Radfahrer stirbt bei Unfall mit einem Bus auf der Westfalenstraße

Am Freitagmittag (05.12.2014, 13:27 Uhr) hat ein Bus auf der Westfalenstraße im Bereich Merkureck zwei Radfahrer erfasst und dabei schwer verletzt.

Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Bus ohne Fahrgäste auf der Westfalenstraße in Richtung Hiltrup und misachtete vermutlich das für Ihn geltende Rotlicht der Ampel.

Aus der Meesenstiege kamen zwei Radfahrer. Diese wollten die Westfalenstraße in Richtung Merkureck überqueren. Hierbei wurde der eine Radfahrer, ein  48-jähriger Mann aus Münster von dem Bus erfasst. Er verstarb noch an der Unfallstelle bevor die Rettungskräfte eintrafen. Die 22-jährige Frau wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an. Ein Sachverständiger wurde eingeschaltet. Nach zwei Stunden konnte das Krankenhaus erfreut vermelden, “Die 22-Jährige Frau schwebt nun nicht mehr in Lebensgefahr”. Der 45-jährige Reisebusfahrer aus Neuenburg im Landkreis Friesland wird durch die Polizei betreut und danach ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Die Westfalenstraße war komplett gesperrt. In Richtung Hiltrup wurde der Verkehr am Vennheideweg abgeleitet. In Richtung Innenstadt erfolgte die Ableitung am Burgwall. Die Sperrung dauerte bis 16:45 Uhr.

 

 

 

 

Foto: (TL)