POL-REK: 240410-4: Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt – Identität bislang ungeklärt

0
172

Kerpen (ots) –

Polizei bittet um Hinweise zur Identität des Mannes

Bei einem Verkehrsunfall am Samstagmorgen (6. April) in Kerpen ist ein bislang noch unbekannter Radfahrer schwer verletzt worden. Da der Mann keine persönlichen Dokumente dabeihatte und aufgrund seines Gesundheitszustands noch nicht befragt werden konnte, ist er bisher nicht identifiziert. Die Polizei bittet um Hinweise, um den Unbekannten zu identifizieren. Zur Unfallzeit habe der Verletzte ein schwarzes T-Shirt mit Aufdruck, weiße Turnschuhe sowie eine Mütze mit Tarnmuster getragen.

Die Beamten des Verkehrskommissariats haben die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise zur Identität des Radfahrers nehmen die Ermittler unter 02271 81-0 oder per E-Mail an [email protected] entgegen.

Laut ersten Ermittlungen sei der Fahrradfahrer gegen 9.15 Uhr auf dem Fahrradschutzstreifen der Brüsseler Straße in Richtung Nordring gefahren. Gleichzeitig sei der Fahrer (21) eines Mercedes Vito auf der Amsterdamer Straße in Richtung Antwerpener Straße gefahren. Im Kreuzungsbereich von Amsterdamer Straße und Brüsseler Straße sei es zum Zusammenstoß der beiden Verkehrsteilnehmer gekommen. Der Radfahrer sei mit der Fahrertür des Vito kollidiert und zu Boden gestürzt. Dabei zog er sich die schweren Verletzungen zu. Rettungskräfte kümmerten sich um den Verletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Hinzugerufene Polizisten sicherten die Spuren am Unfallort. Sie stellten bei dem Zweiradfahrer Alkoholgeruch fest. Die Beamten ordneten eine Blutprobe an, die ein Arzt im Krankenhaus entnahm. (jus)

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Erft-Kreis
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 02271 81-3305
Fax: 02271 81-3309
Mail: [email protected]

Original-Content von: Polizei Rhein-Erft-Kreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots