Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 22.06.2015

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Bäckerei an der Warendorfer Straße – Zeugen gesucht

Unbekannte Täter brachen am Wochenende (20.06.15
bis 21.06.15) in eine Bäckerei an der Warendorfer Straße ein und
nahmen einen Tresor mit. Die Einbrecher kamen über den Hof und
hebelten eine Tür auf. Sie durchsuchten die Räume und flüchteten mit
der unhandlichen Beute.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0
entgegen.

———————-
Münster
———————-
Betrunkene Fahrradfahrer in Münster aufgefallen

Am Wochenende stoppten Polizisten zwei betrunkene
Fahrradfahrer in der Innenstadt. Am frühen Samstagmorgen (20.06.2015,
4:45 Uhr) fiel eine 25-jährige Münsteranerin am Ludgeriplatz auf. Sie
ignorierte ein Stoppschild. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten
Alkoholgeruch in der Atemluft der jungen Frau fest. Ein Test zeigte
1,86 Promille. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (21.06.15, 01:45
Uhr) überprüften Beamten einen 27-jährigen Fahrradfahrer an der
Weseler Straße. Er fuhr auf dem Gehweg entgegen der Fahrtrichtung.
Die Beamten rochen Alkohol in der Atemluft des jungen Mannes. Ein
Test zeigte 1,74 Promille. Beiden Fahrradfahrern wurde eine Blutprobe
entnommen.

———————-
Münster
———————-
Polizei kontrolliert betrunkenen Autofahrer ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht von Samstag auf Sonntag (21.06.2015 um 3:18 Uhr) kontrollierten Polizisten einen betrunkenen Autofahrer an der Katharinenstraße. Zeugen beobachteten die unsichere Fahrweise
des 21-Jährigen und riefen die Polizei. Die Beamten fanden den
geparkten Seat kurze Zeit später am Fahrbahnrand. Der 21-jährige
Münsteraner saß noch am Steuer.

In der Atemluft des jungen Mannes rochen die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch. Ein Test zeigte einen Wert von 1,28 Promille. Einen Führerschein konnte der Münsteraner nicht vorlegen. Eine Blutprobe wurde entnommen. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Überfall am Bült – Täter rauben Handy und Bargeld

In der Nacht von Freitag auf Samstag (20.06.15, 2:15 Uhr bis 2:20 Uhr) überfielen vier männliche Täter am Bült in Höhe der Bushaltestellen einen 28-jährigen Münsteraner. Die Täter sprachen den jungen Mann an, als er gerade sein Fahrrad aufschloss.

Sie forderten unter Androhung von Gewalt das Handy des Opfers. Da der
28-Jährige sein Smartphone nicht herausgab, schlug einer der
Unbekannten mit der Faust in das Gesicht des Mannes. Der Münsteraner
wehrte sich und schlug zurück. Daraufhin traten die anderen Drei nach
ihm. Das Opfer stürzte zu Boden. Die Täter nahmen 70 Euro Bargeld und
das Handy mit. Sie flüchteten mit dem blauen Gazelle-Fahrrad des
28-Jährigen. Die unbekannten Täter sind etwa 20 bis 25 Jahre alt. Sie
haben dunkle Haare und ein südländisches Erscheinungsbild.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0251 275-0
entgegen.

———————-
Münster
———————-
Frontalzusammenstoß – eine Person schwer verletzt

Eine 46-jährige Autofahrerin wurde Montagmorgen (22.6., 9:40 Uhr) an der Straße Wilkinghege bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Seat schwer verletzt. Die Münsteranerin fuhr mit ihrem Hyundai in Richtung Westhoffstraße und geriet im Kurvenbereich ins Schleudern. Der Pkw drehte sich in den Gegenverkehr und prallte gegen den Seat einer 43-jährigen Münsteranerin.

Rettungskräfte brachten die 46-Jährige in ein Krankenhaus. Für die
Unfallaufnahme war die Straße bis 9:50 Uhr gesperrt. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden beläuft sich auf eine Höhe von
40.000 Euro.

————————-
Autobahnpolizei-MS
————————-

PKW gerät auf der A1 in Schleudern und prallt gegen Leitplanke

Am Sonntag, den 21.6.15 um 16.04 Uhr befuhr eine 23-jährige Autofahrerin aus Daun die BAB A 1 in Fahrtrichtung Dortmund. Kurz vor der Ausfahrt Ascheberg erkannte sie zu spät, dass ein vor ihr fahrendes Fahrzeug aufgrund eines Rückstaus bremste. Auf regennasser Fahrbahn kam der PKW der 23-jährigen nach einer Vollbremsung ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke.

Dabei verletzte sie sich und musste mit einem Rettungswagen in ein
Krankenhaus gebracht werden. Unfallbedingt staute sich der Verkehr zwischen Münster-Süd und Ascheberg teilweise bis auf 8 km Länge. Der Sachschaden liegt bei ca. 3.000EUR.

—————————
Messstellen in Münster
—————————

Die Polizei will Sie und Ihre Familien vor schweren Unfällen schützen, denn zu schnelles Fahren gefährdet ALLE überall und ist der KILLER Nr.1 auf unseren Straßen.

Am 23.06.2015 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
An den Loddenbüschen, Grevener Straße, Hammer Straße / Westfalenstraße, Holde- bis Hansaring, Trauttmansdorffstraße, Weseler Straße
In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Gremmendorfer Weg, Davertstraße, Kappenberger Damm
Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-
Pressebericht der Kreispolizeibehörde Steinfurt für Sonntag,
21.06.2015

# Westerkappeln – Wohnungseinbruchdiebstahl Westerkappeln, Am Königsteich Freitag, 19.06.2015, 18:30 Uhr bis 20.06.2015, 13:00 Uhr

Bislang unbekannte Täter warfen mit einem Stein eine
Fensterscheibe zum Einfamilienhaus ein. Anschließend entriegelten sie
das Fenster und betraten die Wohnräume. Dort durchsuchten sie
sämtliche Zimmer und Schränke. Zu Art und Umfang des Diebesgutes kann
zur Zeit noch keine Angabe gemacht werden. Zeugen werden gebeten,
sich bei der Polizei in Ibbenbüren unter der Telefonnummer:
05451-591-0 zu melden.

# Emsdetten – Wohnungseinbruchdiebstahl Emsdetten, Grünring
Freitag, 19.06.2015, 23:00 Uhr bis 20.06.2015, 06:20 Uhr

Bislang unbekannte Täter entwendeten aus der Wohnung einen Laptop.
Die Ermittlungen zum Tathergang dauern noch an. Zeugen werden
gebeten, sich bei der Polizei in Emsdetten unter der Telefonnummer:
02572- 93064415 zu melden.

# Ibbenbüren – Verkehrsunfall mit leicht verletzter Person
Ibbenbüren, Bekassinenweg Samstag, 20.06.2015, 14:10 Uhr

Aus bislang unbekannter Ursache fuhr ein Pkw-Fahrer auf einen in
gleicher Richtung fahrenden Fahrradfahrer innerhalb geschlossener
Ortschaft auf. Dieser wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und
nach ambulanter Behandlung aus dem Krankenhaus wieder entlassen. Am
Fahrrad und am Pkw entstanden Sachschäden.

# Neuenkirchen – Schwerer Raub auf Gaststätte / Hotel
Neuenkirchen, Wettringer Straße Sonntag, 21.06.2015, 00:55 Uhr

Drei bislang unbekannte Täter betraten nach Geschäftsschluss den
Schankraum und bedrohten das Personal. Die männlichen Täter trugen
schwarze Masken, forderten unter Vorhalt einer Schlagwaffe die
Öffnung des Tresores und erbeuteten so einen bislang unbekannten
Bargeldbetrag. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte
Richtung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Rheine unter der Telefonnummer: 05971 – 9380 zu melden.

———————-
Steinfurt
———————-
versuchter Wohnungseinbruch

Unbekannte haben sich in der Zeit zwischen
Freitagabend, 20.00 Uhr, und Sonntagabend (21.06.), 20.30 Uhr, auf
einem Grundstück am Dahlienweg aufgehalten. Der oder die Täter
versuchten die Terrassentür des Hauses aufzuhebeln. Der entstandene
Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Ohne in das Haus gelangt
zu sein, verließen die Diebe den Tatort. Möglicherweise wurde sie bei
der Tatausführung gestört. Die Polizei ermittelt und sucht nach
Zeugen. Hinweise bitte an die Polizei Steinfurt, Telefon
02551/15-4115.

———————-
Emsdetten
———————-
Sachbeschädigungen

Unbekannte haben in der Nacht von Samstag auf
Sonntag (21.06.), in der Zeit zwischen 20.00 Uhr und 04.45 Uhr, auf
der Münsterstraße und auf der Jutestraße ihr Unwesen getrieben. An
der Einmündung Jutestraße/ Knollenkamp wurde der Mast eines
Verkehrszeichens umgebogen, so dass dieser quer über den Gehweg
ragte. An der Münsterstraße beschädigten die Täter ein weiteres
Verkehrszeichen. Hier wurde der Mast umgeknickt und abgebrochen. Bei
den Schildern handelte es sich um die Verkehrszeichen “Sackgasse” und
“Verkehrsberuhigter Bereich”. Der entstandene Sachschaden beläuft
sich auf einige hundert Euro. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise
bitte an die Polizei Emsdetten, Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Hopsten
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Einbrecher haben sich am Samstag (20.06.), in der
Zeit zwischen 07.30 Uhr und 20.00 Uhr, an einem Wohnhaus an der
Speckelnstraße aufgehalten. Die Täter warfen eine Fensterscheibe ein,
entriegelten das Fenster und stiegen in die Räumlichkeiten ein. Hier
suchten sie in Schränken und Behältnissen nach Wertgegenständen und
entwendeten Schmuck. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und
am Tatort die Spuren gesichert. Die Ermittler suchen Zeugen, die am
Tatort verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben.
Hinweise bitte an die Polizei in Ibbenbüren, Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Mittwoch (17.06.), gegen 17.15 Uhr, erlebte der
Fahrer eines schwarzen Audi A 4 eine böse Überraschung. Er hatte sein
Fahrzeug gegen 16.30 Uhr auf dem Aldi Parkplatz in Reckenfeld
abgestellt. Als er zu seinem Pkw zurückkam, stellte er fest, dass ein
anderes Fahrzeug gegen seinen Audi gefahren war. Ohne sich um den
entstandenen Schaden von etwa 300 Euro zu kümmern, setzte der
Unfallverursacher seine Fahrt fort. An dem beschädigten Kotflügel
wurde Fremdlack entdeckt. Demnach handelt es sich bei dem flüchtigen
Fahrzeug um einen hellblauen Pkw. Die Polizei hat die Ermittlungen zu
dieser Unfallflucht aufgenommen. Sie sucht Zeugen, die den Unfall
beobachtet haben oder die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug machen
können. Hinweise bitte an die Polizei in Greven, Telefon 02571/ 928 –
4455.

———————-
Greven
———————-
Einbruch in ein Wohnhaus

Unbekannte Einbrecher sind in der Zeit zwischen
Donnerstagnachmittag und Sonntagabend (21. Juni), 18.15 Uhr, in ein
Wohnhaus Am Kip eingedrungen. Die Täter hebelten eine
Seiteneingangstür auf und durchsuchten das gesamte Haus nach
Wertgegenständen. Ob die Eindringlinge etwas gestohlen haben, steht
noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und am
Tatort die Spuren gesichert. Die Ermittler suchen Zeugen, die am
Tatort verdächtige Personen oder verdächtige Fahrzeuge gesehen haben.
Hinweise bitte an die Polizei Greven, Telefon 02571/928-4455.

———————-
Neuenkirchen
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Sonntagmorgen (21.06.) erhielt die Polizei Kenntnis von einem
Unfall, der sich im Innenstadtbereich von Neuenkirchen ereignet
hatte. Den Spuren am Unfallort zur Folge befuhr ein Pkw in der Nacht
von Sonntag auf Montag die Straße Alfons-Hecking-Platz in
Fahrtrichtung Hauptstraße. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug,
vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach links von der
Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum und eine Laterne. Der Pkw
wurde dabei erheblich beschädigt. Danach setzte der Fahrer mit seinem
Fahrzeug die Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu
kümmern. Vor Ort wurden verschiedene Fahrzeugteile gefunden. Unter
anderem konnten die Beamten ein Fahrzeugemblem und Teile des vorderen
Kennzeichenhalters sicherstellen. Demnach handelt es sich bei dem
flüchtigen Fahrzeug um einen roten VW. Da auch Glassplitter einer
Scheibe am Unfallort lagen, dürfte bei dem flüchtigen Pkw zumindest
eine Scheibe beschädigt sein. Die Polizei hat die Ermittlungen zu
dieser Unfallflucht aufgenommen. Die Beamten suchen Zeugen, die
Angaben zu dem flüchtigen Pkw machen können. Hinweise bitte an die
Polizei in Rheine, Telefon 5971/ 938 – 4215.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch in eine Gaststätte

Unbekannte Einbrecher sind in der Zeit zwischen
Sonntagabend, 18.00 Uhr und Montagmittag (22. Juni), 12.30 Uhr, in
eine Gaststätte an der Surenburgstraße eingedrungen. Die Täter
hebelten eine Seiteneingangstür auf und gelangten in die
Räumlichkeiten. Hier durchsuchten sie Schränke und Behältnisse nach
Wertgegenständen. Nach bisherigen Feststellungen wurde Bargeld
gestohlen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die
Spuren am Tatort gesichert. Es werden Zeugen gesucht, die im Bereich
Surenburgstraße/ Jägerstraße verdächtige Personen oder verdächtige
Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-
———————-
Drensteinfurt
———————-
Metall- und Navigationsgerätediebstahl

Am Wochenende kam es in Drensteinfurt zu zwei
Diebstählen. Zwischen Samstagabend und Montag, 22.6.2015, brachen
unbekannte Täter in eine Firma an der Konrad-Adenauer-Straße ein.
Hier stahlen sie eine große Menge Metall, die vermutlich mit einem
Fahrzeug abtransportiert wurde. In der Nacht zu Montag, 22.6.2015,
ereignete sich an der Straße Brockamp ein Pkw-Aufbruch. Aus dem
Mercedes stahlen der oder die Täter ein Navigationsgerät. Hinweise zu
den Diebstählen nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0,
entgegen.

———————-
Ahlen
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die am Samstag,
20.6.205, zwischen 11.05 Uhr und 12.00 Uhr eine Verkehrsunfallflucht
auf der Richard-Wagner-Straße in Ahlen beobachtet haben. Ein bislang
unbekannter Fahrzeugführer beschädigte einen grauen VW Golf an der
hinteren rechten Seite, der auf dem Parkplatz eines
Verbrauchermarktes stand. Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen,
Telefon 02382/965-0, entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Randalierer bedrohte Einsatzkräfte

39-jähriger Beckumer randalierte am Samstag,
20.6.2015, zwischen 13.30 Uhr und 13.40 Uhr in einem Hotel an der
Bahnhofstraße in Neubeckum. Er entleerte zwei Feuerlöscher und schlug
zwei Scheiben ein. Dabei verletzte sich der alkoholisierte und
aufgebrachte Mann leicht. Der 39-Jährige, der sich kaum beruhigen
ließ, bedrohte und bespuckte die hinzugezogenen Einsatzkräfte. Diese
setzten gegen den Mann Pfefferspray ein. Später wurde der Beckumer in
ein Krankenhaus gebracht, wo er aufgrund eines stark erhöhten
Zuckerwertes verblieb.

———————-
Beckum
———————-
Ehrliche Finderin gibt größere Summe Bargeld ab

Am Samstag, 20.6.2015, gegen 11.45 Uhr, fand eine 38-Jährige aus Bad Windsheim auf der Bismarckstraße in Neubeckum
eine Geldbörse mit einem fünfstelligen Bargeldbetrag. Die ehrliche
Finderin gab das Portemonnaie bei der Polizei in Beckum ab, die den
Besitzer aufgrund des darin befindlichen Ausweises ermittelte. Der
Eigentümer befindet sich zur Zeit im Krankenhaus, so dass der Fund an
die Stadt Beckum übergeben wurde.

———————-
Beckum
———————-
Flüchtiger Unfallverursacher ließ Auto zurück

Ein flüchtiger Unfallverursacher ließ am
Samstag, 20.6.2015, gegen 5.45 Uhr, sein Fahrzeug nach einem Unfall
auf dem Werseweg in Beckum zurück. Der 21-jährige Beckumer wurde
während der polizeilichen Fahndung an seiner Wohnanschrift
angetroffen. Der Heranwachsende räumte ein, dass er mit seinem Pkw in
einer scharfen Linkskurve von der Fahrbahn abkam und gegen eine
Straßenlaterne prallte. Da der Beckumer alkoholisiert war, wurde ihm
eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Die
Feuerwehr Beckum kümmerte sich um die auslaufenden Betriebsstoffe und
die Energieversorgung Beckum um die beschädigte Laterne. Der bei dem
Unfall entstandene Sachschaden beträgt etwa 6.000 Euro.

———————-
Warendorf
———————-
7 Verletzte bei Verkehrsunfall

Am 19.06.15, gegen 17:54 Uhr kam es auf der L 547 zwischen Warendorf und Freckenhorst zu einem Verkehrsunfall mit 4 beteiligten Fahrzeugen. Alle Fahrzeuge waren in Fahrtrichtung Warendorf unterwegs. Zunächst bog ein unbeteiligtes Fahrzeug an der Einmündung Freckenhorster Straße / Am Siechenhorst nach rechts in die Straße Am Siechenhorst ein.

Hinter dem abbiegenden Fahrzeug befand sich eine 41jährige
Warendorferin mit ihrem VW Up, die ihr Fahrzeug abbremste und
rechtzeitig zum Stehen brachte. Dahinter befand sich ein 19-jähriger
Warendorfer, der seinen BMW ebenfalls zum Stehen brachte. Der hinter
dem 19-jährigen fahrende 47jährige aus Enniger fuhr mit seinem VW
Transporter auf den 3er BMW auf und schob diesen auf den VW Up der
41-jährigen Warendorferin.

Hinter dem 47-jährigen aus Enniger befand sich eine 18-jährige aus
Warendorf, die wiederum mit ihrem VW Lupo auf den VW Transporter
auffuhr.

Es wurden sieben Personen leicht verletzt. Es entstand Sachschaden
in Höhe von 12.000,- Euro.

———————-
Warendorf
———————-
Schadensersatz dank aufmerksamer Zeugen möglich

Dank aufmerksamer Zeugen bekommen zwei
Autobesitzerinnen ihren Schaden an ihren Pkws bezahlt. Am
Freitagvormittag (19.6.2015) fuhr ein 80-jähriger Oelder beim
Einparken auf der Geiststraße in Oelde gegen einen schwarzen Opel
Corsa. Eine 41-jährige Beckumerin beobachtete den Vorfall und
informierte die 30-jährige Geschädigte. Das gleiche Glück hatte eine
33-jährige Oelderin, deren Opel Astra am Freitagmittag in Neubeckum
an der Friedrich-Fröbel-Straße beschädigt wurde. Hier fuhr eine
65-jährige Beckumerin ebenfalls beim Einparken gegen das Auto und
kümmerte sich nicht weiter darum. Dieser Vorfall blieb einer
34-jährigen Oelderin nicht unbemerkt, die die Autobesitzerin
informierte.

Eine Unfallflucht sorgt bei den geschädigten Besitzern häufig für
großen Ärger. In vielen Fällen bleiben sie bei einer Reperatur auf
dem Schaden hängen, der schnell mehrere tausend Euro betragen kann.
Jeder Unfallverursacher ist verpflichtet, nach einem Unfall seine
Personalien und seine Beteiligung mitzuteilen. Ist ein anderer
Geschädigter nicht vor Ort, muss der Verursacher eine angemessene
Zeit am Unfallort warten. Kann ein Geschädigter nicht ausfindig
gemacht werden, hat der Verursacher seine Personalien zu hinterlassen
oder den Unfall zeitnah der Polizei mitzuteilen. Flüchtet jemand vom
Unfallort, erweist er sich in der Regel als ungeeigneter
Fahrzeugführer, dem der Führerschein entzogen werden kann.

