Tagesarchive: 20. Februar 2015

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 20.02.2015

———————-
Münster
———————-
Dreiste Diebe mit Beute auf dem Kopf gestoppt

Drei Diebe flüchteten Donnerstagnachmittag (19.2., 16:38 Uhr) mit ihrer Beute auf dem Kopf aus einem Bekleidungsgeschäft auf der Ludgeristraße. Ein Ladendetektiv stoppte sie. Er beobachte wie die drei 20-, 21,- und 31-jährigen Männer das Geschäft betraten.

Nach einer kurzen Absprache stand einer Schmiere, die anderen Beiden nahmen sich jeweils eine Nike-Kappe aus dem Regal und setzten sie auf. Gemeinsam verließen sie dann den Laden. Die Männer erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Trekking-Fahrrad vor TK Maxx gestohlen – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten Donnerstag (19.2.) im Zeitraum von 11 bis 17 Uhr ein Trekking-Fahrrad vor TK Maxx am Alten Steinweg. Der 38-jährige Geschädigte schloss sein Rad morgens mit einem Zahlenkabelschloss an einem Fahrradständer an. Das Gefährt der Marke Stevens ist aus dem Jahr 2012, schwarz und hat 27 Gänge. Es hat einen Wert von 1200 Euro. Auffällig ist eine Delle am Tretlager.

Hinweise zu Verdächtigen oder dem Fahrrad nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
38-Jährige ohne Führerschein unterwegs

Eine 38-jährige Autofahrerin ohne Führerschein stoppten Polizisten am Mittwochmittag (18.02., 12.25 Uhr) auf der Grevener Straße. Die Beamten kontrollierten die Frau in ihrem Opel in Höhe Meßkamp. Bei der Überprüfung stellten die Polizisten fest, dass die Münsteranerin bereits seit zwei Jahren keinen Führerschein mehr hat. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.
Am 23.02.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Hammer Straße, Westfalenstraße, An den Loddenbüschen, Trauttmansdorffstraße, Koldering bis Hansaring, Weseler Straße, Warendorfer Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Boeselagerstraße, Kerheideweg, von Ossietzkystraße, Mecklenbecker Straße
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbrecher am Katthagen

Mehrere Polizeistreifen sind in der Nacht zum Freitag (20.02.2015), gegen 00.20 Uhr, zum Katthagen entsandt worden.

Es war die Meldung über einen Einbruch in die Verkaufsräume des Kauflands eingegangen. Ob sich der oder die Täter noch in dem Einkaufsmarkt befanden, war zu dem Zeitpunkt unklar. Die eingesetzten Beamten durchsuchten das Gebäude. Danach stand fest: Es waren Einbrecher in dem Markt, die diesen aber bereits verlassen hatten.

Aus den Regalen entnahmen die Unbekannten einige Waren und stellten sie auf dem Boden ab. Ob sie etwas gestohlen haben, konnte nicht unmittelbar gesagt werden. Die Beamten konnten zudem feststellen, dass die Täter auf dem ersten Parkdeck die Eingangstür zu den Geschäfträumen aufgebrochen hatten. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall oder zu den Tätern unter Telefon 02572/9306-4415.

Sie fragt: Wem sind an dem Einkaufsmarkt kurz nach Mitternacht verdächtige Personen aufgefallen?

———————-
Ladbergen
———————-
Exhibitionist aufgetreten

Am Donnerstagabend (19.02.2015) ist im Bereich der Grevener Straße (L 555) ein Exhibitionist aufgetreten. Der unbekannte, etwa 35 Jahre alte Mann zeigte sich einer jungen Frau zwei Mal in schamverletzender Weise. Die Geschädigte fuhr um 18.45 Uhr mit ihrem Fahrrad über die Grevener Straße. In Höhe der Kreuzung mit den Wegen Zur Woote und Feldweg stand der Mann, der sich entblößt hatte.

Sie ignoriert ihn, woraufhin er in ein Fahrzeug stieg. Er überholte sie, stieg aus und zeigte sich erneut in schamverletzender Weise. Die Geschädigte sagte dem Unbekannten deutlich, was sie davon hielt und setzte ihren Weg fort. Der Mann fuhr mit einem schwarzen Ford mit OS-Kennzeichen davon.

Der Mann hatte grau-schwarze Harare und trug eine blaue Jeanshose. Die Polizei sucht Zeugen, die auf den Vorfall, den Mann oder das Fahrzeug aufmerksam geworden sind? Der Unbekannte hatte sich beim ersten Vorfall in der Nähe der beleuchteten Bushaltestelle an der Ecke “Zur Woote/Feldweg”
aufgehalten. Hinweise bitte unter Telefon 05481/9337-4515.

———————-
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Drensteinfurt
———————-

Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Am Freitag, 20.02.2015, um 07.48 Uhr, ereignete sich auf der B 54 in Drensteinfurt ein Verkehrsunfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Zur Unfallzeit befuhr ein 23jähriger Mann aus Selm mit seinem Pkw die B 54 in Fahrtrichtung Rinkerode. Er beabsichtige von der B 54 nach links abzubiegen und bremste sein Fahrzeug auf Grund von Gegegenverkehr bis zum Stillstand ab.

Ein nachfolgender 49jähriger Fahrzeugführer aus Ascheberg bremste seinen Pkw ebenfalls bis zum Stillstand ab. Diese Situation erkannte ein ebenfalls nachfolgender 21jähriger aus Hamm zu spät und fuhr auf die wartenden Fahrzeuge auf. Diese wurden hierbei ineinander geschoben.
Alle drei Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß verletzt und mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrzeuge des 49jährigen und des 21jährigen wurden durch einen Abschleppdienst abgeschleppt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von circa 11.000 Euro.

———————-
Ahlen
———————-
Betonpfeiler beschädigt und geflüchtet

Zwischen Donnerstagabend und Freitag, 20.2.2015, 10.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer einen Betonpfeiler an der Moltkestraße in Ahlen. Der Fahrer eines vermutlich größeren Fahrzeugs stieß beim Rangieren dagegen. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich weiter um die Schadenregulierung zu kümmern. Hinweise zu der Unfallflucht nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Wadersloh
———————-
Geisterfeld Quad aus Scheune entwendet.

In der Zeit von Montag, 16.02.2015, bis Freitag, 20.02.2015, waren in Wadersloh KFZ-Diebe aktiv. Die bislang unbekannten Täter näherten sich in der Bauernschaft Geisterfeld einem Anwesen. Sie drangen in die Scheune ein und entwendeten ein Quad der Marke Yamaha AM09. Das Quad hat einen Wert von ca. 5000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Beckum unter der Nr.
02521-9110 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Bürger schrecken in drei Fällen Einbrecher auf

In drei Fällen schreckten Hammer Bürger am Donnerstagabend Wohnungseinbrecher auf:

1) In der Bernhard-Röllmann-Straße in Rhynern wurde ein 46-Jähriger um 18.30 Uhr durch Gepolter geweckt. Als er ins Erdgeschoss hinunterging und nachschaute, flüchtete ein Unbekannter durch die Terrassentür. Diese hatte er vorher von außen aufgehebelt. Der Verdächtige ist etwa 1,90 Meter groß, von normaler Statur und war dunkel gekleidet. Gestohlen hatte er nichts.

2) Um 19.20 Uhr bemerkten zwei 26-Jährige in der Waterloostraße im Nachbargarten zwei unbekannte Männer und sprachen sie an. Die Verdächtigen sprangen über einen Zaun und flüchteten anschließend vermutlich mit einem dunkelgrauen Opel Omega. Es stellte sich heraus, dass an einem Rollladen gehebelt worden war. Die Männer sind zirka 1,75 Meter groß und schlank. Sie waren komplett dunkel gekleidet und trugen Kapuzen.

3) Der dritte Einbrecher trat um 19.30 Uhr in der Straße Zum Torksfeld in Herringen in Aktion. Eine 73-Jährige saß in ihrem Wohnzimmer und hörte aus Richtung der Küche merkwürdige Geräusche. Dort hatte jemand den Rollladen halb hochgeschoben. Unter dem Fenster stand ein Stuhl aus dem Garten, Personen waren aber nicht zu sehen.

Hinweise zu allen Fällen nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Rollerfahrer bei Unfall schwer verletzt

Schwer verletzt wurde ein 26-jähriger Rollerfahrer am Donnerstag, 19. Februar 2015, bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Römerstraße/Waterkamp. Er war um 23 Uhr auf der vorfahrtberechtigten Römerstraße stadtauswärts unterwegs und stieß mit dem Honda eines 30-jährigen Bergkameners zusammen.

Dieser kam aus dem Waterkamp. Der Rollerfahrer wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Bei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beträgt etwa 6000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
13000 Euro Sachschaden bei Abbiegeunfall

Auf 13000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden eines Verkehrsunfalls am Donnerstag, 19. Februar 2015, auf der Kreuzung Werler Straße/Unnaer Straße. Ein 40-jähriger Hyundai-Fahrer war gegen 6.30 Uhr von der Unnaer Straße nach links auf die Werler Straße abgebogen.

Dabei stieß er mit dem entgegenkommenden Daimler eines 57-jährigen Kameners zusammen, der in Richtung Bönen unterwegs war. Der Hyundai musste abgeschleppt werden.

———————-
Hamm
———————-
Unfallflucht auf dem Parkdeck des Allee-Centers

Unfallflucht beging ein bislang unbekannter Autofahrer am Mittwoch zwischen 9.15 Uhr und 12.15 Uhr auf dem oberen Parkdeck des Allee-Centers. Er hatte einen silberfarbenen Daimler C 180 angefahren und anschließend das Weite gesucht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 1000 Euro. Hinweise werden erbeten an die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Wohnungsbrand ging von der Mikrowelle aus

Von einer Mikrowelle in der Küche ging das Feuer in einem Mehrfamilienhaus an der Lohauserholzstraße am Freitag, 20. Februar 2015, gegen 8.30 Uhr aus. Die 22-jährige Mieterin konnte sich mit ihrem Kleinkind noch rechtzeitig aus der Obergeschosswohnung retten. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Die Wohnung ist momentan nicht nutzbar.

———————-
Hamm
———————-
Zeugen für Unfallflucht gesucht

Nach einer Unfallflucht auf der Sternstraße sucht die Polizei den Verursacher. In der Zeit zwischen Rosenmontag, 19 Uhr, und Dienstag, 6.30 Uhr, wurde dort ein grauer Mercedes der E-Klasse angefahren. Er war auf dem Parkstreifen gegenüber dem Extrablatt abgestellt. Der Sachschaden beträgt etwa 2000 Euro.

Hinweise erbittet die Polizei Hamm an die Telefonnummer 02381 916-0.

———————-
Hamm
———————-
Mobile Wache am Montag im Einsatz

Am Montag, 23. Februar, ist die Mobile Wache der Hammer Polizei unterwegs. Sie steht von 9 bis 10 Uhr im Hammer Westen am Einkaufszentrum Kaufland West und von 11 bis 12 Uhr an der Wilhelmstraße gegenüber dem Westenschützenhof. Von 15 bis 16 Uhr sind die Polizisten am Herringer Markt. In der Innenstadt wird die Mobile Wache von 17 bis 18 Uhr in Höhe der Persiluhr am Westentor Halt machen.

Die Polizeibeamten haben als Ansprechpartner vor Ort ein offenes Ohr für Sorgen und Wünsche der Bevölkerung. Sie verteilen Informationsmaterialien und nehmen Anzeigen auf. Auch wer nur mal so mit der Polizei reden möchte, ist herzlich willkommen.

———————-
Hamm
———————-
Rollerfahrer schwer verletzt

Ein 26-Jähriger hat sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 19. Februar 2015, gegen 23 Uhr, auf der Römerstraße schwer verletzt. Der Mann befuhr mit einem Roller die Römerstraße in Richtung stadtauswärts. Der 30-jährige Fahrer eines Honda bog von der Straße Waterkamp nach links auf die Römerstraße ab.

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß. Der Rollerfahrer stürzte und wurde schwer verletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Beide Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 6000 Euro.

———————-
Hamm
———————-
Sattelzug nach Verkehrsunfall flüchtig

Ein weiss-silberner Sattelzug flüchtete nach einem Verkehrsunfall auf der Goethestraße. Der Sattelzug stieß gegen die geöffnete Tür eines auf dem Parkstreifen geparkten Lkw. Der Unfall ereignete sich um 13.50 Uhr. Der entstandene Schaden wird auf etwa 3500,- EUR geschätzt.

———————-
Hamm
———————-
Eine Festnahme bei Sondereinsatz zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität

Eine Festnahme konnte die Hammer Polizei bei einem Sondereinsatz gegen Einbruchskriminalität am Donnerstag, 19.02.2015, verzeichnen. Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei betrieben die Beamten in der Zeit von 13 Uhr bis 18.00 Uhr mehrere Kontrollstellen.

Sie befanden sich auf der Werler Straße, der Bönener Straße, der Dortmunder Straße und der Römerstraße. Dabei lag der Fokus auf überörtlich agierende Täter. Neben der Erhöhung des Kontrolldrucks soll die Informationslage über die reisenden Einbrecher verbessert werden. Bei den Festgenommenen handelte es sich um einen 22jährigen Hammer Bürger, der mit einem Haftbefehl u.a. wegen Einbruchs zur Festnahme ausgeschrieben war.

An der Werler Straße fiel weiterhin ein alkoholisierter Autofahrer auf, der sich einer Blutprobe unterziehen musste.

Unter anderem stellten die Polizisten noch mehrere Verkehrsverstöße fest. Zukünftig sind weitere derartige Aktionen geplant.

———————-
Hamm
———————-
Radfahrer fährt in stehendes Auto

Ein 39-jährger Radfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 19. Februar 2015, auf dem Bockumer Weg leicht verletzt. Laut einer Zeugenaussage war er um 12.40 Uhr gegen einen wartenden VW Golf gefahren. Die 44-jährige Fahrerin stand in der Posener Straße und wollte auf den Bockumer Weg abbiegen. Der Radfahrer stürzte und musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Sachschaden beträgt etwa 800 Euro.

———————-
Kreis Borken
———————-
VW Bulli gestohlen

Am Donnerstagnachmittag nutzte ein noch unbekannter Täter einen günstigen Augenblick und entwendete einen weißen VW Bulli mit BOR-Kennzeichen im Wert von ca. 20.000 Euro. Der Fahrer des gestohlenen Fahrzeugs hatte den VW Bulii gegen 14. 15 Uhr auf dem Parkstreifen vor einem Firmengelände an der Daimlerstraße abgestellt und war in das Firmengebäude gegangen.

Der Autoschlüssel hatte er auf einem Tisch vor dem Gebäude abgelegt. Kurze Zeit später stellte er den Diebstahl des Schlüssels und des Transporters fest.

Der Zeuge gab ab, dass er einen verdächtigen Pkw gesehen habe, in dem zwei Männer saßen. Es handelte sich um einen blauen Renault Clio mit NL-Kennzeichen. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Autofahrer rast mit 104 km/h durch Ortschaft

Am Freitagvormittag führten Polizeibeamte der Wache Ahaus auf der Wessumer eine Geschwindigkeitskontrolle durch, bei der um 11:55 Uhr ein Autofahrer mit einer Geschwindigkeit von vorwerfbaren 104 km/h gemessen wurde.

Die Beamten konnten den Raser, der Richtung stadtauswärts gefahren war, in seinem BMW stoppen. Es handelt sich um einen 24-jährigen Mann aus Wessum.

Den 24-Jährigen erwarten zwei Punkte in Flensburg, ein achtwöchiges Fahrverbot und ein Bußgeld von ca. 600 Euro.

———————-
Ahaus
———————-
Überfall auf Sonnenstudio scheitert – Täter flüchtet ohne Beute

Die Angestellte eines Sonnenstudios hat am Donnerstagabend einen Räuber in die Flucht geschlagen.

