Fahrradunfall

26 Personen bei Fahrradunfällen im Stadtgebiet verletzt

Seit Anfang Oktober wurden bei 20 Unfällen unter ausschließlicher Beteiligung von Fahrradfahrern insgesamt 26 Personen verletzt, 5 davon schwer. Ursächlich für die Verkehrsunfälle waren unter anderem fehlender oder zu geringer Seitenabstand, Missachten der Vorfahrt und Fahren entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung.

Erst gestern (16.10., 09:57 Uhr) überholte ein 19-jähriger Fahrradfahrer auf dem Radweg der Steinfurter Straße einen 23-jährigen Radler. Hierbei verhakten sich plötzlich die Lenker der beiden Räder, beide Radfahrer stürzten zu Boden. Sie verletzten sich in diesem Fall glücklicherweise nur leicht. Vermutlich hatte der 19-Jährige den erforderlichen Seitenabstand beim Überholen nicht eingehalten und sich im Vorfeld auch nicht durch Betätigen der Klingel bemerkbar gemacht.

Diese Bilanz zeigt, wie wichtig neben der Einhaltung der Verkehrsregeln, insbesondere die gegenseitige Rücksichtnahme im Straßenverkehr ist. Durch vorausschauendes Fahren könnten möglicherweise eine Vielzahl von Verkehrsunfällen verhindert werden.


Quelle: Polizei Münster