Neues Wohnen am Kappenberger Damm

Gut 2,6 Hektar groß ist die ehemalige landwirtschaftliche Fläche zwischen Nordkirchenweg und Kappenberger Damm, die die Stadt zu einem neuen Wohngebiet entwickeln möchte. Planungsrecht dafür liefert der Bebauungsplan Nr. 585 „Südwestlich Nordkirchenweg“, der ab 6. November öffentlich ausliegt.

Vorgesehen auf dem städtischen Grund im Südwesten Münsters sind Mehr- und Einfamilienhäuser mit Platz für 70 Wohneinheiten. Mindestens ein Drittel der Mehrfamilienhäuser kommen, gemäß der sozialgerechte Bodennutzung Münsters, als öffentlich geförderter Mietwohnraum auf den Markt. Je nach Bedarf und Nachfrage ist auch ein Wohnen von mehreren Generationen vorstellbar. Auch andere, besondere Wohnformen sind möglich.

Mit dem Bau einer Kita will die Stadt den Bedarf im Wohngebiet und im Stadtteil abdecken. Ein öffentlicher Spielplatz rundet die Planung ab.

Der Planentwurf kann bis einschließlich 6. Dezember im Kundenzentrum des Stadthauses 3, Albersloher Weg 33, eingesehen werden (Öffnungszeiten: Mo – Mi 8 – 16 Uhr, Do 8 – 18 Uhr, Fr 8 – 13 Uhr). Dort besteht auch die Möglichkeit, Stellungnahmen zur Planung abzugeben oder zur Niederschrift zu erklären. Im Stadtportal sind die aktuellen Unterlagen ebenfalls ab dem 6. November unter www.stadt-muenster.de/stadtplanung einsehbar. Auch online kann dort eine Stellungnahme abgegeben werden.

Symbolfoto: Pixabay