POL-E: Essen: Festnahme eines mutmaßlichen Drogenhändlers

0
135

Essen (ots) –

45141 E-Nordviertel: Am Mittwochabend (23. November) beobachteten zivile Einsatzkräfte eine mutmaßliche Übergabe von Drogen. Im weiteren Verlauf observierten die Beamten den 29-jährigen Tatverdächtigen, bis er am Freitagnachmittag festgenommen werden konnte. Bei einer Wohnungsdurchsuchung stellten sie mögliches Heroin und eine vierstellige Bargeldsumme sicher.

Gegen 16 Uhr beobachteten zivile Polizeibeamte an der Karolingerstraße einen mutmaßlichen Drogenverkauf. Hiervon ausgehend observierten die Einsatzkräfte den jungen Mann, der als mutmaßlicher Drogenhändler in Betracht kam und konnten so eine verdächtige Wohnung an der Overbergstraße ausmachen.

Am Freitagnachmittag erfolgte dann die Festnahme des 29-jährigen Mannes aus Haan mit guineischer Staatsangehörigkeit. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Essen wurde ein Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung erwirkt. Hier fanden die Beamten neben bereits vorportionierten kleinen Verkaufseinheiten auch Großverpackungen mit mutmaßlichem Heroin und eine vierstellige Bargeldsumme. Das Bargeld und knapp über 200 Gramm Heroin wurden sichergestellt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Essen einen Haftbefehl gegen den 29-Jährigen. Die Ermittlungen dauern an./Wrk

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: [email protected]


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots