Tagesarchive: 3. Februar 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 03.02.2015

———————-
Münster
———————-
Schmuckschatulle bei Einbruch gestohlen – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter ist am Montag (02.02., 08:00 Uhr bis 19:45 Uhr) in eine Wohnung auf der Wollinstraße eingebrochen. Der Täter kletterte zuerst auf den Balkon an der Rückseite des Hauses und hebelte anschließend das Fenster zum Wohnzimmer auf. Der Einbrecher durchsuchte die gesamte Wohnung und erbeutete eine Schmuckschatulle.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Laptop, Beamer und Bargeld bei Einbruch gestohlen

Bei einem Einbruch im Zeitraum von Samstagnachmittag (31.01., 16.00 Uhr) bis Montagmorgen (02.02., 7.55 Uhr) an der Straße Haus Sentmaring erbeuteten Diebe einen Laptop, einen Beamer und Bargeld.

Die Unbekannten hebelten ein Fenster des Hauses auf und durchsuchten alle Räume. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-
31-jährige Frau schleudert über die A1

Der linke und der mittlere Fahrstreifen der Autobahn 1 in Richtung Bremen mussten am heutigen Dienstag, um kurz nach 8.00 Uhr zwischen der Anschlussstelle Münster-Hiltrup und dem Kreuz Münster-Süd wegen eines Unfalls gesperrt werden.

Eine 31-jährige Frau geriet mit ihrem Caddy zunächst rechts in die Schutzplanke und schleuderte anschließend quer über die Fahrbahn. In der Betonwand kam der VW dann zum Stehen. Die Frau aus Steinfurt wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Nach der Bergung des Caddys wurden die Fahrstreifen der Autobahn 1 in Richtung Bremen wieder freigegeben.

Während der Sperrung entstand ein Stau in einer Länge von zwei Kilometern.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 04.02.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße, Rishon-Le-Zion-Ring, Steinfurter Straße, Weseler Straße, Warendorfer Straße, Wolbecker Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Bremer Platz, Telgter Straße, Grenkuhlenweg

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
———————-
Rheine
———————-
Unfallflucht

Am Montag (02.02.2015), vermutlich in der Zeit zwischen 07.00 Uhr und 07.20 Uhr, wurde an der Nassauer Straße/Ecke Robertstraße (Südesch), ein silberfarbener Ford-Focus angefahren. Das Fahrzeug der Deutschen Bahn wurde an der linken Heckseite sehr stark beschädigt.

Da auch die Heckscheibe bei dem Anstoß geplatzt ist, muss es einen lauten Knall gegeben haben. Es entstand eine Sachschaden in Höhe von etwa 8.000 Euro. An dem beschädigten Ford wurde blaue Fremdfarbe festgestellt. Das flüchtige Fahrzeug hat dort vermutlich gewendet oder versucht, rückwärts einzuparken. Eventuell handelte es sich um einen LKW oder eine Baumaschine, da an der Unfallstelle zudem ein Teil eines Spanngurtes gefunden wurde, das vermutlich vom Verursacher stammt.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder zu dem flüchtigen Verursacher geben können. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfallflucht

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Neuenkirchener Damm (L 580) wurde am Sonntagnachmittag (1. Februar) ein silberfarbener Audi erheblich beschädigt. Dessen 27-jähriger Fahrer war gegen 14.55 Uhr auf der Landstraße in Richtung Neuenkirchen unterwegs.

In einer Linkskurve kam dem 27-Jährigen ein roter Pkw entgegen, der gerade ein anderes Auto überholte. Der Audifahrer musste nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern.

Dabei geriet er gegen die Leitplanke. Es entstand ein Sachschaden von cirka 3.000 Euro. Der Überholende fuhr weiter und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort. Den Schilderungen zufolge, soll hinter dem Audi ein weiteres Fahrzeug gefahren sein. Der Fahrer dieses Fahrzeugs und der Fahrer des überholten Pkw’s sind für die Ermittler wichtige Zeugen.

Die Polizei Steinfurt bitte um Hinweise unter Telefon 02551/15-4115.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Unfallflucht

Am Sonntagvormittag (01.02.2015), gegen 10.40 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einem beschädigten Bushaltestellen-Schild an der Steinbecker Straße/Buchholzer Damm. An dem Verkehrszeichen ist ein Sachschaden in Höhe von etwa 300 entstanden.

An der Unfallstelle konnten Fahrzeugteile und Lacksplitter sichergestellt werden. Demnach handelt es sich bei dem flüchtigen Pkw um einen weißen Audi A6, Baujahr 2011 bis 2014. Dieser müsste hinten rechts beschädigt worden sein.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Unfall, insbesondere zum Unfallfahrzeug oder dem Fahrer, unter Telefon 05451/591-4315. Sie fragt: Wo ist ein beschädigter weißer Audi A6 aufgefallen?

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall

In der Nacht zum Dienstag (03.02.2015), um kurz vor Mitternacht, hat sich auf dem Püsselbürener Damm ein Verkehrsunfall ereignet. Ein 24-jähriger Autofahrer war in Höhe der Roßlauer Straße nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit seinem Fahrzeug gegen eine Straßenlaterne geprallt.

Dabei erlitt der Ibbenbürener leichte Verletzungen. An dem PKW entstand Totalschaden, der auf etwa 6.000 Euro geschätzt wird. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Autofahrer Alkoholgeruch fest, sodass ein Alkoholtest durchgeführt wurde, der positiv verlief.

Dem 24-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein ist sichergestellt worden.

———————-
Hörstel
———————-
PKW aufgebrochen

An der Rodder Straße in Bevergern ist in der Zeit zwischen Sonntagnachmittag, 15.00 Uhr, und Montagmorgen (02.02.2015) ein PKW aufgebrochen worden. Der oder die Täter knackten das Türschloss des blauen VW-Polo und stiegen dann in den Innenraum ein.

Dort bauten sie das CD-Radio-Gerät aus und nahmen es mit. Der Sachschaden und der Wert des Gerätes liegen jeweils im dreistelligen Eurobereich. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, Telefon 05971/938-4215.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Ostbevern
———————-

14-Jähriger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Ein Leichtverletzter und eine geschätzter Sachschaden von etwa 2.500,- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag, 02.02.2015, gegen 17:40 Uhr, auf der Wischhausstraße in Ostbevern ereignete.

Ein 46-jähriger Fahrer eines Opels aus Albersloh befuhr die Wischhausstraße in Ostbevern in Richtung Hauptstraße, als in Höhe der Hausnummer 18 ein 14-jähriger Fußgänger plötzlich von links auf die Fahrbahn lief und die Fahrbahn überqueren wollte.

Der 14-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. An dem Opel entstand ein Sachschaden von ca. 2.500,- Euro.

———————-
Ennigerloh
———————-
Schmuck und Geld bei Einbruch erbeutet

Bislang unbekannte Personen erbeuteten am Montag, 2.2.2015 bei zwei Einbrüchen in Ennigerloh Schmuck und Bargeld. In einem Fall drangen der oder die Täter zwischen 16.30 Uhr und 19.40 Uhr durch eine rückwärtig gelegene Terassentür in ein Einfamilienhaus an der Südstraße ein. Der zweite Einbruch ereignete sich zwischen 18.00 Uhr und 19.00 Uhr in ein Einfamilienhaus auf der Wagenfeldstraße.

In beiden Fällen wurden die verschiedenen Räume nach Beute durchsucht. Aufgrund der räumlichen und zeitlichen Nähe der Einbrüche ist ein Tatzusammenhang wahrscheinlich. Personen, die Verdächtiges beobachtet haben oder Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Ennigerloh
———————-
Spielsüchtiger täuschte Straftaten vor

Ein spielsüchtiger Ennigerloher meldete sich vor einigen Tagen bei seinen Eltern mit dem Hinweis, dass er als Geisel festgehalten werde. Die durch die Eltern eingeschaltete Polizei führte daraufhin Ermittlungen nach dem Aufenthaltsort des 19-Jährigen durch.

Die angebliche Geiselnahme stellte sich als Falschmeldung heraus. Ebenso Bedrohungen durch Unbekannte zum Nachteil des Ennigerlohers aufgrund von Schulden. In seiner Vernehmung gab der junge Mann an, alles erfunden zu haben.

Mit der vorgetäuschten Geiselnahme und angeblicher Bedrohungen wollte er erreichen, dass ihm seine Eltern eine größere Summe Bargeld zur Verfügung stellen. Gegen den Spielsüchtigen wurde nun ein Strafverfahren wegen des Vortäuschens von Straftaten eingeleitet.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Einbruch in eine Arztpraxis

Bislang unbekannte Personen drangen in der Nacht zu Dienstag, 3.2.2015, gewaltsam in eine Arztpraxis an der Mühlenstraße in Drensteinfurt ein. Auf der Suche nach Beute brachen der oder die Täter einen Kaffeeautomaten auf und stahlen das Bargeld.

Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können, wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0.

———————-
Oelde
———————-
Ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall

Ein 77-jähriger Beckumer verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 3.2.2015, gegen 11.40 Uhr, in Sünninghausen, K 23, leicht. Der Beckumer befuhr mit einem Pkw die Straße Am Mackenberg in Richtung K 23 und überquerte diese. Dabei kam zum Zusammenstoß mit dem Fahrzeug eines 77-jährigen Oelders, der die K 23 in Richtung Sünninghausen befuhr.

Rettungskräfte brachten den Beckumer in ein Krankenhaus. Der Schaden an den Fahrzeugen sowie der Flurschaden beträgt etwa 20.050 Euro.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Coesfeld
———————-
Wohnwagen aufgebrochen

Am 02.02.15, um 22.00 Uhr, wurde ein derzeit unbekannter Mann bei einem Einbruch in einen Wohnwagen durch zwei Zeugen überrascht. Der Mann flüchtete und ließ sein Einbruchswerkzeug in einer Sporttasche am Tatort zurück. Der Täter wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 40-50 Jahre alt, ca. 170cm groß, füllige Statur, rundes Gesicht, russischer Akzent, grauer Kapuzenpulli, rotes Basecap.

Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Kreis Borken
———————-
———————-
Bocholt
———————-
Haftbefehl vollstreckt

Am Dienstag vollstreckten Polizeibeamte einen Haftbefehl und nahmen einen 27-jährigen Bocholter fest. Der Bocholter war wegen Unterschlagung zu einer Geldstraße von 500 Euro oder 50 Tagen Ersatzfreiheitsstrafe verurteilt worden. Da er die Geldstrafe nicht bezahlen konnte, wurde er festgenommen und in einer Justizvollzuganstalt gebracht.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Gebäude

In der Zeit zwischen Montag, 22:30 Uhr, und Dienstag, 05:25 Uhr, drangen Unbekannte in die Räume des Familienzentrums am Ostwall ein. Der oder die Täter gelangten auf bislang unbekannte Art und Weise in das Gebäude, durchsuchten einen Schrank und entwendeten Bargeld in geringer Menge.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Postfiliale / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstag, 18:00 Uhr, und Dienstag, 06:10 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume der Postfiliale an der Hindenburgstraße ein. Der oder die Täter hebelten eine Außentür auf und gelangten so in das Gebäude. Dort wurden weitere Türen aufgehebelt, eingeschlagen und aufgeflext. Bei dem Versuch, den Geldautomaten aufzubrechen, scheiterten die Einbrecher. Entwendet wurde offensichtlich nichts, es entstand jedoch Sachschaden in einer Höhe von mehreren Tausend Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Bocholt
———————-
Pkw gestohlen

In der Zeit zwischen Montag, 21:00 Uhr, und Dienstag, 06:50 Uhr, wurde in Stenern auf der Ignaz-Semmelweis-Straße ein silberfarbener VW T5 mit Bocholter-Zulassung gestohlen. Der Wert des Fahrzeugs wird mit ca. 13.000 Euro angegeben.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Gronau
———————-
Brennendes Kerzengesteck verursacht Feuer in Wohnung

Am Dienstag, gegen 02:30 Uhr, rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in die Zollstraße aus. Dort hatte ein Kerzengesteck in einer Wohnung Feuer gefangen.

