Brand in einem Keller in Münster Mauritz

Am Samstag, den 22.09.2018, wurde der Leitstelle der Feuerwehr Münster gegen 18:35 Uhr ein Kellerbrand auf einer Baustelle hinter dem Fernmeldeamt an der Oststraße gemeldet.

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte eine starke Rauchentwicklung aus einem Keller und einer Tiefgaragenauffahrt fest. Das Alarmstichwort wurde erhöht und weitere Einsatzkräfte angefordert. Personen waren nicht in Gefahr.

Die Einsatzkräfte gingen mit einem C-Rohr in den Keller vor und konnten mit zwei Atemschutztrupps die Brandherde lokalisieren und löschen. Zur Entrauchung wurden zwei Hochleistungslüfter eingesetzt. Die Wasserversorgung war zunächst schwierig sicherzustellen, da zwei Hydranten zugeparkt waren.

Zur Sicherstellung des Brandschutzes im Stadtgebiet wurden die Feuerwache 1 und 2 durch die Freiwillige Feuerwehr besetzt. Zudem wurden zwei Rettungswagen durch die Hilfsorganisationen besetzt.

Insgesamt waren 35 Einsatzkräfte der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr für ca. 1,5 Stunden im Einsatz.

Die Ermittlungen zur Brandursache führt die Polizei.


Bild:Symbolbild