die Beamten bitten um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Greven
———————-
Fahrzeug aufgebrochen/Diebstahl

An der Saerbecker Straße sind aus einem VW Multivan Gegenstände im Wert von einigen Tausend Euro entwendet worden. Der Wagen war am Dienstag, gegen 17.00 Uhr, auf einem frei zugänglichen Parkplatz abgestellt worden. Am nächsten Morgen (26.07.2017), gegen 10.00 Uhr, bemerkte der Geschädigte beim Aufschließen des Wagens sofort, dass etwas nicht stimmte. Die Täter hatten am Schloss manipuliert, es geöffnet und sich dann ins Fahrzeug begeben. Aus dem Innern stahlen sie ein Navigationsgerät, Zierblenden, die Vorrichtungen der Lüftungsschlitze und einen Tisch. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Steinfurt/Göppingen/Erbach
———————-
Soko See nimmt Verdächtigen fest

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und Polizei Ulm: Seit Ende Mai ermittelt die Soko See, nachdem in einem Erbacher Anglersee eine Leiche gefunden wurde. Jetzt haben die Behörden bei einem dringend Verdächtigen durchsucht. Wie Staatsanwaltschaft Ulm und Polizeipräsidium Ulm mitteilen, erlangten die Behörden im Zuge der intensiven Ermittlungen Hinweise auf einen 46-Jährigen aus dem Landkreis Göppingen. Der soll, so die Erkenntnisse der Ermittler, an der Tötung des 19-Jährigen beteiligt gewesen sein. Die seither geführten Ermittlungen erhärteten diesen Verdacht. Deshalb erließ das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung und die Firma des 46-Jährigen. Diese beiden Gebäude, beide im Landkreis Göppingen, durchsuchte die Polizei am Mittwoch. Die Sonderkommission wurde dabei auch von Spezialkräften unterstützt, da nicht auszuschließen war, dass der Beschuldigte im Besitz von Waffen ist. Der 46-jährige Landsmann des Getöteten wurde festgenommen. Im Zusammenhang mit den offenen Ermittlungsmaßnahmen wurde eine Vielzahl von Zeugen angegangen, zum Sachverhalt vernommen und Beweismittel beschlagnahmt. Der Beschuldigte wird dem Haftrichter vorgeführt werden. Wie berichtet, hatten Zeugen am Abend des 22. Mai in dem Anglersee bei Erbach die Leiche eines 19-Jährigen gefunden. Der Albaner aus Steinfurt in Nordrhein-Westfalen war offensichtlich durch Gewalteinwirkung getötet worden. Erste Ermittlungen ergaben, dass der Mann mit dem Zug nach Süddeutschland gekommen war. Seit dem Fund der Leiche ermittelte die gut 30-köpfige “Soko See” intensiv, auch in enger Zusammenarbeit mit den Polizeidienststellen in Nordrhein-Westfalen. Dabei veröffentlichte die Polizei auch Bilder des Getöteten und eines Angelhakens mit Blinker. Jedoch gingen nur wenige Hinweise aus der Bevölkerung ein. Die intensiven Ermittlungen aber ergaben den dringenden Verdacht gegen den 46-Jährigen. Das Motiv ist, so vermuten die Ermittler, im privaten Umfeld von Täter und Opfer zu suchen. Dazu dauern die Ermittlungen noch an.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Fahrzeug aufgebrochen

Auf dem Parkplatz am Kletterwald ist am Dienstag (25.07.2017) ein Pkw aufgebrochen worden. Eine Autofahrerin hatte ihren roten Opel-Corsa am Vormittag, gegen 09.45 Uhr, auf dem Platz an der Ledder Straße abgestellt. Als sie gegen 17.45 Uhr zurückkehrte, sah sie sofort eine zertrümmerte Seitenscheibe. Aus dem Innern des Fahrzeugs hatten der oder die Täter einen Rucksack entwendet, in dem sich Kleidungsstücke und Kosmetika befanden. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Diebstahl geben können, Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wer hat an dem roten Corsa verdächtige Personen gesehen? Wer ist durch Geräusche -das Zertrümmern der Fahrzeugscheibe- aufmerksam geworden?

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ostbevern
———————-
26-jährige Autofahrerin und Kleinkind nach Unfall vorsorglich ins Krankenhaus gebracht

Nach einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch, 26.07.2017, um 09.58 Uhr, auf der Hauptstraße in Ostbevern ereignete, brachten Rettungskräfte eine 26-jährige Autofahrerin und deren Kleinkind vorsorglich in ein Krankenhaus. Die junge Frau befuhr mit ihrem Pkw die Hauptstraße aus Richtung B 51 kommend in Fahrtrichtung Ortsmitte. Hierbei kam sie mit ihrem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Pkw prallte mit der linken Seite gegen einen Straßenbaum. Die Feuerwehr befreite die eingeklemmte Fahrerin aus dem Fahrzeug. Rettungskräfte brachten die junge Frau und deren Kleinkind vorsorglich in ein Krankenhaus. Eine Abschleppfirma barg den Pkw von der Unfallstelle. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von etwa 3.600 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Angebranntes Essen verursacht Feuerwehreinsatz

Am Mittwoch, 26.07.2017, um 12.30 Uhr, erhielten Feuerwehr und Polizei einen Einsatz auf der Rottmannstraße in Ahlen. Hier war es in der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Nachdem die Feuerwehr in die Wohnung gelangt war stellten die Einsatzkräfte angebranntes Essen als Brandursache fest. Die Einsatzkräfte löschten den Brand. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden.

———————-
Ahlen
———————-
Eigentümer eines Fahrrades gesucht

Am Sonntag, 23.076.2017, um 07.00 Uhr, kontrollierte die Polizei am Bahnhof Ahlen einen 32-jährigen Fahrradfahrer. Bei der Kontrolle räumte der 32-Jährige ein, dass er das Fahrrad kurz zuvor aus dem Fahrradständer am Bahnhof gestohlen hatte. Er habe das Schloss abgerissen und das Rad an sich genommen. Die Einsatzkräfte stellten das Fahrrad sicher und brachten es zur Polizeiwache Ahlen. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Herrenrad der Marke Curtis mit 7-Gangschaltung. Bis zum heutigen Tage hat keine Person den Diebstahl des Rades angezeigt. Die Polizei fragt nun: Wem ist dieses Herrenrad gestohlen worden? Wer kennt den Eigentümer des Rades? Hinweise werden an die Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de erbeten.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3693819

———————-
Warendorf
———————-
47-jährige Autofahrerin bei Auffahrunfall leicht verletzt – Korrektur

Leichte Verletzungen erlitt eine 47jährige Autofahrerin bei einem Unfall, der sich am Freitag, 21.07.2017, um 15.15 Uhr, auf der Dr.-Rau-Allee in Warendorf ereignete. Ein 24jähriger Autofahrer befuhr mit seinem Lkw die Dr.-Rau-Allee in Fahrtrichtung Innenstadt. Hierbei übersah er den vorausfahrenden und verkehrsbedingt wartenden Pkw einer 47jährgen Autofahrerin. Er versuchte noch mit seinem Fahrzeug nach links auszuweichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht verhindern. Hierbei verletzte sich die 47Jährige leicht. Rettungskräfte brachten die Verletzte in ein Krankenhaus. Ein Abschleppdienst barg den Pkw der Frau von der Unfallstelle. Bei dem Zusammenstoß entstand ein geschätzter Sachschaden von 8.000 Euro.

———————-
Westbevern
———————-
Eine Leichtverletzte nach Verkehrsunfall – Polizei sucht Lkw-Fahrer

Leichte Verletzungen erlitt eine 63-jährige Fahrzeugführerin bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag, 25.07.2017, gegen 20:20 Uhr, auf der Grevener Straße in Westbevern-Vadrup ereignete.

Ein 39-jähriger Fahrer eines Pkw Renault befuhr die Grevener Straße in Richtung Westbevern. In einer Kurve geriet nach Angaben des 39-Jährigen ein entgegenkommender Lkw auf seine Fahrspur. Der 39-Jährige wich auf den Grünstreifen aus und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Der PKW schleuderte auf die Gegenfahrbahn und prallt dort gegen den entgegenkommenden PKW Ford Fiesta einer 63-jährigen Frau aus Telgte. Hierbei wurde die 63-Jährige leicht verletzt Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der bislang unbekannte Lkw-Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um die verunfallten Fahrzeuge zu kümmern.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Unfallstelle abgeschleppt werden. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von etwa 12.000,- Euro.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweis zu dem Lkw machen können, sich bei der Polizeiwache Warendorf, Telefon 02581-941000 oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher im Industrie- und Gewerbepark “Am Berge”

In der Montagnacht drangen unbekannte Täter gewaltsam in die Räumlichkeiten einer Autovermietung an der Borgwardstraße ein. Hierzu schlugen sie ein Fenster eines Sektionaltores ein. Die Diebe konnten aus den Büroräumen einen dreistelligen Bargeldbetrag erbeuten. Hinweise bitte an die Kripo Gronau (02562-9260).

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher festgenommen

Am Dienstagabend nahmen Polizeibeamte der Wache Bocholt einen 26-Jährigen ohne festen Wohnsitz fest. Dieser hatte am späten Abend gleich zweimal versucht, in Wohnhäuser einzubrechen, was in beiden Fällen jedoch misslang. Gegen 22.00 Uhr versuchte er, mit einem Stein die Terrassentür eines Einfamilienhauses am Nordwall einzuschlagen. Die Anwohner waren jedoch Zuhause und der Hauseigentümer sprach den Täter durch ein geöffnetes Fenster an. Dieser verließ daraufhin nach Angaben der Zeugen auffällig langsam das Grundstück. Die alarmierte Polizei konnte ihn zunächst nicht finden. Gegen 22.55 Uhr kam es zu einem weiteren Einsatz an einem Reihenhaus am Leo-Nußbaum-Weg. Auch hier konnten die Anwohner eine Person dabei beobachten, wie diese versuchte, mit einem Stein die Terrassentür einzuschlagen. Wiederum ohne große Hast flüchtete der Täter, nachdem er bemerkt hatte, dass auch hier jemand Zuhause war. Dieses Mal jedoch konnten Polizeibeamte ihn im Nahbereich festnehmen. Der in beiden Fällen geständige junge Mann wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft im Laufe des Tages einem Richter vorgeführt. Der verursachte Schaden an den beiden Türen wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

———————-
Borken
———————-
Verkehrsunfall auf der Otto-Hahn-Straße

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Dienstagabend wurde eine 29-jährige Frau aus Borken leicht verletzt. Gegen 18.50 Uhr hatte sie mit ihrem Motorroller die Otto-Hahn-Straße in Richtung Ahauser Straße befahren. In Höhe der Parkplatzausfahrt der Firma Edeka (Wilger) musste sie stark abbremsen, als ein 57-jähriger Borkener mit seinem Fahrrad vom Parkplatz auf die Otto-Hahn-Straße nach links einbog. Durch das Abbremsen verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und stürzte. Hierbei verletzte sie sich leicht. Zu einer Berührung mit dem Fahrradfahrer war es nicht gekommen. Der Schaden am Motorroller wird auf ungefähr 200 Euro geschätzt.

———————-
Velen
———————-
Festnahme nach Verstoß gegen die Bewährungsauflagen

Am Dienstag vollstreckte die Polizei einen richterlichen Sicherungshaftbefehl und nahm einen 28-jährigen Borkener fest. Dieser war in der Vergangenheit wegen eines Körperverletzungsdeliktes zu einer Freiheitsstrafe von drei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Nachdem er in zurückliegender Zeit gegen mehrere Bewährungsauflagen verstoßen hatte, wurde ein Sicherungshaftbefehl gegen ihn erlassen.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Billerbeck
———————-
Betrunken gegen Brückengeländer gefahren und geflüchtet

Am Mittwoch, 26.07.2017 um 14.23 Uhr fuhr ein 35-jähriger Autofahrer aus Billerbeck mit seinem Nissan gegen ein Brückengeländer an der Coesfelder Straße in Billerbeck und flüchtete. Das Brückengeländer wurde dabei beschädigt. Dank eines Zeugenhinweises konnte die Polizei das stark beschädigte Unfallauto in einer Tiefgarage und anschließend den Unfallfahrer in der Fußgängerzone finden. Bei dem alkoholisierten Billerbecker veranlassten die Polizisten eine Blutprobe und stellten seinen Führerschein sicher.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Trickdiebe ergaunern Füller

