FW Ratingen: Pferd versinkt in matschigem Erdreich – nicht alltäglicher Einsatz für die Feuerwehr Ratingen

0
244

Ratingen (ots) –

Ratingen-Breitscheid, Baumschulenweg, 05.07.2023, 18:06 Uhr

Noch während der andauernden Bewältigung des nachmittäglichen Starkregeneinsatzes wurde die Feuerwehr Ratingen zu einem Reiterhof im Stadtteil Breitscheid gerufen. Ein Pferd war dort plötzlich mit dem rechten Hinterlauf im Erdreich eingesackt. Ursächlich war vermutlich eine durch den starken Regen hervorgerufene kleine Unterspülung der Hoffläche. Das gesamte Bein war in in der verflüssigten Erde verschwunden, das Pferd konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien.

Ein herbeigerufener Tierarzt gab dem verängstigten Tier zunächst eine Beruhigungsspritze. Somit konnten die Einsatzkräfte zusammen mit dem Tierarzt, der Eigentümerin, anwesenden Reitern und dem Landwirt mit der Rettung aus der misslichen Lage beginnen. Von Vorteil war auch, dass einige der eingesetzten Feuerwehrleute selbst Erfahrung mit Pferden haben.

Während die Eigentümerin ihr Pferd liebevoll betreute, wurde ein Spezialgeschirr mit einer sogenannten Durchzugnadel unter dem Pferd hindurchgezogen. Mit einem Radlader gelang es dann, das Tier anzuheben und aus dem Erdreich zu befreien.

Galan, so der Name des Pferdes, war nach dem unfreiwilligen Abenteuer erschöpft, stand jedoch bald wieder auf eigenen Beinen.

Im Einsatz waren bis 20:15 Uhr die Berufsfeuerwehr sowie die Löschzüge Breitscheid und Mitte der Feuerwehr Ratingen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Ratingen
Stefan Dahlmann
Telefon: 02102/55037777
E-Mail: [email protected]
www.feuerwehr-ratingen.de

Original-Content von: Feuerwehr Ratingen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots