Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 06.11.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Einbruch durch auf Kipp stehendes Fenster – Zeugen gesucht

Unbekannte kletterten am Sonntag (5.11.) zwischen 15:50 Uhr und 21:50 Uhr auf einen Balkon eines Mehrfamilienhauses am Sauerländer Weg und hebelten an der Balkontür. Da die Diebe an der guten Sicherung scheiterten, kletterten sie auf den angrenzenden Fenstersims und hebelten das auf Kipp stehende Fenster auf. Die Täter durchsuchten alle Räume nach Wertvollem und flüchteten anschließend unerkannt mit Bargeld.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Rennrad und Mountainbikes aus Kellern gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen zwischen Donnerstagabend (1.11., 18 Uhr) und Sonntagabend (5.11., 19 Uhr) im Zentrum und im Geistviertel Kellerräume auf und entwendeten hochwertige Fahrräder.

In beiden Fällen verschafften sich die Diebe auf unbekannte Weise Zutritt zu den Mehrfamilienhäusern und brachen die Kellerparzellen auf. An der Kellermannstraße nahmen sie ein schwarzes „Rose Cross“-Rennrad mit. An der Geiststraße entwendeten die Täter ein schwarzes „Rotwild“- und ein schwarzes „Specialized“-Mountainbike. Die Leezen haben einen Gesamtwert von über 7.000 Euro.

Hinweise zu den Taten nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Zwei Schwerverletzte auf der Autobahn 1 – Verkehrsrowdy muss Führerschein abgeben

Nach einem Unfall mit zwei Schwerverletzten am Sonntagmittag (05.11., 13.58 Uhr) auf der Autobahn 1 behielten Polizisten den Führerschein des Unfallverursachers sofort ein.

Der 68-Jährige war in Richtung Dortmund unterwegs. Zwischen Greven und Münster-Nord wechselte er plötzlich ohne zu blinken mit seinem VW von der linken auf die rechte Spur. Dabei übersah er den Opel einer 20-jährigen Bergheimerin und rammte diesen. Der Opel geriet ins Schleudern und kam an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der VW rutschte unkontrolliert in die rechte Schutzplanke.

Rettungskräfte brachten die 20-jährige Opel-Fahrerin und ihre 17-jährige Beifahrerin schwerverletzt ins Krankenhaus. Es entstand Sachschaden von etwa 13.000 Euro.

Der 68-Jährige aus Übach-Palenberg fiel bereits vor dem Unfall anderen Autofahrern durch seine gefährliche Fahrweise auf. Er überholte mehrfach rechts und links ohne zu blinken und drängelte. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Werkzeuge aus Firmenfahrzeug gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen in der Nacht von Sonntag (5.11.) auf Montag (6.11.) zwischen 21:30 Uhr und 5:25 Uhr am Geistkamp einen Fiat auf und entwendeten mehrere hochwertige Werkzeuge.

Die Täter hebelten vermutlich die seitliche Schiebetür des Ducato aus der Führung und gelangten so ins Fahrzeuginnere. Sie flüchteten mit einem Bosch Stemmhammer, einer Stihl Motor-Flex, einer Hilti Akku-Flex und einem Werkzeugkoffer samt Inhalt in unbekannte Richtung. Die Beute hat einen Gesamtwert von mehreren Tausend Euro.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher klettern auf Balkon – Zeugen gesucht

Einbrecher kletterten am Sonntag (5.11.) zwischen 16 und 18:30 Uhr auf den Balkon der ersten Etage eines Zweifamilienhauses und hebelten die Tür auf. In der Wohnung suchten sie nach Wertvollem und verschafften sich anschließend über den Hausflur auch Zutritt zu der Erdgeschosswohnung. Mit Bargeld und einer Uhr flüchteten sie unerkannt. Bisherigen Ermittlungen zufolge kamen die Unbekannten durch die Nachbargärten.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Betrunken durch die Innenstadt – Polizisten stoppen betrunkene Verkehrsteilnehmer

Am Samstagmorgen (04.11., 3.05 Uhr) fiel Polizisten auf der Von-Steuben-Straße ein Fahrradfahrer auf. Der Radler war ohne Licht in Schlangenlinien unterwegs. Ein Alkohol-Test ergab bei dem 20-jährigen Mann aus Frankfurt einen Wert von 2,16 Promille.

Eine Autofahrerin mit 1,64 Promille erwischten Polizisten am Sonntagmorgen (05.11., 0.50 Uhr) auf der Engelstraße. Die 56-Jährige aus Drensteinfurt fuhr mit ihrem Fiat in Schlangenlinien und kam mehrfach mit den Reifen an die Bordsteinkante.

Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen, die Autofahrerin musste zudem ihren Führerschein abgeben. Beide erwartet ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Bürgersprechstunde der Polizei am 09. November in Roxel fällt aus

Die Bürgersprechstunde der Polizei in der Bezirksverwaltung West, Pantaleonplatz 7, fällt am Donnerstag, den 09. November aus. Die nächste Bürgersprechstunde ist am Donnerstag, den 23. November, in der gewohnten Zeit von 15:30 Uhr bis 17:00 Uhr.

———————-
Münster
———————-
Fenster auf Kipp – Einbrecher von Bewohnern aufgescheucht

Am Freitag (03.11., 19.15 Uhr) brach ein Unbekannter in ein Haus an der Breslauer Straße ein. Der Eindringling fand ein auf Kipp stehendes Fenster, griff durch und öffnete den Griff. Durch die heimkehrenden Hauseigentümer gestört, rannte der Dieb ohne Beute davon. Diese Person ist etwa 1,70 Meter groß und hatte eine dunkle Jacke mit einer Kapuze mit Fellkragen über den Kopf gezogen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275- entgegen.

———————-
Münster
———————-
Pedelecs aus Tiefgarage gestohlen – 4.500 Euro Schaden

Unbekannte entwendeten von Mittwochabend (01.11.) bis Donnerstagmorgen (02.11., 7.30 Uhr) am Prozessionsweg zwei Pedelecs. Die Diebe kamen durch nicht verschlossene Türen in die Tiefgarage und nahmen die beiden Kreidler Vitality Eco 3 aus dem Fahrradkeller mit. Zusammen mit der entwendeten Fahrradtasche hat die Beute einen Wert von etwa 4.500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Taschendiebe auf Tour – Geldbörsen entwendet

Am Samstag (03.11.) griffen sich Taschendiebe an der Ludgeristraße die Geldbörsen zweier Passanten. Gegen 18.30 Uhr war eine 28-jährige Münsteranerin Opfer. Die Unbekannten entwendeten mit der Geldbörse Bargeld und Ausweise. Zwischen 18.52 Uhr und 19.20 Uhr stahlen die Diebe einer 45-jährigen Grevenerin ihr Portemonnaie mit Bargeld, einer EC-Karte und Ausweisen. In beiden Fällen öffneten die Diebe unbemerkt die mitgeführten Taschen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

Taschendiebe nutzten häufig das Gedränge beim Einkauf für ihre Taten aus. In diesem Zusammenhang rät die Polizei nur die Dinge mitzunehmen, die wirklich benötigt werden und Wertgegenstände immer möglichst nah am Körper zu tragen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
07.11.2017
———————-
Messstellen lagen bis zum Redaktionsschluss nicht vor

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Rheine
———————-
Diebstahl von hochwertigem Sicherungsmaterial – Bundespolizei sucht Zeugen

Bislang unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 03.11.2017, 10:00 Uhr und dem 04.11.2017, 07:45 Uhr, an der Bahnstrecke Rheine – Münster hochwertiges Bahnsicherungsmaterial.

Der Tatort liegt in der Nähe des Bahnübergangs „Zur Albrocker Rampe“ bei der Ortschaft Mesum. Aufgrund von Gleisbauarbeiten sollte durch eine beauftragte Fremdfirma ein automatisches Bautrupp-Warnsystem eingerichtet werden. Das entwendete Material wurde in der Nähe vom Bahnübergang am Wegrand in Behältnissen abgestellt. Der Wert des erlangten Stehlgutes beläuft sich nach ersten Schätzungen im fünfstelligen Eurobereich.

Die in diesem Fall ermittelnde Bundespolizeiinspektion Münster sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den Tätern oder der Tat geben können. Hierbei dürften zum Abtransport auch Kraftfahrzeuge genutzt worden sein.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Emsdetten
———————-
PKW aufgebrochen

Im Emsdettener Venn, auf dem Parkplatz am Wanderpilz, ist am Samstagnachmittag (04.11.2017) ein PKW aufgebrochen worden. Der Geschädigte hatte seinen Mercedes gegen 16.30 Uhr dort abgestellt. Als er etwa eine Stunde später zurückkehrte, stellte er sofort eine zerborstene Fensterscheibe fest.

Nachdem die Täter die Scheibe zertrümmert hatten, suchten sie im Innern nach Diebesgut. Dabei fanden sie eine Aktentasche, in der sich Papiere und eine Digitalkamera befanden. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415. Sie erinnert: Denken Sie daran, dass immer wieder Diebe unterwegs sind, die nach günstigen Gelegenheiten suchen, insbesondere an abgelegenen Orten. Offen sichtbare Taschen, Wertgegenstände oder Geräte locken Diebe an.

Denken Sie daran, der PKW ist kein Safe. Sichere Aufbewahrungsorte gibt es darin nicht.

———————-
Tecklenburg
———————-
Verkehrsunfall

An der Kreuzung Grafenstraße/Dunkbachstraße hat sich am Montagmorgen (06.11.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt wurde. Eine 55-jährige PKW-Fahrerin wollte gegen 08.00 Uhr von der Dunkbachstraße nach links auf die vorfahrtberechtigte Grafenstraße abbiegen. Dabei kam es zur Kollision mit dem PKW eines 24-Jährigen, der auf der Grafenstraße unterwegs war und die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Bei dem Unfall erlitt der junge Mann aus Tecklenburg schwere Verletzungen.

Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Sachschäden an den beiden Fahrzeugen werden auf circa 7.000 Euro geschätzt.

———————-
Emsdetten
———————-
PKW-Diebstahl

Die Polizei hat nach einem PKW-Diebstahl, der in der Nacht zum Montag (06.11.2017) an der Hans-Poetschki-Straße verübt worden ist, die Ermittlungen aufgenommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen waren mehrere Personen an dem Diebstahl beteiligt. Die Unbekannten hielten sich in der Zeit zwischen 02.45 Uhr und kurz nach
03.00 Uhr am Tatort auf. Daher ist dieser Zeitraum für die Zeugensuche besonders interessant. Die Beamten fragen: Wer hat im Tatortbereich oder in den Nebenstraßen -im Gebiet zwischen der Reckenfelder Straße und dem Föhrendamm- etwas Verdächtiges bemerkt?

Die Beamten fragen: Wem ist dort ein geparkter verdächtiger Wagen aufgefallen, mit dem die Täter nach Emsdetten bzw. von dort wieder weggefahren sein könnten? Die Unbekannten waren schließlich mit dem weißen X5 (Kennzeichen ST – TW 1007) davongefahren. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Ochtrup
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am Freitagmittag (03.11.2017), um 12.15 Uhr, fuhr eine 42-jährige Autofahrerin auf dem Nienborger Damm in Richtung Innenstadt. Dabei fuhr die Frau äußerst unsicher. Zeugen berichteten von Schlangenlinien und darüber, dass sie wiederholt anhielt und dann gleich wieder beschleunigte. Die 42-Jährige wurde von Polizeibeamten angehalten und kontrolliert. Dabei stellten die Polizisten bei der Ochtruperin einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test verlief positiv, mit einem Wert deutlich über zwei Promille. Der 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Ihr Führerschein ist sichergestellt worden.

———————-
Lengerich
———————-
Sachbeschädigung an einem PKW

Unbekannte Personen haben an einem geparkten PKW einen erheblichen Sachschaden angerichtet. Die betroffene Autofahrerin war am Samstagmittag (04.11.2017) auf den Parkplatz eines Schnellrestaurants am Teutopark gefahren. Nachdem sie den schwarzen Mazda auf dem Tankstellengelände abgestellt hatte, begaben sich die Insassen gegen 13.00 Uhr in das Restaurant. Als sie nach wenigen Minuten zurückkehrten, stellten sie an der rechten Fahrzeugseite mehrere Dellen fest. Wie die Beschädigungen an insgesamt sechs Stellen verursacht wurden, ist noch unklar. Der Sachschaden an dem Wagen wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Greven
———————-
Diebstahl

An der Kolpingstraße sind in der Zeit zwischen dem 23. Oktober und 01. November (Mittwoch) Sonnenkollektoren gestohlen worden. Unbekannte Täter hatten die vier Kollektoren von einem drei Meter hohen Rohbau/Anbau eines Einfamilienhauses abgeschraubt. Der Wert wird mit etwa 1.000 Euro angegeben. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Diebstahl, insbesondere die Montagearbeiten, aufmerksam geworden sind. Zudem möchten die Beamten gerne wissen, wo die vier schwarzen Elemente geblieben sind. Hinweise bitte unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Auf der Runde Straße (Einbahnstraße) ist am Freitag (03.11.) ein blauer Opel Zafira angefahren und erheblich beschädigt worden. Der Opel war in der Zeit zwischen 07.10 Uhr und 14.00 Uhr am rechten Fahrbahnrand geparkt. Der Sachschaden, hinten links am Fahrzeug, beläuft sich auf etwa 2.000 Euro. Der Verursacher hat sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Körperverletzung

Nach einem Körperverletzungsdelikt, das sich am frühen Samstagmorgen (04.11.2017) in der Burgsteinfurter Innenstadt ereignet hat, ermittelt nun die Polizei. Ein deutlich unter Alkoholeinwirkung stehender Steinfurter hatte die Einsatzkräfte alarmiert. Nach seinen Angaben stand er gegen 04.30 Uhr vor dem dortigen TEDI-Markt und telefonierte. Plötzlich kamen zwei maskierte, etwa 30 Jahre alte Männer auf ihn zu. Unvermittelt schlugen und traten sie auf ihn ein. Anschließend flüchteten sie in Richtung Innenstadt. Die beiden Unbekannten trugen beide helle Jeanshosen und waren etwa 180 cm groß. Der 28-Jährige erlitt leichte Verletzungen.

Hinweise zu dem Vorfall bitte unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Täter haben in einem Mehrfamilienhaus am Gretelweg eine Wohnung komplett durchsucht. Die Geschädigten hatte das Gebäude am Samstagabend (04.11.2017), gegen 20.00 Uhr, verlassen.

Als sie um 03.17 Uhr zurückkehrten, stellten sie an ihrer im zweiten Obergeschoss liegenden Wohnung sofort die aufgebrochene Tür fest. Der oder die Täter hatten diese gewaltsam aufgedrückt oder aufgetreten.

In allen Zimmern suchten die Unbekannten anschließend nach Diebesgut und erbeuten dabei zwei Computer mit Monitoren, eine Playstation und ein Samsung-Fernsehgerät. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Saerbeck
———————-
Verkehrsunfall

Auf der Eichendorffstraße hat sich in der Nacht zum Samstag (04.11.2017) ein Verkehrsunfall ereignet. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Um festzustellen, ob und in welchem Umfang ein junger Mann unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der 19-Jährige mit seinem Fahrrad in einer Kurve das in gleicher Richtung vor ihm fahrende Zweirad eines jungen Mannes touchiert. Beide 19-Jährigen stürzten auf die Fahrbahn. Einer der jungen Männer erlitt schwere Verletzungen. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Münsteraner Krankenhaus gebracht. Der zweite Beteiligte erlitt leichte Verletzungen.

———————-
Horstmar
———————-
Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten

In der Bauerschaft Haltern ist am Sonntagnachmittag (05.11.2017) ein Motorradfahrer verunglückt. Der 22-jährige Steinfurter war um kurz vor 16.00 Uhr auf der Landstraße 570 von Leer in Richtung Metelen gefahren. Den Schilderungen und Spuren zufolge verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Zweirad und stürzte. Das Motorrad wurde in den Straßengraben geschleudert und blieb dort liegen. Der verletzte Fahrer wurde an der Unfallstelle notärztlich versorgt. Ein Rettungshubschrauber flog in anschließend in ein Münsteraner Krankenhaus. Der Sachschaden am dem Krad wird auf circa 5.000 Euro geschätzt. Das vollkommen beschädigte Zweirad wurde abgeschleppt.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in eine Sporthalle

In der hinter dem Marien-Schulzentrum gelegenen Sporthalle haben sich ungebetene Gäste aufgehalten. Die Einbrecher müssen in der Zeit zwischen Mittwochnachmittag, 16.00 Uhr und Donnerstagmorgen (02.11.2017), 09.30 Uhr, dort gewesen sein. Nachdem sie über ein Oberlicht in die Sporthalle gelangt waren, öffneten sie sämtliche Zwischentüren. In allen Bereichen sahen sie dann um. Ob sie schließlich auch etwas gestohlen haben, wird noch abschließend geprüft. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 1.000 Euro geschätzt. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Rheine
———————-
Brand

Am Sonntagabend (05.11.), gegen 19.20 Uhr, sind die Feuerwehr und die Polizei zu einem Brand an einem Einfamilienhaus am „Hohe Heideweg“ gerufen worden. Auf der Terrasse war es beim Grillen mit einem Gasgrill zu einer Verpuffung gekommen. Es wurde niemand verletzt. Am Terrassendach und am Haus entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro. Die Brandstelle ist beschlagnahmt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

———————-
Ochtrup
———————-
Verkehrsunfall

Bei einem Verkehrsunfall auf der B 54, etwa einen Kilometer hinter der Anschlussstelle Ochtrup/Heek, sind am Montagmorgen (06.11.) zwei Personen verletzt worden. Gegen 06.15 Uhr fuhr ein 55-jähriger Mann aus Ochtrup mit seinem PKW auf der B 54 in Richtung Münster. Wegen eines Rückstaus -ein LKW war wegen einer Panne liegengeblieben- wollte er auf der Fahrbahn wenden. Dabei kollidierte er mit dem PKW einer 38-jährigen Ochtruperin, die ebenfalls in Richtung Münster unterwegs war. Der 55-Jährige wurde leicht verletzt. Die 38-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Kreis Warendorf
———————-
Geschwindigkeitsmessung stellte erhebliche Überschreitungen fest

Am Freitagnachmittag (3.11.2017) führte die Polizei eine Geschwindigkeitsmessung auf der L 547 in Höhe Hoetmar durch. Innerhalb von weniger als einer Viertelstunde gerieten gleich drei Fahrzeuge mit erheblichen Überschreitungen in das Visier der Polizei. Die Einsatzkräfte stellten gemessene Geschwindigkeiten von 146 km/h, 166 km/h und 180 km/h bei einer erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometern fest.

Alle drei Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen, das zwischen einem und drei Monaten liegt, je nach Überschreitung. Dazu kommen jeweils zwei Punkte und ein Bußgeld von 160 Euro, 440 Euro oder 600 Euro für den schnellsten Fahrer.

Zu schnelles Fahren ist eine der Ursachen für schwere Unfälle mit gravierenden Folgen auf unseren Straßen. Um das Geschwindigkeitsniveau dauerhaft – insbesondere auf den überörtlichen Straßen zu senken – führt die Polizei Geschwindigkeitskontrollen durch. Ziel sind weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr.

Verkehrsteilnehmer müssen deshalb zu jeder Zeit an jedem Ort mit Geschwindigkeitsmessungen rechnen. Deshalb: brems dich und rette Leben!

———————-
Warendorf
———————-
Katze ausgesetzt – Besitzer gesucht

Am Montag, 06.11.2017, um 10.30 Uhr, fand eine Bürgerin auf dem Walgernweg in Warendorf einen braunen Flechtkorb, in dem eine graue Katze eingesperrt war. In dem Korb befanden sich ein grünes Kissen mit der Disneyfigur Pocahontas und ein buntes Handtuch. Die Finderin gab den Korb mit der Katze bei der Polizei Warendorf ab. Bislang konnte die Besitzerin oder der Besitzer nicht ermittelt werden.

Hinweise hierzu nimmt die Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Telgte
———————-
Fahndung nach Tatverdächtigen mit Bild aus Überwachungskamera Ergänzung zur Pressemitteilung vom 05.10.2017

Mit einem Bild aus der Überwachungskamera fahndet die Polizei nun nach dem Tatverdächtigen des Raubes vom 04.10.2017, um 23.37 Uhr, auf ein Schnellrestaurant am Münstertor in Telgte. Der Unbekannte betrat das Schnellrestaurant und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe die Herausgabe von Bargeld. Der Täter griff dann in die Kasse und flüchtete mit Scheingeld. Bei dem Versuch eines Angestellten, den Täter an der Flucht zu hindern, verletzte sich dieser leicht.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Männlich, circa 30 bis 35 Jahre alt, etwa 170 bis 180 Zentimeter groß, kräftige Statur, auffällig blasse Gesichtsfarbe. Bekleidet war der Täter mit einer schwarzen Kapuzenjacke auf dessen linker Brustseite ein Nike Logo aufgedruckt ist. Weiterhin trug der Täter eine schwarze Jogginghose und weiße Turnschuhe.

Wer kennt eine Person, die dem Bild entspricht? Wer kann Angaben zu einem Tatverdächtigen oder dem Raub machen?
Hinweise nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3780034

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich

Am Sonntag, 5.11.2017, kam es gegen 15.05 Uhr, zu einem Verkehrsunfall im Kreuzungsbereich Emanuel-von-Ketteler-Straße/Feldstraße in Ahlen. Ein 70-jähriger Hammer befuhr mit seinem Pkw die Emanuel-von-Ketteler-Straße in Richtung Alte Beckumer Straße. Im Kreuzungsbereich stieß er mit dem Fahrzeug eines 28-jährigen Ahlener zusammen. Dieser befuhr mit seinem Pkw die Feldstraße in Richtung Rottmannstraße. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Auto des Hammers in die Feldstraße. Beide Fahrzeugführer gaben an, dass die Ampel für sie grün zeigte.

Rettungskräfte brachten den leichtverletzten Senior zur ärztlichen Behandlung in ein Krankenhaus. Abschleppunternehmer kümmerten sich um den Abtransport der stark beschädigten Fahrzeuge von der Unfallstelle. Der Sachschaden wird auf 17.000 Euro geschätzt.

———————-
Ahlen
———————-
19-Jähriger spuckte Polizisten an

Die Polizei wurde am Sonntag, 5.11.2017, gegen 6.30 Uhr, zur Unterstützung in die ambulante Notaufnahme des Ahlener Krankenhauses gerufen. Ein stark alkoholisierter 19-Jähriger verhielt sich renitent und uneinsichtig. Der junge Mann sollte wegen einer Verletzung im Krankenhaus bleiben, was er jedoch nicht wollte.

Aufgrund seiner körperlichen alkoholbedingten Verfassung bestand bei dem Ahlener die Gefahr weiterer Verletzungen. Daraufhin entschlossen sich die Beamten den 19-Jährigen zum eigenen Schutz in Gewahrsam zu nehmen. Darin sah der Heranwachsende zunächst kein Problem. Während des Transports zum Streifenwagen sperrte er sich gegen die Maßnahme, stieß einem Beamten sein Knie in den Oberschenkel und spuckte ihn mehrfach an.

———————-
Oelde
———————-
Einbruch in Bäckerei

Unbekannte Personen brachen zwischen Samstagabend und Sonntag, 05.11.2017, 3.00 Uhr, in eine Bäckerei an der Beelener Straße in Lette ein. Der oder die Täter stahlen aus dem Verkaufsraum zahlreiche Briefmarken. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Frau fuhr gegen Pkw

Am Sonntag, 5.11.2017, fuhr eine Autofahrerin gegen 19.20 Uhr, mit ihrem Fahrzeug gegen einen anderen Pkw, der auf einem Parkplatz an der Warendorfer Straße in Oelde stand. Dabei entstand jedoch kein Sachschaden. Aufgrund des unsicheren Ganges der 56-jährigen Oelderin informierten die Zeugen die Polizei. Diese stellte in der Atemluft der Autofahrerin Alkoholgeruch und ebenfalls ein unsicheres körperliches Verhalten fest. Daraufhin ließen sie die Frau einen Atemalkoholtest durchführen. Aufgrund des positiven Ergebnisses nahmen sie die 56-Jährige zur Entnahme der Blutprobe mit zur Polizeiwache. Des Weiteren beschlagnahmten sie den Führerschein der Oelderin.

———————-
Warendorf
———————-
Zeugen meldeten auffällige Fahrweise

Zeugen meldeten am Sonntagnachmittag (5.11.2017), dass eine Fahrzeugführerin auffällig und unsicher die K 3 zwischen Everswinkel und Warendorf befuhr.

Die Polizei hielt die Duisburgerin auf der K 3 im Bereich Walgernheide an. Dort ließen sie die 22-Jährige einen Atemalkoholtest durchführen. Aufgrund des positiven Ergebnisses nahmen die Beamten die Frau zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Polizeiwache. Den Führerschein konnten die Einsatzkräfte nicht sicherstellen. Dieser war der Autofahrerin bereits wegen einer anderen Alkoholfahrt abgenommen worden.

———————-
Warendorf
———————-
Mann gegen die Brust getreten

Am Samstag, 4.11.2017, kam es gegen 22.30 Uhr, zu einer Auseinandersetzung auf der Emsstraße in Warendorf. Die Situation vor Ort war bei Eintreffen der Polizei aufgrund zahlreicher Personen zunächst unübersichtlich. Eine Gruppe, scheinbar Angehörige eines Motorradclubs, verhielten sich am Einsatzort gegenüber den Einsatzkräften aggressiv und unkooperativ. Vor Ort sei es zu einer Auseinandersetzung gekommen, in deren Verlauf ein 55-jähriger Warendorfer von einem 36-Jährigen einen Tritt gegen die Brust erhalten habe. Dieser habe auch mit einem Messer gedroht. Im Beisein der Polizei kam es zu einer weiteren Straftat als ein weiterer 36-jähriger Mann aus Horn-Bad Meinberg den Geschädigten beleidigte.

Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigung ein. Einzelheiten zum Ablauf des Geschehens müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

———————-
Freckenhorst
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

In der Zeit von Donnerstag, 02.11.2017, 07:45 Uhr bis Sonntag, 05.11.2017, 17:57 Uhr, drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Warendorf-Freckenhorst an der Gänsestraße ein. Im Haus wurden sämtliche Räume durchsucht, nach bisherigen Ermittlungen wurde Schmuck entwendet. Wer hat verdächtige Beobachtungen im Bereich der Gänsestraße in Freckenhorst gemacht?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Warendorf unter der Telefonnummer 02581-941000 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Warendorf
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

In der Tatzeit vom 04.11.2017, 17.50 Uhr bis zum 04.11.2017, 21.50 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf dem Abt-Höckelmann-Weg in Freckenhorst ein. Dort durchsuchten sie diverse Räume im Keller-, Erd- und Obergeschoss. Genaue Angaben zum Diebesgut konnten noch nicht getätigt werden. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Everswinkel
———————-
Einbruch in ein Einfamilienhaus

In der Tatzeit vom 04.11.2017, 19.30 Uhr bis zum 05.11.2017, 00.30 Uhr drangen unbekannte Personen gewaltsam in ein freistehendes Einfamilienhaus auf der Alverskirchener Straße in Everswinkel ein. Anschließend wurden sämtliche Schränke und Behältnisse im Haus geöffnet und durchsucht. Nach ersten Erkenntnissen wurde diverser Schmuck entwendet. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Polizei in Warendorf, Telefonnummer 02581-941000, oder unter der E-Mail-Adresse poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Leichtverletzter Fahrradfahrer

Am 04.11.2017 um 14.40 Uhr befuhr ein 14-jähriger aus Drensteinfurt mit seinem Pedelec die Hammer Straße, wobei dieser die Fahrbahn und nicht den Radweg nutzte. Hinter diesem fuhr ein 59-jähriger aus Ahlen mit seinem Fahrrad. Der 14-jährige bog plötzlich, ohne ein Handzeichen zu geben, in die Sandstraße. Auf Grund dessen konnte der Fahrradfahrer nicht mehr ausweichen und fuhr in das Pedelec. Der Fahrradfahrer fiel auf die Fahrbahn und verletzte sich leicht.

———————-
Wadersloh
———————-
Schwerverletzter bei Verkehrsunfall

Am 04.11.2017 um 16.00 Uhr befuhr ein 75 jähriger Wadersloher mit seinem Elektrofahrrad die Bahnhofstraße in Wadersloh in Fahrtrichtung Liesborner Straße . Eine 71-Jährige aus Wadersloh befuhr mit ihrem Pkw hinter dem Fahrradfahrer ebenfalls die Bahnhofstraße in Fahrtrichtung Liesborner Straße. Ihrem Eindruck nach ordnete sich der Fahrradfahrer zur Fahrbahnmitte ein, ganz offensichtlich in der Absicht seinerseits nach links auf den Parkplatz des dort befindlichen Verbrauchermarktes abzubiegen. Die 71-Jährige beabsichtige daraufhin mit ihrem PKW rechtsseitig an dem Fahrradfahrer vorbei zu fahren. In diesem Moment soll dieser einen „Schlenker“ nach rechts gemacht haben, wobei sich die beiden Fahrzeuge berührten. Der Fahrradfahrer kam hierbei zu Fall und zog sich eine Platzwunde am Kopf zu. Er wurde mittels Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus nach Lippstadt verbracht. Der 75-jährige Fahrradfahrer trug zur Unfallzeit keinen Schutzhelm.

———————-
Ostbevern
———————-
Verkehrsunfall zwischen PKW und Krad

Am Samstag, 04.11.2017, gegen 14:00 Uhr, befuhr ein 55-jähriger Ostbeveraner mit seinem PKW Volvo den Lengericher Damm (K10) in Ostbevern in Fahrtrichtung der Bahnhofstraße (L830). Er beabsichtigte nach links auf die Bahnhofstraße zu fahren. Zur gleichen Zeit befuhr eine 70-Jährige (auf dem Sozius befand sich ein 10-Jähriger) auf einem Leichtkraftrad die Bahnhofstraße aus Richtung Ostbevern kommend. Es kam im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß zwischen dem PKW und dem Krad. Die Kradfahrerin kam zu Fall, Rettungskräfte kümmerten sich um die Versorgung der 70-Jährigen sowie des 10-Jährigen. Beide wurden per RTW in ein Krankenhaus nach Münster verbracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von geschätzt etwa 6.000 Euro.

———————-
Beckum
———————-
Warnleuchten entwendet

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Zeit von Freitag, 03.11.2017, 17:00 Uhr und Samstag, 04.11.2017, 09:00 Uhr in Beckum Warnleuchten von der Straßenbaustelle der B58. Die Straßenbaustelle befindet sich in Höhe des Parkfriedhofes auf der B58. Die Täter schraubten insgesamt 20 Warnleuchten von den Absperrbaken, mit denen die Baustelle gesichert war. Hinweise auf die Täter liegen nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiwache Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Diebstahl von Navigationsgeräten und Airbags

In der Zeit von Freitag, 03.11.2017, 18:30 Uhr, bis Samstag, 04.11.2017, 10:15 Uhr, waren Fahrzeuge der Marke BMW und Porsche das Ziel von unbekannten Tätern in Beckum. Auf der Tönne-Arnsberg-Straße, Feuerstraße, dem Hansaring, Leisnerweg, Göttfricker Weg und Rosenbaumweg wurden Fahrzeuge der Marke BMW und Porsche aufgebrochen. Aus den Fahrzeugen wurden unter anderem die Lenker und Navigationssysteme ausgebaut und entwendet. Mit ihrer Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Weitere Geschädigte sowie Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei Beckum unter der Telefonnummer 02521-9110 oder der E-Mail poststelle.warendorf@polizei.nrw.de , Telefon 02382/965-0, in Verbindung zu setzen.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Borken
———————-
Unfallflucht am Marktplatz

Am Freitag wurde zwischen 12.00 Uhr und 17.30 Uhr ein auf den Parkplätzen am Marktplatz (Neutor) abgestellter weißer Renault Kastenwagen angefahren und an der Beifahrerseite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.500 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Borken
———————-
Geschädigter gesucht

Am Samstag befuhr eine 40-jähriger Autofahrerin aus Borken nach eigenen Angaben gegen 19.30 Uhr die Straße „An der Nathe“. Als sie an einem geparkten Pkw vorbeifahren wollte, stieß sie mit dem Außenspiegel gegen den geparkten Pkw und setzte ihre Fahrt ohne anzuhalten fort.

Der 40-Jährige erschien später auf der Polizeiwache und gab den Vorfall zu Protokoll. Der oder die Geschädigte wird gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000) zu wenden.

———————-
Ahaus
———————-
Tödlicher Verkehrsunfall auf der Hamalandstraße

Am Montag, dem 06.11.2017, kam es gegen 09.25 Uhr an der Kreuzung Hamalandstraße/Averesch zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 62 Jahre alter Mann aus Ahaus-Wessum tödliche Verletzungen erlitt.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand war der 62-Jährige mit seinem Pkw von der Straße Averesch auf die Hamalandstraße gefahren. Dabei wurde er vom Lkw eines 49-jährigen Mannes aus Ahaus-Wessum erfasst, der die Hamalandstraße in Richtung Ahaus-Alstätte befahren hatte.

Der 62-Jährige wurde aufgrund der lebensgefährlichen Verletzungen mit einem Rettungshubschrauber zum Enscheder Klinikum transportiert, wo er verstarb.

Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger für die Unfalluntersuchung hinzugezogen.

———————-
Borken
———————-
15-jähriger Autofahrer flüchtet vor der Polizei

In der Nacht zum Montag wurden Polizeibeamte gegen 00.10 Uhr an der Kreuzung Ahauser Straße/Heidener Straße auf einen mit vier Personen besetzten Pkw aufmerksam. Der Fahrer dieses Pkws war, nachdem er den Streifenwagen erblickt hatte, vom Linksabbiegerstreifen der Heidener Straße auf den Rechtsabbiegerstreifen gewechselt und dann trotz roter Ampel auf die Ahauser Straße gefahren. In der Folge missachtete er die Anhaltezeichen der Polizeibeamten und flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit bis zur Hansestraße, wo er schließlich angehalten und überprüft werden konnte. Dass der 15-jährige Fahrer des Pkws aus Heiden keine Fahrerlaubnis hat, ergibt sich schon aufgrund seines Alters. Die am Fahrzeug angebrachten Kennzeichen waren gestohlen und der Pkw nicht versichert und somit auch nicht zugelassen. Das Mobiltelefon des 15-Jährigen wurde ebenso wie die Kennzeichen sichergestellt, da auch dieses gestohlen war.

Den Pkw hatte der Jugendliche käuflich erworben.

Der Jugendliche wurde in die Obhut seiner Mutter übergeben. Er muss nun mit einem Strafverfahren rechnen.

———————-
Vreden
———————-
Zeugen für Sachbeschädigung gesucht

In der Nacht zum Sonntag setzten noch unbekannte Täter 04.00 Uhr auf einer Rasenfläche im Bereich Boorstegge/Dewesweg eine Parkbank und einen Mülleimer in Brand. Die Feuerwehr löschte den Brand, bei dem ein Schaden in einer Höhe von mehreren hundert Euro entstanden war. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Technischer Defekt löste Brand aus

Am Freitag kam es gegen 12.45 Uhr zu einem Brand im Obergeschoss eines Wohnhauses an der Straße „Bleeke“.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 50.000 Euro beziffert. Nach den bisherigen Ermittlungen ist ein Defekt in der Hauselektrik die Brandursache.

———————-
Ahaus
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Sonntag hebelten Einbrecher zwischen 17.00 Uhr und 21.30 Uhr auf dem Depenbrockskamp ein Fenster an der Rückseite eines Wohnhauses auf. Der oder die Täter entwendeten Bargeld. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Borken
———————-
Fahrradfahrerin bei Unfall schwer verletzt

Am Freitag befuhr eine 32-jährige Fahrradfahrerin aus Borken gegen 17.50 Uhr einen Stichweg zum Dülmener Weg, von der Heidener Straße kommend. In Höhe „Maaskamp“ wollte sie zwischen mehreren vor der Ampel wartenden Pkws hindurch auf die andere Straßenseite wechseln. Dabei übersah sie den aus Richtung Heidener Straße kommenden Pkw einer 38-jährigen Borkenerin.

Die Fahrradfahrerin wurde von dem Pkw frontal erfasst und ihr Fahrrad prallte noch gegen eines der vor der Ampel stehenden Autos.

Aufgrund der schweren Verletzungen wurde die 32-Jährige im Borkener Krankenhaus stationär aufgenommen.

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Freitag hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Wohnhauses an der Edith-Stein-Straße auf. Im Haus durchsuchten der oder die Täter sämtliche Räume. Entwendet wurde ein Glas mit Münzgeld. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Samstag, 17.00 Uhr, bis Sonntag, 00.30 Uhr, hebelten Einbrecher die Terrassentür eines Wohnhauses an der Rosmarinstraße auf. Entwendet wurden Schmuck und Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Heiden
———————-
Ford Edge gestohlen

In der Zeit von Freitag, 20.00 Uhr, bis Sonntag, 00.30 Uhr, entwendeten unbekannte Täter einen schwarzen Ford Edge mit BOR-Kennzeichen im Wert von ca. 42.000 Euro. Der Pkw stand auf einem Privatgrundstück am Eichsfelder Weg. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Randalierer landete in Polizeizelle

In der Nacht zum Sonntag randalierte ein 33-jähriger Bocholter gegen 03.00 Uhr auf der Ravardistraße. Er beleidigte und bedrohte mehrere Passanten. Auch gegenüber den Polizeibeamten verhielt er sich aggressiv und beleidigte diese. Er befolgte den Platzerweis nicht und drohte eine Körperverletzung an.

Die Polizisten nahmen den 33-Jährigen mit zur Wache und sperrten ihn für einige Stunden in eine Gewahrsamszelle. Auf der Wache leistete der 33-Jährige Widerstand gegen Polizeibeamte. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Borken
———————-
Drogen im Straßenverkehr

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 01.00 Uhr auf der Gelsenkirchener Straße einen 20-jährigen Autofahrer aus Borken. Nachdem Drogentest Hinweise auf Kokainkonsum bestätigte, untersagten die Beamten die Weiterfahrt und leiteten ein Verfahren ein. Ein Arzt entnahm dem 20-Jährigen eine Blutprobe, um den Drogenkonsum exakt nachweisen zu können.

———————-
Rhede
———————-
Alkohol am Steuer

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen 05.10 Uhr auf der Hansestraße einen 52-jährigen Autofahrer aus Borken. Da dieser deutlich unter Alkoholeinfluss stand, stellten die Beamten den Führerschein sicher, leiteten ein Strafverfahren ein und untersagten die Weiterfahrt. Ein Arzt entnahm dem Beschuldigten eine Blutprobe, um die Blutalkoholkonzentration exakt nachweisen zu können.

———————-
Rhede
———————-
Diebstahl aus Wohnung

In der Nacht zum Sonntag gelangten Einbrecher auf noch nicht bekannte Art und Weise in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der „Hohe Straße“. In der Wohnung wurde die Tür zum Wohnzimmer aufgebrochen und ein Tresor entwendet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Randalierer leistet Widerstand

Am Samstag randalierte ein 22-jähriger Bocholter gegen 23.00 Uhr in und vor einer Wohnung an der Schwartzstraße und schlug dabei auch die Wohnungsinhaberin mit der Faust.

Der alkoholisierte Bocholter kündigte zudem an, mit seinem Pkw fahren zu wollen und zeigte sich auch nach Eintreffen der Polizeibeamten äußerst aggressiv. Die Polizisten nahmen den 22-Jährigen zur Verhinderung von Straftaten für einige Stunden in Gewahrsam, da er einem Platzverweis nicht folgte. Gegen die Mitnahme zur Wache setzte er sich erfolglos zur Wehr.

———————-
Stadtlohn
———————-
Scheunenbrand

Seit ca. 01:50 Uhr brennt die Scheune eines Hofes in Stadtlohn Hordt in voller Ausdehnung. Die Scheune wird als Lager genutzt. Menschenleben sind nicht in Gefahr. Die Feuerwehr ist bereits vor Ort mit den Löscharbeiten beschäftigt. Zur Brandursache können noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen dauern an.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Unfallflucht

Am Freitag, 03.11.2017, zwischen 17.05 Uhr und 17.30 Uhr beschädigte ein unbekanntes Fahrzeug einen geparkten schwarzen Ford auf dem Parkplatz am Niesweg in Senden. Der Unfallverursacher entfernte sich, ohne seiner Meldepflicht nachzukommen. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591/7930 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Einbruch in Gemeindehaus

In der Nacht von Freitag, 03.11.2017, 22.00 Uhr auf Samstag, 9.00 Uhr, hebelten Unbekannte ein bodentiefes Fenster am Gemeindezentrum auf und gelangten so hinein. Sie entwendeten Bargeld in geringer Höhe. Hinweise nimmt die Polizei unter 02594/7930 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Trickdiebstahl

Am Samstag, 04.11.2017, gegen 11.30 Uhr wurde eine 73-jährige Frau mehrfach aufdringlich von einer unbekannten Frau umarmt. Als sich die Täterin entfernt hatte, stellte die Frau fest, dass ihre hochpreisige Armbanduhr geschickt beim Umarmen gestohlen worden war. Die Täterin wird wie folgt beschrieben: Ca. 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,60 m groß, südländisches Aussehen, stämmige Figur, bekleidet mit einem beigen Mantel, einer grauen Hose und einer dunklen Mütze. Hinweise nimmt die Polizei unter 02594/7930 entgegen.

———————-
Nottuln
———————-
Unfallflucht jetzt mit Hinweisen auf Verursacher

Nach der Unfallflucht vom 02.11.2017 im Kreisverkehr am Ortseingang Nottuln (von Darup aus), hat die Polizei jetzt erste Hinweise auf das Verursacherfahrzeug. Danach soll es sich um einem weißen Kleinwagen mit einem Kennzeichen aus dem Kreis Coesfeld handeln. Beim Fahrzeugtyp soll es sich wahrscheinlich um einen Renault handeln; als Mittelbuchstaben haben die Zeugen ein „V“ angegeben. Weitere Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

Ursprungsmeldung:
Unfallflucht

Am Donnerstag, 02.11.2017 um 18.30 Uhr war ein 44-jähriger Autofahrer aus Nottuln in dem neuen Kreisverkehr auf der B 525 aus Billerbeck kommend unterwegs. Im Kreisverkehr stieß er mit einem Fahrzeug zusammen. Am Wagen des Nottulners entstand Sachschaden; der Unfallfahrer fuhr unbekümmert weiter. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen unter der Rufnummer 0 25 94/ 79 30 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Einbruch während einer Urlaubsreise

Als eine Familie am Samstag, 04.11.2017, nach einer Urlaubsreise zurückkehrte, musste sie feststellen, dass Unbekannte in ihre Wohnung eingedrungen waren und Schmuck entwendet hatten. Die Täter hatten weder Einbruchsspuren noch Unordnung hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei unter 0259/7930 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Diebstahl aus Atelier

Am Samstag, 04.11.2017, zwischen 13.30 und 16.00 Uhr stahl ein unbekannter Täter Bargeld aus dem Büro eines Kunstvereins. Offensichtlich war er durch eine Hintertür unbemerkt ins Objekt gelangt. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld unter 02541/140 entgegen.

———————-
Buldern
———————-
Unfallflucht beobachtet

Am Samstag, 04.11.2017, gegen 18.10 Uhr fuhr ein 64-jähriger Dülmener mit seinem Wohnmobil rückwärts aus einer Parklücke. Dabei beschädigte er einen geparkten Seat. Ohne seinen Pflichten nachzukommen, entfernte sich der Wohnmobilfahrer vom Unfallort. Ein aufmerksamer Zeuge beobachtete das Ganze und informierte die Polizei.

———————-
Senden
———————-
Unfallflucht mit Hinweisen

Am Samstag, 04.11.2017, gegen 18.00 Uhr prallte ein silberner Peugeot beim Rangieren gegen einen geparkten Geländewagen. Durch den Knall aufmerksam geworden, konnte ein Zeuge den Unfallverursacher nur noch beim Wegfahren beobachten. Im Vorbeifahren erkannte der Zeuge einen Unfallschaden am Heck und merkte sich das Kennzeichen. Der hinzugezogene Halter des geparkten Fahrzeugs stellte leichte Unfallspuren an seinem Fahrzeug fest.

Deutlich stärker hatte es jedoch das flüchtige Fahrzeug getroffen, das vermutlich durch die Anhängerkupplung erheblich beschädigt wurde.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallstellen-Beleuchtung der Polizei gestohlen

Am Samstag, 04.11.2017, um 17:30 nahm die Polizei einen Unfall in Coesfeld-Gaupel auf. Auf Grund der Dunkelheit sicherte sie die Unfallstelle mit Warnleuchten ab. Im Zeitraum bis 0.30 Uhr stahlen Unbekannte die Leuchtmittel mitsamt der Halterung.

Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld unter 02541/140 entgegen.

———————-
Olfen
———————-
Waschanlagen-Automat aufgebrochen

Sonntagnacht, 05.11.2017, gegen 2.15 Uhr betraten zwei Jugendliche das Gelände einer Autowaschanlage in Olfen. Während der eine Täter einen der Waschautomaten aufbrach, stand der Andere Schmiere. Dabei wurden sie von einem Berechtigten überrascht. Die Jugendlichen flüchteten, mussten jedoch ein mitgebrachtes Fahrrad zurücklassen. Durch Videoaufnahmen vor Ort ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 16-jährigen Olfener. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591/7930 entgegen.

———————-
Coesfeld
———————-
Außenspiegel an PKW beschädigt

Im Zeitraum vom Samstag, 04.11.2017,18.00 Uhr bis Sonntag, 11.30 Uhr haben bisher unbekannte Täter den linken Außenspiegel eines geparkten Citroens zerschlagen und den rechten Außenspiegel beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei Coesfeld unter 02541/140 entgegen.

———————-
Lüdinghausen
———————-
Unfallflucht

Am Sonntag, 05.11.2017, gegen 13.45 Uhr beschädigte ein Fahrzeugführer einen geparkten PKW in der Wilhelmstraße in Lüdinghausen. Er schaute sich den Schaden an und fuhr weiter, ohne die Polizei zu informieren. Aufmerksame Zeugen beobachteten dies und notierten das Kennzeichen des Unfallverursachers. So konnte der Flüchtige ermittelt werden.

———————-
Nordkirchen
———————-
Dreifacher Diebstahl in Capelle

Unbekannte Täter öffneten in der Nacht von Samstag, 04.11.2017, auf Sonntag zwei geparkte Pkws in Capelle. Sie durchsuchten die Fahrzeuginnenräume und entwendeten ein Navigationsgerät sowie Münzgeld. Im gleichen Zeitraum stahlen Unbekannte eine Kettensäge aus einem Carport in Capelle. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591/7930 entgegen.

———————-
Bösensell
———————-
Verkehrszeichen in Garten gefunden

Einen ungewöhnlichen Fund machte am Sonntag, 05.11.2017, ein Mann aus Bösensell. Unbekannte hatten vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Verkehrszeichen aus der Verankerung gerissen und in seinen Garten geworfen. Das Verkehrszeichen zeigt einen weißen Pfeil auf blauem Grund und regelt im Straßenverkehr die Seite, an der Fahrzeuge an Hindernissen vorbeifahren. Hinweise nimmt die Polizei Lüdinghausen unter 02591/7930 entgegen.

———————-
Dülmen
———————-
Zwei Verletzte bei Dachstuhlbrand

Am Montag, 06.11.2017 um 7 Uhr brannte in Dülmen auf der Borkener Straße der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Die Feuerwehr Dülmen konnte den Brand löschen und ein Übergreifen auf Nachbarhäuser verhindern. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Borkener Straße bis etwa 10.30 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Derzeit bleibt noch der Gehweg gesperrt, weil eventuell noch einzelne Teile des Dachs vom Haus herunterfallen könnten. Zwei Bewohner (59 und 17 Jahre alt) kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Polizei beschlagnahmte den Brandort und hat Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Um die Absicherung des Brandortes kümmert sich der Bauhof der Stadt Dülmen.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Graffiti an Bushaltestelle

In der Zeit vom 27.10.17, 05:00 Uhr bis 01.11.17, 15:00 Uhr beschmierten bisher unbekannte Täter die Bushaltestelle Dillenbaum mit Sprühlack. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Herbern
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 04.11.17, 15:15 Uhr bis 16:40 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen PKW Ford. Der Unfallverursacher flüchtete anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Der Schaden wird mit 1000 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Trunkenheitsfahrt

Am 05.11.17, 01:00 Uhr kontrollierte eine Funkstreife einen 25-jährigen Autofahrer. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv. Es wurde die Entnehme einer Blutprobe angeordnet.

———————-
Seppenrade
———————-
Verkehrsunfallflucht

In der Zeit vom 04.11.17, 14:15 Uhr bis 22:45 Uhr beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen geparkten weißen Opel Corsa. Anschließend flüchtete der Autofahrer von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern.

Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Dülmen
———————-
Mülltonne in Brand gesetzt

Am 03.11.17, 18:45 Uhr steckten bisher unbekannte Täter eine Mülltonne mit Papier an der Augustinus Grundschule in Brand. Die Mülltonne wurde komplett zerstört. Die Feuerwehr löschte den Brand. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930, entgegen.

———————-
Ottmarsbocholt
———————-
Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Am 03.11.17, 18:50 Uhr versuchten bisher unbekannte Täter die Terrassentür eines Einfamilienhauses aufzuhebeln. Die eingeschaltete Alarmanlage wurde ausgelöst. Die Täter flüchteten daraufhin in unbekannte Richtung. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.