Die 95-jährige Bewohnerin löschte den Brand selbst mit Wasser ab, verständigte sicherheitshalber aber noch die Feuerwehr. Bei den Löschversuchen erlitt die 95-Jährige eine leichte Rauchgasvergiftung und ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Zur Höhe des Sachschadens konnten noch keine Angaben gemacht werden.

Als Brandursache kommt vermutlich der unachtsame Umgang mit brennenden Kerzen in Betracht.

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Friedhofskapelle

In der Zeit zwischen Sonntag, 10:00 Uhr, und Dienstag, 07:30 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Friedhofskapelle an der Gildehauser Straße ein. Der oder die Täter hebelten mehrere Türen auf und durchsuchten etliche Schränke. Entwendet wurde eine geringe Menge an Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau unter Telefon 02562-9260.

———————-
Stadtlohn
———————-
Hellgrauer Pkw gesucht

Am Freitag passierte ein 50-jähriger Autofahrer aus Stadtlohn gegen 07.10 Uhr auf der K 33 in Höhe der Gaststätte Ridder eine Fahrbahnverengung. Einem entgegen kommenden Autofahrer gelang es nicht, seinen Pkw auf der schneebedeckten Fahrbahn rechtzeitig anzuhalten. Es kam zum Zusammenstoß. Der Unfallverursacher hielt zunächst kurz an, beschleunigte dann aber und flüchtete in Richtung Stadtlohn. Er fuhr einen hellgrauen Pkw.

Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus
(02561-9260) zu wenden.

———————-
Ahaus
———————-
Serie von Einbrüchen geklärt / 30-jähriger Täter kommt aus Ahaus

In der Nacht zum 29.11.2014 kam es im Stadtgebiet von Ahaus zu neun versuchten und vollendeten Firmeneinbrüchen (wir berichteten). In den meisten Fällen wurden die Glasscheiben der Eingangstüren eingeschlagen und die verschiedensten Gegenstände entwendet. Diese Diebstahlsserie konnte nun aufgeklärt werden.

Wie wir am 27.01.2015 bereits berichteten, nahmen Zivilfahnder auf der Gartenstiege am Donnerstag, 22.01.2015, einen 30-jährigen Mann aus Ahaus vorläufig fest, der in den vergangenen Monaten über 30 Diebstähle aus Autos begangen hatte.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte die Ahauser Kripo ebenfalls die neun Straftaten vom 29.11.2014 aufklären, die alle dem 30-Jährigen zuzuordnen sind. Das Diebesgut setzte er mit Unterstützung eines Mittäters zu Bargeld um, welches er teilweise in die Finanzierung seines Drogenkonsums investierte.

Der Ahauser zeigte sich in seinen kriminalpolizeilichen Vernehmungen geständig.

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Gebäude

In der Zeit zwischen Samstag, 16:00 Uhr, und Dienstag, 07:45 Uhr, drangen bislang Unbekannte gewaltsam in die Büro- und Lagerräume einer Baumschule an der Jahnstraße ein. Der oder die Täter hebelten eine Tür auf und durchsuchten mehrere Schränke. Entwendet wurde eine geringe Menge an Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Borken
———————-
Pkw gestohlen

In der Zeit zwischen Sonntag, 19:00 Uhr, und Montag, 20:00 Uhr, wurde in Gemen ein grauer BMW mit BOR-Kennzeichen gestohlen. Der Pkw stand auf dem Parkplatz “Wettringe” an der Ahauser Straße. Der Wert des Fahrzeugs wird mit ca. 15.000 Euro angegeben.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

 

1,11 Euro mit dem “Narrenticket”

Viele Nutzer nennen es liebevoll nur das „90er“ und möchten es nicht mehr missen. Es geht um das 90 MinutenTicket der Stadtwerke Münster, die es seit 2013 für Gelegenheitsfahrer anbietet. Dieses Ticket ermöglicht spontane Fahrten zu einem vernünftigen Preis mit … weiterlesen