Gegen 20:45 Uhr betrat der vermummte Unbekannte das Geschäft in der Bahnhofstraße und forderte von der 46-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Als diese ihm mit den Worten “Was soll das?”
entgegnete, hob er einen Arm, deutete damit das Vorhandensein einer Waffe unter seinem Mantelärmel an, und forderte erneut Geld.

Die 46-Jährige erwiderte, dass kein Geld zu holen sei, nahm eine Sprühflasche mit Wasser in die Hand und sprühte dem Täter in die Augen. Daraufhin warf dieser die zuvor angedeutete Waffe, eine volle Flasche Radler, aus dem Mantelärmel in Richtung der 46-Jährigen und ergriff ohne Beute die Flucht. Er entfernte sich zu Fuß in unbekannte Richtung. Die Angestellte blieb unverletzt.

Der Täter ist ca. 30 bis 35 Jahre alt und etwa 190 cm groß. Zur Tatzeit trug er einen knielangen Mantel mit Wollanteil, eine dunkle Hose und schwarze klobige Schuhe. Sein Gesicht war mit einem dunklen Schal bedeckt. Er sprach deutsch, vermutlich mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Sonnenstudios gesehen haben. Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus, Telefon 02561-9260, oder an die Kriminalinspektion 1 in Borken, Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Kind fährt gegen parkenden Pkw

Am Donnerstagnachmittag ist ein siebenjähriges Mädchen aus Bocholt auf der Kochenheimstraße mit ihrem Kinderrad gegen einen parkenden Pkw gefahren. Das Kind, welches in Begleitung ihres Vaters unterwegs war, streifte mit dem Lenker das parkende Auto, fiel zu Boden und verletzte sich dabei leicht. Der Vater wollte mit seiner Tochter eigenständig einen Arzt aufsuchen. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von ca. 1.000 Euro.

———————-
Bocholt
———————-
Weitere Einbrüche in der Nacht zum Donnerstag

Wie bereits berichtet, war es in der Nacht zum Donnerstag zu einem Einbruch in ein Wohn- und Geschäftsgebäude auf der Weberstraße gekommen.

In dieser Nacht gab es noch weitere Taten:

Auf der Osterstraße hebelten bislang unbekannte Täter die Eingangstür eines Geschäftes auf und entwendeten die -leere- Kasse vom Tresen. Gegen 02.15 Uhr sah eine Anwohnerin zwei dunkel gekleidete Männer, die einen Gegenstand trugen und in Richtung Innenstadt davon rannten.

Ebenfalls auf der Osterstraße hatten die mutmaßlich selben Täter versucht, in eine Gaststätte einzubrechen. Es war ihnen aber nicht gelungen, die Fenster aufzuhebeln.

Auch ein Einbruchsversuch in eine Gaststätte an der Straße “Am Kreuzberg” scheiterte. In diesem Fall hatte eine Tür den Einbruchsversuchen standgehalten.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Auto gestohlen

In der Nacht zu Freitag wurde am Otto-Kemper-Ring ein schwarzer VW Golf mit Borkener Zulassung entwendet. Der Schaden beträgt zirka 5.000 Euro.

Zeugen oder sonstige Personen, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich mit der Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990 in Verbindung zu setzen.

———————-
Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei / 22 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in dieser Woche der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 47 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 22.195 Fahrzeuge fest, dass 8 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 22 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.795 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 312 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.483 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd: – innerorts bei max. zulässigen 50 km/h
mit gemessenen 91 km/h in Isselburg-Vehlingen auf der Anholter Straße
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 180 km/h in
Rhedebrügge auf der B 67

Verkehrsdienst Gruppe Nord: – innerorts bei max. zulässigen 50
km/h mit gemessenen 76 km/h in Gescher auf der Bahnhofstraße außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 136 km/h in Schöppingen auf der K 43

———————-
Heek
———————-
Raub auf Tankstelle / Täter flüchtet mit Bargeld

Donnerstagabend wurden zwei Mitarbeiterin einer Tankstelle an der Straße “Stroot” Opfer eines Überfalls.

Die 51 und 20 Jahre alten Angestellten aus Heek befanden sich im Verkaufsraum, als der maskierte Täter gegen 21:50 Uhr auftauchte. Er bedrohte die beiden Frauen mit einem “Fleischermesser” und forderte die Herausgabe des Bargeldes. Der Unbekannte steckte das Geld in einen mitgebrachten schwarzen Rucksack und flüchtete anschließend zu Fuß in Richtung Bundesstraße 70.

Die beiden Angestellten blieben unverletzt.

Der Täter sprach deutsch ohne Akzent und war zirka 16 bis 25 Jahre alt, etwa 170 cm groß und von schmaler Gestalt. Er trug ein dunkles Sweatshirt mit Reißverschluss und dunkle Turnschuhe. Sein Gesicht war mit einem dunklen Textilteil, eventuell einer Strickmütze mit kleinen Sehlöchern, bedeckt.

Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Tankstelle gesehen haben.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus, Telefon 02561-9260, oder an die Kriminalinspektion 1 in Borken, 02861-9000.

———————-
Isselburg
———————-
Einbruch in Anholt

Am Mittwoch, in der Zeit zwischen 19:00 Uhr und 20:20 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in ein Wohnhaus an der Straße “Am Mühlenberg”. Der oder die Täter hebelten ein Fenster auf, durchsuchten alle Räume und entwendeten Schmuck und Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt unter Telefon 02871-2990.

———————-
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Olfen
———————-
Kökelsumer Straße (Campingplatz)/ Diebstahl

In der Nacht zum 20.02.15 entwendeten unbekannte Täter von einem Ackerschlepper (Traktor) zwei Oberlenker, das Zugmaul sowie das Radio. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 2.300,- Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Südlohn
———————-
Südstraße/ Verkehrsunfallflucht

Am 20.02.15, zwischen 10.00 Uhr und 10.15 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten schwarzen Ford Mondeo. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Nordkirchen
———————-
Ludwig-Becker-Platz/ Verkehrsunfallflucht

Am 17.02.15, zwischen 09.00 Uhr und 17.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen Ford Escort. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.:02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Völkers Röttchen/ Auto aufgebrochen

Am 19.02.15, zwischen 18.00 Uhr – 19.02.15, 19.45 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam in einen geparkten VW Multivan ein und entwendeten hieraus das fest eingebaute Navigationssystem im Wert von 1.500,- Euro. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 300,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Havixbeck
———————-
Herkentruper Straße/ Automat aufgesprengt

Am 20.02.15, um 03.49 Uhr, sprengte in derzeit unbekannter Täter mit einem selbstgebauten Böller einen Zigarettenautomaten auf. Er entwendete die Geldkassette und floh unerkannt. Im Umfeld des Automaten wurden zahlreiche Zigarettenschachteln gefunden. Offensichtlich hatte es der Täter ausschließlich auf das Bargeld abgesehen.

Der Automat wurde sichergestellt. Zur Höhe des Schadens können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen,
Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Münsterstraße (Parplatz Spielothek)/ Diebstahl

In der Nacht zum 19.02.15 entwendeten unbekannte Täter den geparkten schwarzen VW-Golf mit dem amtlichen Kennzeichen COE-S063. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Bahnhofstraße/ Einbruch

Am 19.02.15, zwischen 09.00 Uhr – 10.30 Uhr, drangen unbekannte Täter gewaltsam durch die Tür in die Fahrradstation am Bahnhof Dülmen ein. Offensichtlich wurde nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 200,- Euro.
Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

1. Münsteraner Wochen gegen Rassismus

Das Kommunale Integrationszentrum Münster lädt zur Beteiligung an “Münsteraner Wochen gegen Rassismus” vom 16. bis 29. März ein. Vereine, Glaubensgemeinschaften, Schulen, Jugend- und Kultureinrichtungen, Migrantenselbstorganisationen und weitere Organisationen können mit Veranstaltungen, Aktionen und anderen Beiträgen ein Zeichen für Demokratie, Frieden … weiterlesen