FW Alfter: Jahreshauptversammlung 2022 der Freiwilligen Feuerwehr Alfter

0
63

Alfter (ots) –

Am Freitag, 28.10.2022, versammelten sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Alfter zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der Wehr in der Aula des Schulgebäudes in Oedekoven. Neben zahlreichen Feuerwehrmitgliedern konnte der Leiter der Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Thorsten Ohm, auch den Bürgermeister der Gemeinde Alfter, Dr. Rolf Schumacher, den stellvertretenden Kreisbrandmeister Markus Zettelmeyer sowie Vertreter aus Politik und Verwaltung der Gemeinde begrüßen.

Nach der Begrüßung fand zunächst eine Gedenkminute für die verstorbenen Kameraden statt.

Im Anschluss blickte Ohm im Bericht der Wehrführung auf die Jahre 2019-2021 zurück: „Ein Blick auf die Personalstatistik zeigt deutlich, dass mit der Corona-Krise und den damit verbundenen Einschränkungen das Interesse am Feuerwehr-Ehrenamt nicht gesunken ist. Wir sind gut aufgestellt und haben unseren hohen Ausbildungsstand, trotz der zeitweisen Umstellung auf Onlineunterricht, halten können.“ Er brachte noch einmal deutlich zum Ausdruck, dass es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist, Menschen für die ehrenamtliche Mitarbeit in der Feuerwehr zu begeistern. „Wir als Feuerwehr Alfter haben diese Zeit ohne Rückgang der Mitgliederzahlen bewältigt und konnten den Schutz der Bevölkerung in der Gemeinde als unsere wichtigste Aufgabe jederzeit uneingeschränkt sicherstellen. Besonders freut mich, dass in den letzten Jahren viele junge Kameradinnen und Kameraden aus der Jugendfeuerwehr in den Einsatzdienst übernommen werden konnten!“ betonte Ohm stolz.

Der stellvertretende Leiter der Feuerwehr, Gemeindebrandinspektor Marc Schumann präsentierte in seiner Funktion als Gemeindejugendfeuerwehrwart den Bericht der Jugendfeuerwehr. Insgesamt wurden zu Jahresbeginn 73 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr (davon 54 männlich und 19 weiblich) von 16 Jugendwarten, Stellvertretern und Betreuern begleitet. In Summe wurden im Jahr 2021 insgesamt 2243 Stunden mit Vor- und Nachbereitung der Übungsdienste in die Jugendarbeit investiert.

Im Jahr 2020 wurde, neben der bestehenden Kinderfeuerwehr in Alfter, eine weitere Kinderfeuerwehrgruppe in der Löschgruppe Gielsdorf gegründet. Die Kinderfeuerwehr Gielsdorf wird von Hauptbrandmeister Christian Simon und Feuerwehrfrau Ann-Christin Heinrichs geleitet. Brandinspektor Michael Hesse übt seit 2020 die Funktion des Gemeindekinderfeuerwehrwartes aus. In der Kinderfeuerwehr Alfter folgte ihm Oberfeuerwehrfrau Aileen Kefferpütz als Kinderfeuerwehrwartin nach, Markus Brück ergänzt das Team als stv. Kinderfeuerwehrwart neben Oberfeuerwehrfrau Miriam Wirtz.

In der Jugendfeuerwehr Impekoven übernehmen Unterbrandmeister Daniel Schell und Oberfeuerwehrmann David Zensen ebenfalls bereits seit 2020 die Funktion der stellvertretenden Jugendfeuerwehrwarte. Oberfeuerwehrmann Fabian Burghardt hat in der Jugendfeuerwehr Alfter das Amt des stellvertretenden Jugendfeuerwehrwartes übernommen und Hauptfeuerwehrfrau Katharina Gasper ist seit Oktober als stv. Gemeindejugendfeuerwehrwartin tätig.