———————-
Oelde
———————-
Waschmaschinen gestohlen

Unbekannte Personen stahlen am Samstag,
20.6.2015, zwischen 11.45 Uhr und 14.00 Uhr, aus einem noch teilweise
im Bau befindlichen Mehrfamilienhaus an der Straße Auf der Brede in
Oelde zwei Waschmaschinen. Für den Abtransport der Geräte nutzten die
Täter vermutlich ein größeres Fahrzeug oder einen Anhänger. Hinweise
zu dem Diebstahl nimmt die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0,
entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Unfallflucht auf Parkplatz

An Samstag, 20.6.2015, ereignete sich zwischen
9.15 Uhr und 11.15 Uhr eine Unfallflucht auf dem
Bernhard-Raestrup-Platz in Oelde. Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr
gegen einen silbernen Opel Zafira und beschädigte diesen an der
hinteren linken Seite. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder
Hinweise zu dem flüchtigen Verursacher geben können, wenden sich
bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Oelde
———————-
Ein Einbruch mehrere Autoreifen gestohlen

Zwischen Freitagabend und Samstagabend
(20.6.2015) stahlen unbekannte Täter mehrere Reifen samt Felgen aus
einem Betrieb an der Von-Nagel-Straße in Oelde. Zum Abtransport des
Diebesguts haben der oder die Einbrecher vermutlich ein größeres
Transportfahrzeug benutzt. Wer hat im Bereich der Von-Nagel-Straße
verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet? Hinweise nimmt die
Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0, entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Nach Verkehrsunfall einfach davon gefahren

Einen erheblichen Sachschaden verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer bei einem Verkehrsunfall, der sich am Samstag, 20.06.2015, in der Zeit von 11:00 Uhr bis 17:55 Uhr, auf der Friedrich-Harkort-Straße in Oelde ereignet haben muss.

In dem Zeitraum wurde ein grauer Mercedes auf der Friedrich-Harkort-Straße im Heckbereich durch einen anderen PKW erheblich beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf etwa 3.000,- Euro geschätzt.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Fahrzeug geben können, sich bei der Polizeiwache Oelde, Telefon 02522-9150, zu melden.

———————-
Oelde
———————-
Zeugen nach nächtlichem Einbruch gesucht

Die Polizei sucht Zeugen, die am Samstag,
20.6.2015, gegen 0.50 Uhr in Oelde einen flüchtigen Einbrecher
gesehen haben. Der Mann drang in das Haus einer 56-jährigen Oelderin
auf der Straße In der Geist ein. Die Hausbesitzerin hatte aufgrund
ungewöhnlicher Geräusche die Polizei informiert. Als die Polizei
eintraf, flüchtete der Gesuchte durch angrenzende Gärten. Ein ihm
nachfolgender Polizeibeamter konnte den Mann während der Flucht, die
durch mehrere Straßen ging (Klockweg, Friedrich-Ebert-Straße,
Marienstraße, Görrestraße, Theodor-Heuss-Straße), überwältigen. Es
kam dann zu einem Gerangel, bei dem der Beamte einen Schlag ins
Gesicht erhielt und leicht verletzt wurde. Der Unbekannte konnte
daraufhin erneut flüchteten. Seine Spur verlor sich nach dem Einsatz
eines Personensuchhundes im Bereich Westrickweg. Weitere
Suchmaßnahmen mit einem Polizeihubschrauber waren erfolglos. Der
Einbrecher ist etwa 1,70 Meter groß und 30 bis 35 Jahre alt. Er trug
eine dunkle Hose, ein hellblaues T-Shirt und ein Basecap. Zeugen, die
in der Nacht einen Mann gesehen haben, auf den die Beschreibung
zutrifft oder der sich verdächtig verhalten hat, wenden sich bitte an
die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0.

———————-
Milte
———————-
Führerschein nach Unfall sichergestellt

Die Polizei stellte nach einem Verkehrsunfall am Montag, 22.6.2015, 2.55 Uhr auf der Ostbeverner Straße in Milte den Führerschein von einem der Unfallbeteiligten sicher. Der 29-jährige Fahrer eines Vectra befuhr die Ostbevener Straße in Richtung Ostbevern. In Höhe einer Hofzufahrt beabsichtigte er nach rechts in diese abzubiegen. Dazu fuhr der 29-Jährige einen großen Bogen über die Gegenfahrbahn. Ein ihm nachfolgender 59-jähriger Fahrzeugführer fuhr währenddessen mit seinem Auto rechts an dem Opel Vectra vorbei. Während des Abbiegevorgangs kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Da der 29-Jährige alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein einbehalten.
———————-
Ahlen
———————-
Alkoholisierter Fahrzeugführer kommt von der Fahrbahn
ab.

Ohne Verletzungen überstand ein 50-jähriger
polnischer Fahrzeugführer einen Verkehrsunfall, der sich am Sonntag,
21. Juni 2015, gegen 20:00 Uhr, auf der Warendorfer Straße in Ahlen
ereignete.

Der 50-Jährige befuhr mit einem VW Polo die Warendorfer Straße von
Tönnishäuschen kommend in Richtung Ahlen. Zeugen bemerkten seine
unsichere Fahrweise. Kurz vor dem Ortseingang Ahlen kam er nach links
von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Grünstreifen und prallte auf
einem Hof gegen zwei abgestellte Anhänger.

Der 50-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Der PKW und die
abgestellten Anhänger wurden erheblich beschädigt. Bei dem
50-Jährigen wurde Alkohol in der Atemluft festgestellt. Ihm wurde
eine Blutprobe entnommen. Der Führerschein wurde sichergestellt.

Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 21.000,- Euro.

———————-
Ahlen
———————-
3 Festnahmen nach Bandendiebstahl

Der Ladendetektiv eines großen Supermarktes am
Gebrüder-Kerkmann-Platz konnte am Freitag, den 19.06.15, gegen 18:15
Uhr zwei männliche Personen beobachten, wie diese Herrenschuhe
anprobierten. Anschließend hinterlegten die 21 und 23 Jahre alten
Männer, die in Ahlen wohnen, diese Schuhe in einer Umkleidekabine.
Dort holte sie dann der 3 Tatverdächtige mit einer speziell
vorbereiteten Tasche ab. Als dieser den Laden mit dem Diebesgut
verlassen wollte, wurde er durch den Ladendetektiv angesprochen und
festgehalten. Der 19-jährige, der in Bochum wohnt, wurde zusammen mit
seinen beiden Mittätern festgenommen und dem Gewahrsam in Ahlen
zugeführt.

———————-
Ahlen
———————-
79-jährige Frau von hinten angegriffen – Zeugen gesucht

Eine 79-jährige Frau wurde am Sonntag,
21.06.2015, gegen 18:45 Uhr, in Ahlen auf dem Werseweg im Bereich des
Konrad-Adenauer-Rings von einem bislang Unbekannten von hinten
angegriffen.

Die 79-jährige Ahlenerin beging den Werseweg vom Krankenhaus
kommend in Richtung Konrad-Adenauer-Straße. Kurz vor dem
Konrad-Adenauer-Ring wurde sie unvermittelt von hinten umfasst und zu
Boden gestoßen. Der Unbekannte legte sich auf die 79-Jährige und
fasste sie unsittlich an.

Die 79-Jährige rief mehrfach laut um Hilfe, daraufhin ließ der
Unbekannte von Ihr ab und flüchtete. Sofort eingeleitete
Fahndungsmaßnahmen der Polizei verliefen ohne Erfolg.

Der unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 20 – 30
Jahre alt, 180 cm groß und schlank. Er trug eine Jeans und eine
grau-schwarze Kappe.

Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht
haben oder Hinweise zu dem Täter geben können, sich bei der
Polizeiwache Ahlen, Telefon 02382-9650, zu melden.

———————-
Ennigerloh
———————-
Eine Schwerverletzte bei Verkehrsunfall auf der Landstraße 793

Schwere Verletzungen erlitt eine 24-jährige Frau
aus Telgte bei einem Verkehrsunfall, der sich am Sonntag, 21.06.2015,
gegen 17:45 Uhr, auf der Landstraße 793 von Oelde in Richtung
Ostenfelde ereignete.

Die 24-Jährige fuhr mit einem PKW Audi auf der Landstraße 793 von
Oelde in Richtung Ostenfelde. In Höhe der Bauernschaft Köntrup verlor
sie aus bisher nicht geklärten Gründen die Kontrolle über das
Fahrzeug und geriet in den Straßengraben. Dort überschlug sich der
Audi mehrfach und prallt dann gegen einen Baum.

Bei dem Unfall wurde die 24-Jährige zunächst in Ihrem Fahrzeug
eingeklemmt. Sie konnte durch die eingesetzten Rettungskräfte der
Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde
mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Der PKW der Frau
wurde komplett zerstört.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro. Die
Landstraße 793 war bis gegen 19:00 Uhr für die Rettungsmaßnahmen und
die Unfallaufnahme gesperrt.

———————-
Sendenhorst
———————-
1 leichtverletzte Person bei Verkehrsunfall

Ein 24-jähriger Sendenhorster befuhr am
19.06.15, gegen 18:20 Uhr bei regennasser Fahrbahn die L 586 aus
Richtung Albersloh in Fahrtrichtung Münster. Aus bisher ungeklärten
Gründen geriet sein Pkw vor einer leichten Linkskurve ins Schleudern.

Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kam im dortigen
Straßengraben bzw. auf dem daneben verlaufenden Radweg zum Stehen.

Der Fahrer verletzte sich nach bisherigen Erkenntnissen leicht. Am
grauen Mercedes entstand Totalschaden.

———————-
Sassenberg
———————-
Ein Schwerverletzter bei Verkehrsunfall mit Motorrad

Ein schwerverletzter Motorradfahrer und ein
geschätzter Sachschaden in Höhe von etwa 4.000,- Euro sind die Bilanz
eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag, 21.06.2015, gegen 15:57
Uhr, auf der Bundesstraße 475 in Sassenberg-Füchtorf ereignete.

Ein 47-jähriger Oelder befuhr mit einem Motorrad die Bundesstraße
475 in Richtung Warendorf. In Höhe der Ortschaft Füchtorf
beabsichtigte er zwei PKW zu überholen. Dabei verlor er die Kontrolle
über sein Motorrad und stürzte. Dabei zog er sich schwere
Verletzungen zu. Er wurde durch Rettungskräfte an der Unfallstelle
erstversorgt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein
Krankenhaus gefahren.

Der Sachschaden wird auf etwa 4.000,- Euro geschätzt.

———————-
Telgte
———————-
E-Bike-Fahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Am 20.06.205, gegen 23:00 Uhr, befuhr eine
35-jährige Münsteranerin mit ihrem E-Bike die Einener Straße in
Telgte. Nachdem die E-Bike-Fahrerin von einem 82-jährigen
Sassenberger mit seinem Pkw überholt wurde, stürzte diese aus bisher
ungeklärter Ursache. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang
dauern an.
Bei dem Sturz wurde die Münsteranerin verletzt und wurde mittels
Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Münster verbracht.

******************************
Hamm
———————-
Brand an drei Einfamilienhäusern

Am Montag, 22. Juni, kam es auf dem Konrad-Biermann-Weg zum Brand zunächst eines Einfamilienhauses. Gegen 0.45 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zum Einsatzort entsandt. Das Feuer griff schnell auf zwei weitere angrenzenden Häuser über. Verletzt wurde niemand. Alle Bewohner konnten unversehrt ins Freie gelangen. Die drei Wohnbereiche sind zunächst nicht mehr bewohnbar.
Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Ursache des Brandes ist noch
vollkommen unklar. Die Hammer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen
übernommen.

———————-
Hamm
———————-
Ermittlungen an der Brandstelle Konrad-Biermann-Weg

Die Kriminalpolizei Hamm hat die Brandstelle im Konrad-Biermann-Weg heute gemeinsam mit einem Sachverständigen untersucht. Eine Brandstiftung schließen die Ermittler aus. Um die Ursache feststellen zu können, sind noch weitere Untersuchungen nötig. Der Sachschaden beträgt etwa 500000 Euro. Die drei Wohneinheiten sind nicht mehr zu benutzen. Die insgesamt 15 Bewohner sind bei Verwandten untergekommen

———————-
Hamm
———————-
Nach Unfall war eine Blutprobe fällig

Bei einem Verkehrsunfall im Einmündungsbereich Hammer Straße/Hans-Böckler-Straße entstand am Sonntag, 21. Juni, Sachschaden von etwa 3000 Euro. Ein 27-jähriger BMW-Fahrer aus Hamm stand unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und musste sich eine Blutprobe entnehmen lassen. Gegen 16.30 Uhr fuhr er in der Einmündung auf einen verkehrsbedingt wartenden VW Passat einer 24-jährigen Hammerin auf. Verletzt wurde niemand. Der
Führerschein des 27-Jährigen verblieb bei der Polizei.

———————-
Hamm
———————-
Mehrere Gartenlauben aufgebrochen

Unbekannte brachen in der Nacht zu Sonntag, 21. Juni, vier Gartenlauben und einen Lagerschuppen in der Kleingartenanlage Nordenheide an der Straße Kornmersch auf. Zur Beute können noch keine Angaben gemacht werden. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss – 17000.- Euro Gesamtsachschaden

Zwei beschädigte Vorgärten auf der Straße Neue
Ostenheide sind das Ergebnis einer Alkoholfahrt am 21.06.2015. Gegen
04:25 Uhr war ein 18-jähriger Fahrzeugführer aus Bergkamen mit seinem
Mercedes nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Er durchfuhr zwei
Vorgärten und kam auf einer baulichen Fahrbahnverengung zum
Stillstand. Ein Alkoholtest verlief positiv, so dass eine Blutprobe
und der Führerschein sichergestellt wurden. Nach Angaben des
18-Jährigen soll zur Unfallzeit die Lenkung defekt gewesen sein. Für
die weitere Beweissicherung wurde daher der Pkw sichergestellt.

———————-
Hamm
———————-
16-jährige Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Eine 16-jährige Radfahrerin aus Hamm wurde bei einem Verkehrsunfall am Samstag, 20. Juni, auf dem Caldenhofer Weg leicht verletzt. Sie war dort gegen 19 Uhr auf dem angrenzenden Radweg stadtauswärts unterwegs. Hierbei wurde sie von einem 22-jährigen Hammer begleitet. In Höhe Forstlandweg berührten sich die Fahrräder der jungen Leute. Die 16-Jährige stürzte zu Boden. Sie musste sich in einem Krankenhaus ambulant behandeln lassen.
Sachschaden entstand nicht.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Bei einem Einbruch in ein freistehendes
Wohnhaus am August-Macke-Weg erbeuteten Unbekannte am Samstag, 20.
Juni, mehrere Elektronikartikel. Die Einbrecher hebelten im Zeitraum
zwischen 15 Uhr und 17.30 Uhr eine Terrassentür auf und gelangten in
das Hausinnere. Hier betraten sie mehrere Räume und durchsuchten
Schränke sowie Schubladen. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der
Rufnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Unbekannter Zettelschreiber gesucht

Nach einer Verkehrsunfallflucht auf der
Gustav-Heinemann-Straße sucht die Polizei einen unbekannten
Zettelschreiber. Am Samstag, 20. Juni, wurde dort zwischen 8 Uhr und
13 Uhr ein Fiat Stilo beschädigt. An dem grauen Wagen entstand
Sachschaden von etwa 200 Euro. Der Verursacher hinterließ an der
Windschutzscheibe des Fiats einen gelben Zettel mit der Notiz “ich
habe ihr Auto an dem Nummernschild gerammt” und einer unvollständigen
beziehungsweise falschen Handynummer. Zur Aufklärung der Unfallflucht
werden der unbekannte Zettelschreiber sowie Zeugen gebeten, sich
unter der Telefonnummer 02381 916-0 bei der Polizei zu melden.

———————-
Hamm
———————-
Nach Verkehrsunfall zur Blutprobe

Bei einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz
eines Supermarktes an der Kamener Straße entstand am Samstag, 20.
Juni, Sachschaden von etwa 700 Euro. Eine 47-jährige VW-Fahrerin aus
Hamm stand unter Alkoholeinfluss und musste sich eine Blutprobe
entnehmen lassen. Ihr Polo kollidierte dort gegen 13.30 Uhr mit dem
Toyota einer 83-jährigen Hammerin. Bei der anschließenden
Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der
Atemluft der 47-Jährigen fest. Sie wurde sie zur Polizeiwache
gebracht.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Zweifamilienhaus

Unbekannte drangen in der Zeit zwischen
Samstag, 13. Juni, 9 Uhr, und Samstag, 20. Juni, 13 Uhr, in ein
Zweifamilienhaus in der Schillerstraße ein. Sie brachen gewaltsam die
Hauseingangstür auf und gelangten in das Hausinnere. In der
Erdgeschosswohnung durchsuchten die Täter Schränke und Schubladen.
Sie stahlen Bargeld und Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei Hamm
unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

———————-
Hamm
———————-
Einbruch in Zweifamilienhaus

Unbekannte drangen in der Zeit zwischen
Samstag, 13. Juni, 9 Uhr, und Samstag, 20. Juni, 13 Uhr, in ein
Zweifamilienhaus in der Schillerstraße ein. Sie brachen gewaltsam die
Hauseingangstür auf und gelangten in das Hausinnere. In der
Erdgeschosswohnung durchsuchten die Täter Schränke und Schubladen.
Sie stahlen Bargeld und Schmuck. Hinweise nimmt die Polizei Hamm
unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

******************************
Kreis Borken
———————-
———————-
Beckum
———————-
Unfallflucht am Westendkreisel

Am Samstag wurde zwischen 13.30 Uhr und 14.00
Uhr auf dem Parkplatz am Westendkreisel ein schwarzer VW Golf
angefahren und an der hinteren Stoßstange beschädigt. Trotz des
verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte sich
der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu
sein. Anhand der Spuren könnte der Unfall mit einem weißen Fahrzeug
verursacht worden sein. Zeugen werden gebeten, sich an das
Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf der Wibbeltstraße

In der Zeit von Freitag, 18.30 Uhr, bis
Samstag, 17.30 Uhr, wurde auf der Wibbeltstraße ein weißer Seat Ibiza
angefahren und an der hinteren rechten Seite beschädigt. Trotz des
verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.000 Euro hatte sich
der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu
sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in
Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Bocholt
———————-
22-Jähriger hob Gullydeckel aus

Am Sonntagmorgen beobachtete eine Zeugin
gegen 08.45 Uhr auf der Straße “Auf dem Takenkamp” zwei junge Männer,
von denen einer einen Gullydeckel aushob. Polizeibeamte trafen die
beiden jungen Männer kurz darauf an. Der Tatverdächtige stand stark
unter Alkoholeinfluss und ein Drogenschnelltest verlief ebenfalls
positiv. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Sonntag drangen noch
unbekannte Einbrecher in ein Wohnhaus am Gehrsmannweg ein. Der oder
die Täter hatten dazu die Gartentür des Einfamilienhauses
aufgehebelt. Entwendet wurden Bargeld und ein Tablet-PC. Hinweise
bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Spielhalle

In der Nacht zum Montag brachen noch
unbekannte Täter gegen 04.20 Uhr in eine Spielhalle an Dingdener
Straße ein. In der Spielhalle wurde ein Spielautomat aufgebrochen und
Bargeld entwendet. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt
(02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbrüche in Kellerräume

In der Nacht zum Samstag wurden in
einem Mehrfamilienhaus an der Moltestraße mehrere Kellerräume
aufgebrochen. Aus einem Kellerraum wurden vier Flaschen Alkoholika
entwedndet.

Ebenfalls in der Nacht zum Samstag wurde auch in einem
Mehrfamilienhaus an der Marienstraße ein Kellerraum aufgebrochen.
Entwendet wurde nach dem bisherigen Ermittlungsstand nichts.

Dies gilt auch für den Einbruch in einen Kellerraum in einem
Mehrfamilienhaus an der Wibbeltstraße in Rhede – in diesem Fall liegt
die Tatzeit zwischen dem 13. und dem 21. Juni.

Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Sonnenstudio

In der Nacht zum Samstag brachen noch
unbekannte Täter in ein Sonnenstudio an der Werther Straße ein.
Entwendet wurden Bargeld und Briefmarken. Hinweise bitte an die Kripo
in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Einbrecher scheitert

Am Samstag versuchten ein noch unbekannte
Täter zwischen 17.00 Uhr und 23.30 Uhr die Eingangstür eines
Wohnhauses an der Straße Meinders Kamp aufzuhebeln. Die Tür hielt den
Einbruchsversuchen stand. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe
von ca. 500 Euro. Schieben auch Sie den Einbrechern den Riegel vor.
Unsere Experten beraten sie gerne. Termine können unter den
Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Sonntag brachen noch
unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der De-Roos-Straße ein.
Der oder die Täter hatten ein auf Kipp stehendes Fenster im
Obergeschoss gänzlich öffnen können und waren so in das Haus gelangt.
Entwendet wurden ein Mobiltelefon und ein Tablet-PC. Hinweise bitte
an de Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Altpapier in Container angezündet

Am Samstagabend meldete ein Zeuge gegen 23.30
Uhr den Brand in einem Altpapiercontainer auf dem Parkplatz “Unter
den Eichen”. Die Bocholter Feuerwehr löschte den Brand. Der
Sachschaden liegt bei ca. 300 Euro. Hinweise auf den oder die Täter
bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf LIDL-Parkplatz

Am Samstagmorgen beschädigte ein noch
unbekannter Autofahrer zwischen 08.50 Uhr und 09.20 Uhr auf dem
Parkplatz der Fa. Lidl an der Friesenstraße einen weißen Ford Mondeo.
Trotz des verursachten Schadens in einer Höhe von ca. 500 Euro hatte
sich der Verursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu
sein. Anhand der Spuren, könnte der Unfall mit einem blauen Fahrzeug
verursacht worden sein. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in
Bocholt (02871-2990).

———————-
Bocholt
———————-
Zwei Verletzte auf der Pannemannstraße

Am Freitag befuhr ein 69-jähriger Mann aus
Wesel mit einem Kleintransporter gegen 14.30 Uhr die Pannemannstraße
aus Richtung Werther Straße kommend. An der Einmündung Zeisigweg fuhr
er auf den Pkw einer 49-jährigen Frau aus Bocholt auf, die nach links
abbiegen wollte und wegen eines entgegen kommenden Pkws angehalten
hatte. Der Pkw der 49-jährigen wurde nach rechts von der Fahrbahn
geschoben und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Der Kleintransporter
des 69-Jährigen geriet nach links und stieß frontal mit dem entgegen
kommenden Pkw einer 58-jährigen Frau aus Bocholt zusammen. Die
58-Jährige erlitt schwere Verletzungen und wurde im Bocholter
Krankenhaus stationär aufgenommen. Insgesamt entstand ein Sachschaden
in einer Höhe von ca. 12.000 Euro. Alle drei Fahrzeuge mussten von
der Unfallstelle abgeschleppt werden. Die Unfallstelle musste während
der Unfallaufnahme gesperrt werden.

———————-
Borken
———————-
Einbrecher stehlen Werkzeuge

In der Zeit zwischen Donnerstag, 19.30 Uhr und
Freitag, 16.00 Uhr, brachen noch unbekannte Täter in eine
Werkstatthalle an der Straße Wansings Lägde ein. Entwendet wurden
diverse Werkzeuge der Marken Makita und Stihl im Gesamtwert von ca.
2.500 Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Borken
———————-
Erst Ruhestörung – dann massiver Widerstand gegen Polizeibeamte

In der Nacht zum Sonntag wurde die Polizei
gegen 01.00 Uhr zur Marienburger Straße gerufen – Einsatzgrund war
eine Ruhestörung. Der Beschuldigte weigerte sich, die sehr laute
Musik leiser zu stellen, ebenso verweigerte er die Herausgabe seiner
Personalien. Die Beamten wollten den Mann, es handelt sich um einen
43-jährigen Mann mit Hauptwohnsitz in Polen, daraufhin zwecks
Personalienfeststellung mit zur Wache nehmen. Der Mann leistete sehr
starken und gewalttätigen Widerstand, konnte aber letztlich
überwältigt werden. Dabei mussten die Beamten auch noch die Angriffe
eines in Borken wohnhaften 32-jährigen Landsmannes des 43-Jährigen
abwehren, der immer wieder versuchte, den 43-Jährigen zu befreien.
Die Polizisten nahmen die beiden Beschuldigten vorläufig fest und
leiteten Strafverfahren ein. Ein Arzt entnahm den Beschuldigten einen
Blutproben. Die Polizeibeamtin und der Polizeibeamte wurden bei dem
Einsatz verletzt. Die Polizistin musste wegen mehrerer Verletzungen
im Krankenhaus behandelt werden. Nach Rücksprache mit der
Staatsanwaltschaft setzten die Beamten die die beiden Beschuldigten
wieder auf freien Fuß.

———————-
Borken
———————-
Motorroller frisiert / Strafanzeige

Am Samstag kontrollierten Polizeibeamte gegen
18.25 Uhr auf der Bocholter Straße einen 16-jährigen
Motorrollerfahrer aus Bocholt. Der Motorroller war schneller als
zugelassen und der 16-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen
Fahrerlaubnis. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten
ein Strafverfahren ein.

———————-
Borken
———————-
Motorroller gestohlen

Am Samstag entwendete ein bislang unbekannter
Dieb zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr einen am Berufskolleg an der
Josefstraße abgestellten blauen Rex-Motorroller im Wert von ca. 500
Euro. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Gronau
———————-
Auto unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis geführt

Am Freitag kontrollierten Polizeibeamte gegen
15.50 Uhr auf der Pfarrer-Reukes-Straße einen 23-jährigen Autofahrer
aus Ahaus. Dieser stand mutmaßlich unter Drogeneinfluss und war nicht
im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Beamten untersagten
die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren gegen den 23-Jährigen
und die 20-jährige Fahrzeughalterin ein. Ein Arzt entnahm dem
Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gronau
———————-
Hunde vertreiben Einbrecher

In der Nacht zum Samstag schellte ein noch
unbekannter Mann an der Haustür eines Wohnhauses am Heerweg.
Zeitgleich versuchte ein zweiter Mann über den Maschendrahtzaun
hinter das Haus zu gelangen. Als die Hunde im Haus anschlugen,
rannten die beiden dunkel gekleideten Männer davon. Hinweise bitte an
die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Wohnhaus

In der Nacht zum Samstag brachen bislang
unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus an der Kaiserstiege ein.
Mehrere Schränke wurden durchsucht. Angaben über die mögliche
Diebesbeute lagen zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht
vor. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
ehrere Kellerräume aufgebrochen

In der Zeit von Freitag, 13.00 Uhr, bis
Samstag, 14.15 Uhr, brach ein noch unbekannter Täter in einem
Mehrfamilienhaus an der Enscheder Straße mehrere Kellerräume auf.
Entwendet wurde nach dem bisherigen Ermittlungsstand nichts. Hinweise
bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Gronau
———————-
Autofahrer hatte zu viel Alkohol getrunken

Am Samstagabend kontrollierten Polizeibeamte
gegen 20.10 Uhr auf der Straße Alter Postweg einen 55-jährigen
Autofahrer aus Gronau. Da dieser unter Alkoholeinfluss stand,
untersagten die Beamten die Weiterfahrt, leiteten ein Strafverfahren
ein und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem
Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in K&K-Filiale

In der Nacht zum Samstag brachen noch
unbekannte Täter gegen 03.00 Uhr in die K&K-Filiale an der
Stadtlohner Straße ein und hebelten Zigarettenregal auf. Der Alarm
löste aus und die beiden Täter flüchteten ohne Beute. Am Tatort wurde
der von den Tätern benutzte Pkw, ein roter VW Polo, sichergestellt.
Der VW war in den Niederlanden (Apeldoorn) gestohlen worden.
Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (02561-9260).

———————-
Raesfeld
———————-
Unfallflucht auf Edeka-Parkplatz

Am Samstag wurde zwischen 12.30 Uhr und
13.10 Uhr auf dem Edeka-Parkplatz an der Sylvesterstraße ein
schwarzer Pkw Daihatsu angefahren und an der hinteren Stoßstange
beschädigt. Der Unfallverursacher hatte sich trotz des angerichteten
Schadens in einer Höhe von ca. 500 Euro entfernt, ohne seinen
Pflichten nachgekommen zu sein. Hinweise bitte an das
Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Freizeitraum

In der Zeit von Donnerstag, 16.00 Uhr, bis
Freitag, 13.00 Uhr, drangen noch unbekannte Täter auf dem Hinterhof
eines Privatgeländes an der Gronauer Straße in einen als Freizeitraum
ein und entwendeten eine Spielekonsole (PS 3). Hinweise bitte an de
Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Vreden
———————-
Alkohol im Straßenverkehr

Am Sonntag kontrollierten Polizeibeamte gegen
02.10 Uhr einen 25-jährigen Ahauser, der nach Zeugenangaben in der
Vredener Innenstadt einen Pkw gefahren hatte. Der 25-jährige stand
unter Alkoholeinfluss. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein
und stellten den Führerschein sicher. Ein Arzt entnahm dem
Beschuldigten eine Blutprobe.

———————-
Vreden
———————-
Anhänger, Motorräder und Schlauchboot gestohlen

In der Nacht zum Samstag verschafften sich
bislang unbekannte Täter gewaltsam Zugang zu einem Firmengelände am
Konrad-Zuse-Ring. Entwendet wurden ein Bootstransportanhänger mit
einem sieben Meter langen Schlauchboot (Innenborder der Marke
Steinbacher) und ein Anhänger (geschlossener Kasten), in dem sich
drei Cross-Motorräder (Yamaha, Husvarna und Betamotor) samt Helmen,
Anzügen und Werkzeugen befanden. Der Gesamtwert der entwendeten
Gegenstände wird mit ca. 50.000 Euro angegeben. Hinweise bitte an die
Kripo in Ahaus (02561-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-
———————-
Nordkirchen
———————-
Raubüberfall auf eine Mitarbeiterin eines Lebensmittelmarktes/Täter flüchtig/Zeugen gesucht

Am heutigen Montagmorgen gegen 08.30 Uhr
ereignete sich in der Innenstadt von Nordkirchen ein Überfall auf
eine Angestellte eines Lebensmittelmarktes. Die 31-jährige Frau
wollte Bargeld aus dem Geschäft in die nahe gelegene Filiale der
Sparkasse bringen. Nach wenigen Metern näherte sich ihr von hinten
eine männliche Person. Der Mann versuchte sofort, ihr den
mitgeführten hell-beigen Jutebeutel (ohne besondere Aufschrift) zu
entreißen. Die Frau versuchte noch, den Beutel mit dem Geld
festzuhalten. Als der Mann aber gewaltsam weiter an der Tasche riss,
fiel sie zu Boden, der Täter konnte mit dem Geld entkommen. Vom
Jutebeutel riss ein Griff ab und blieb am Tatort liegen. Die
Angestellte wurde bei der Attacke des Täters leicht verletzt und
erlitt einen Schock.

Der Täter wird beschrieben als junger Mann im Alter von ca. 18
Jahren. Er ist 175 bis 180 cm groß und schlank. Er trug einen dunklen
Pullover mit Kapuze und eine dunkle Hose.

Er flüchtete vom Tatort über Fußwege in Richtung
Johann-Konrad-Schlaun-Gesamtschule. Zeugen beobachteten noch, wie er
auf der Flucht in eine Gräfte fiel. Fahndungsmaßnahmen der Polizei
verliefen bislang erfolglos, zur genauen Höhe der Beute können noch
keine Angaben gemacht werden.

Wer den Täter bei der Flucht oder im Vorfeld der Tat beobachtet
hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten, sich bei der
Polizei in Lüdinghausen, Telefon 02591-7930, zu melden.

———————-
Coesfeld
———————-
Polizei beteiligt sich an der landesweiten Kontrolle gegen rasende Motorradfahrer/Kompliment an die Zweiradfahrer

Rund 250 Polizisten mit insgesamt über 50 Blitz-
und Laser-Geräten sowie Video-Motorrädern gingen am Wochenende
landesweit gegen Motorradfahrer vor. Im Fokus der Polizei standen
dabei die von Bikern bevorzugten Regionen im Sauer- und Siegerland
sowie im Bergischen Land und in der Eifel. “Es ist eine kleine Gruppe
von Rasern, die sich und alle anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.
Diese rücksichtslosen Biker ignorieren alle Geschwindigkeitsregeln
und nutzen unsere Straßen als illegale Rennstrecke”, erklärte
Innenminister Ralf Jäger in der vergangenen Woche in Düsseldorf. “Das
ist lebensgefährlich”. Nach Erfahrungen der Polizei unterschätzen
Anfänger und Wiedereinsteiger oftmals die Leistung ihrer Motorräder
und überschätzen die eigenen, fahrerischen Fähigkeiten.

Da sich auch im Kreis Coesfeld immer wieder Unfälle mit
Motorradfahrern ereignen, beteiligte sich die Kreispolizeibehörde an
dieser landesweiten Aktion. Schon mehrfach in diesem Jahr waren die
Polizisten kreisweit im Einsatz, so zuletzt im April in Havixbeck und
im Mai in Coesfeld-Stockum.

Am gestrigen Sonntag postierten sich die Beamten in
Lüdinghausen-Seppenrade im Bereich der Bundesstraße 58 in einer
dortigen 70 Km/h-Zone. Im Zeitraum von 09.00 – 17.00 Uhr passierten
insgesamt rund 1850 Fahrzeuge die Messstelle, es wurden 30
Verwarnungsgelder erhoben und 2 Ordnungswidrigkeitenanzeigen
gefertigt. Darunter waren 8 Motorradfahrer betroffen, sieben kamen
mit einem Verwarnungsgeld davon, gegen einen Motorradfahrer wurde
eine Anzeige gefertigt.

Dieser Motorradfahrer war leider auch der “Tagessieger” mit einer
Überschreitung von 28 Km/h. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 80
Euro.

“Trotz dieser festgestellten Verstöße machen wir den
Motorradfahrern im Kreis Coesfeld ein Kompliment”, so Pressesprecher
Martin Pollmann. Verunglückten im Jahr 2014 insgesamt 70
Motorradfahrer kreisweit, sind es bis Ende Mai 2015 bislang 13. “Wir
hoffen, dass sich dieser positive Trend im Jahresverlauf fortsetzt”,
so Pollmann weiter. “Wir werden unsere Kontrollen dennoch in den
Sommermonaten fortsetzen um die Zweiradfahrer wirklich davon zu
überzeugen, dass sich Raserei im Münsterland nicht lohnt”.

———————-
Havixbeck
———————-
Potthoff/ Einbruch

In der Nacht zum 21.06.15 brachen unbekannte
Täter in ein Fitnessstudio ein und entwendeten eine derzeit
unbekannte Menge Bargeld aus der Kasse. An den Geräten schnitten sie
die Polster auf. Anschließend setzten sie das Studio unter Wasser,
wodurch ein erheblicher Sachschaden entstand. Die Feuerwehr Havixbeck
pumpte das Wasser im Studio und in der Sparkasse ab. Hinweise nimmt
die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Senden
———————-
Schulze-Bremer-Straße/ Brandstiftung

Am 22.06.15, um 03.30 Uhr, setzte ein
unbekannter, mittelgroßer, dunkelhäutiger Mann einen Stapel Zeitungen
vor dem Hauseingang eines Mehrfamilienhauses in Brand. Der Täter
flüchtete durch den Garten. Die Feuerwehr Senden löschte den Brand.
Durch die Hitzeentwicklung wurde die Treppe vor dem Hauseingang
beschädigt. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen,
Tel.: 02591/7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Hamm, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster, Hamm sowie dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.