Am Dienstag, 25.07.2017 um 17.55 Uhr ergaunerte ein Trickdieb in einem Geschäft auf der Mühlenstraße in Lüdinghausen Füllfederhalter im Wert von mehreren hundert Euro. Er hatte die Verkäuferin abgelenkt, ein zweiter Täter kam ebenfalls mit besonderen Anliegen hinzu. Beschreibung des Haupttäters: 180-185 cm großer Mann von normaler Statur, schwarze Kurzhaarfrisur, bekleidet mit dunkler Jacke Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Zeugin meldet Trunkenheitsfahrt

Eine aufmerksame Zeugin gab der Polizei am Mittwoch, 26.07.2017 gegen 12.30 Uhr den Hinweis auf einen alkoholisierten Autofahrer auf der Dülmener Straße in Coesfeld. Polizisten überprüften den 27-jährigen Mann aus Hamm am Steuer seines Renault, veranlassten eine Blutprobe und stellten den Führerschein sicher.

———————-
Coesfeld
———————-
Richter erlässt U-Haftbefehl

Der am Dienstag, 25.07.2017 nach Wohnungseinbruch in Coesfeld festgenommene Tatverdächtige befindet sich jetzt in Untersuchungshaft. Ein entsprechender Richterentscheid ist am Mittag getroffen worden. Die Polizei prüft nun, ob der Coesfelder noch für weitere Wohnungseinbrüche im Stadtgebiet verantwortlich sein könnte.

Ursprungsmeldung:
Festnahme nach Einbruch
Am Dienstag, 25.07.2017 zwischen 12.40 Uhr und 14.20 Uhr drang ein 37-jähriger Coesfelder durch ein auf Kipp stehendes Fenster in ein Haus am Sirksfelder Weg in Coesfeld ein und stahl ein Handy und ein Portemonnaie. Den nach Hause kommenden Bewohnerinnen begegnete er in der Zufahrt. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei den einschlägig vorbestraften Tatverdächtigen im Stadtgebiet festnehmen. Das Diebesgut trug er nicht mehr bei sich. Im Laufe des heutigen Tages wird er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Olfen, Kreis Coesfeld, Kreis Recklinghausen
———————-
Wohnungseinbrüche aufgeklärt – Besitzer von Diebesgut gesucht

Die Polizei im Kreis Recklinghausen konnte ein Einbrechertrio festnehmen, dem auch zwei Wohnungseinbrüche in Olfen zur Last gelegt werden. Gesucht werden die Besitzer von Schmuck und Uhren nach Wohnungseinbrüchen (http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/3683080) in Marl, Dorsten, Gelsenkirchen und Olfen.

Hier der Link zur Pressemeldung des Polizeipräsidiums Recklinghausen: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/42900/3694083

———————-
Olfen
———————-
Auto aufgebrochen

In der Zeit von Dienstag, 25.07.2017, 21 Uhr bis Mittwoch, 26.07.2017, 08.30 Uhr brachen Unbekannte den auf der Dattelner Straße in Olfen geparkten Seat einer 34-jährigen Frau aus Olfen auf und stahlen das Autoradio. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Ascheberg
———————-
Garagenwand angesprüht

In der Zeit von Montag, 24.07.2017 bis Mittwoch, 26.07.2017, jeweils 9 Uhr, besprühten Unbekannte eine verklinkerte Garagenwand auf der Bispingheide in Ascheberg mit silberner Farbe. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Kompaktlader gestohlen

In der Zeit von Montag, 24.07.2017, 12 Uhr bis Mittwoch, 26.07.2017, 07.30 Uhr stahlen Unbekannte einen Kompaktlader von einem Baustellengelände am Schoppenkamp in Lüdinghausen. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Senden
———————-
2 BMW aufgebrochen

In der Nacht von Dienstag, 25.07.2017 auf Mittwoch, 26.07.2017 brachen Unbekannte 2 auf der Droste-zu-Senden-Straße und Glatzer Straße in Senden geparkte BMW auf und stahlen jeweils fest eingebaute Fahrzeugkomponenten und ein Handy. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen unter der Rufnummer 0 25 91/ 79 30 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
2 BMW aufgebrochen

In der Nacht von Dienstag, 25.07.2017 auf Mittwoch, 26.07.2017 brachen Unbekannte 2 auf dem Carl-Diem-Ring in Nottuln geparkte BMW auf und stahlen ein fest eingebautes Navigationssystem und ein Handy. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

In der Zeit von Dienstag, 25.07.2017, 19.45 Uhr bis Mittwoch, 26.07.2017, 08.30 Uhr beschädigte ein flüchtiger Unfallfahrer den auf der Bruchstraße in Lette geparkten Wagen eines 25-jährigen Coesfelders. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Mehrfamilienhaus mit Farbe bespritzt

In der Zeit von Dienstag, 25.07.2017, 20 Uhr bis Mittwoch, 26.07.2017, 8 Uhr bespritzten Unbekannte die Fassade eines Mehrfamilienhauses an der Wertchenstraße in Coesfeld mit pinker Farbe. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Stadtpark/Flüchtling verprügelt

Am Dienstag, 25.07.2017 um 21.45 Uhr war ein in Dülmen lebender Flüchtling aus Syrien in der Marktstraße in Dülmen unterwegs. Ein Mann sprach ihn an und fragte nach Geld oder Handy. Als der Syrer das verneinte, schlug ihm der Unbekannte unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Dabei verlor das Opfer einen Schneidezahn. Anschließend ging der Aggressor durch den Stadtpark in Richtung Bergfeldstraße/ Münsterstraße. Der Syrer folgte ihm und forderte ihn auf, mit zur Polizei zu kommen. Daraufhin schlug der Unbekannte erneut auf sein Opfer ein und trat ihn, als er am Boden lag. Bislang gibt es keinerlei Hinweise auf einen politischen Hintergrund. Der Täter wird als 1,90 m großer Mann mit hellem, kurzem Bart und blauen Augen beschrieben. Seine Statur ist eher dick. Bekleidet war er mit einem blauen Kapuzenpullover und Sportschuhen. Er sprach russisch. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Festnahme nach Einbruch

Am Dienstag, 25.07.2017 zwischen 12.40 Uhr und 14.20 Uhr drang ein 37-jähriger Coesfelder durch ein auf Kipp stehendes Fenster in ein Haus am Sirksfelder Weg in Coesfeld ein und stahl ein Handy und ein Portemonnaie. Den nach Hause kommenden Bewohnerinnen begegnete er in der Zufahrt. Im Rahmen der Fahndung konnte die Polizei den einschlägig vorbestraften Tatverdächtigen im Stadtgebiet festnehmen. Das Diebesgut trug er nicht mehr bei sich. Im Laufe des heutigen Tages wird er auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster dem Haftrichter vorgeführt.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Bäckereifiliale

In der Nacht vom 25.07.2017 auf den 26.07.2017, zwischen 19.00 Uhr und 04.15 Uhr, verschafften sich unbekannte Täter Zutritt in eine Dülmener Bäckereifiliale auf der Coesfelder Straße und stahlen einen Tresor mit Wechselgeld. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Rosendahl
———————-
Quadfahrer fährt gegen Baum

Aus unbekannten Gründen kam ein Quadfahrer am Dienstag, 25.07.2017 um 18.15 Uhr in der Osterwicker Bauernschaft Midlich von der Kreisstraße 32 ab und fuhr gegen einen Baum. Ein Rettungswagen brachte der schwer verletzten 42-Jährigen aus Rosendahl ins Krankenhaus. der Sachschaden beträgt ca. 5.000 Euro.

———————-
Billerbeck
———————-
Einbruch in Lagerraum

In der Zeit von Montag, 24.07.2017, 18 Uhr bis Dienstag, 25.07.2017, 8 Uhr drangen Unbekannte auf ungeklärte Art in einen Lagerraum einer Firma am Friedhöfer Kamp in Billerbeck ein. Sie stahlen einen Fernseher, einen Laptop und einen Werkzeugkoffer. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld unter der Rufnummer 0 25 41/ 1 40 entgegen.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Qualitätssicherung in der ambulanten Pflege

Die Qualität der ambulanten Pflege kontrollieren und sie gleichzeitig ständig verbessern. Das sind die hochgesteckten Ziele des Projekts “EQambulant” der Caritas in der Diözese Münster. Mit entsprechenden Vorerfahrungen aus Altenheimen sollte es gelingen, ist Projektleiterin Nicole Rusche zuversichtlich. Bislang prüft … weiterlesen