Auch in der Organisationsstruktur der Einsatzabteilung gab es in den vergangenen Jahren Veränderungen. Unterbrandmeister Jonah Kefferpütz hat neben Unterbrandmeister Christoph Hannemann das Amt des Gerätewartes der Löschgruppe Gielsdorf übernommen. Nach vielen Amtsjahren hat Hauptfeuerwehrmann Stefan Grün das Amt des Funkgerätewartes an Christoph Hannemann übergeben. Die Löschgruppenführung Witterschlick, bestehend aus Brandoberinspektor Michael Klaudt, Gemeindebrandinspektor Eric Lambertz und Brandinspektor Tobias Eckey, wurde Anfang 2022 für eine weitere Amtszeit von 6 Jahren im Amt bestätigt. Oberbrandmeister Benjamin Eckey wurde erneut zur Vertrauensperson der LG Witterschlick gewählt.

Im Anschluss an den Rückblick wandte sich der Bürgermeister der Gemeinde Alfter, Dr. Rolf Schumacher, mit offenen und persönlichen Worten an die Kameradinnen und Kameraden und bedankte sich herzlich für die geleistete Arbeit. Er betonte die sehr gute Zusammenarbeit mit der Wehrführung und erläuterte kurz den Sachstand einiger aktueller Projekte, wie den Neubau des Feuerwehrgerätehauses in Alfter und die Beschaffung neuer Einsatzfahrzeuge.

Der stellvertretende Kreisbrandmeister, Markus Zettelmeyer, stellte in seinem Grußwort neben den vielen kleineren und größeren Einsätzen die hervorragende Leistung im Rahmen der geleisteten Einsatzstunden beim Unwetter Bernd im Juli 2021 in den Vordergrund und bedankte sich für die großartige Zusammenarbeit zwischen den Feuerwehren im Rhein-Sieg-Kreis.

Beförderungen bildeten den nächsten Punkt der Tagesordnung. Auf der Grundlage absolvierter Laufbahnlehrgänge und absolvierter Dienstzeiten konnte zahlreichen Kameradinnen und Kameraden ein neuer Dienstgrad verliehen werden. Befördert wurden zur/zum:

Oberfeuerwehrfrau/-mann: Leon Ricken (LG Alfter), Matthias Vedder (LG Impekoven), Ingo Becker (LG Witterschlick)
Hauptfeuerwehrmann: Markus Brück (LG Alfter)
Unterbrandmeister: Alexander Brunner, Felix Woehl und David Zensen (alle LG Impekoven)
Brandmeister: Alexander Feilen und Velten Kurth (beide LG Witterschlick)
Hauptbrandmeister: Joachim Lechner (LG Witterschlick)
Brandinspektor: Sebastian Liedtke (LG Alfter)
Brandoberinspektor: Lukas Zimmermann und Robert Fassbender (beide LG Impekoven)

Gefolgt von den Beförderungen standen viele Ehrungen auf der Tagesordnung. Als Besonderheit der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde allen Einsatzkräften, die als Helferinnen und Helfer bei der Unwetterkatastrophe 2021 im Einsatz waren, die Feuerwehr- und Katastrophenschutz-Einsatzmedaille des Landes NRW überreicht.

Mit dem Feuerwehrehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiven Feuerwehrdienst wurden Hauptfeuerwehrfrau Silke Simon, Hauptfeuerwehrmann Michael Bauch und Gemeindebrandinspektor Thorsten Ohm ausgezeichnet. Hauptfeuerwehrmann Berthold Palm und Gemeindebrandinspektor Jörg Lieberz erhielten das Feuerwehrehrenzeichen in Gold für 35 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Das Sonderzeichen des Verbandes der Feuerwehren in Gold, für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde an Hauptfeuerwehrmann Christian Trimborn überreicht.

Im Anschluss an den offiziellen Teil hatten alle Kameradinnen und Kameraden die Gelegenheit persönlich ins Gespräch zu kommen und sich bei einem Imbiss über aktuelle Themen und anstehende Projekte auszutauschen.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter
Silke Simon
Telefon: 02222 – 9957555
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-alfter.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Alfter, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots