Schausteller und Ratsmitglieder beschenken Asylantenkinder

DSC08040aDie Kirmes in Greven beginnt immer am letzten Augustwochenende um 14.00 Uhr mit einer 90-minütigen Happy Hour. Fahrchips werden in dieser Zeit zu deutlich rabattierten Preisen angeboten. Direkt danach gibt es eine Vorstellung für Kinder vom Kirmes-Kasper auf dem Niederort. Und dann werden die Augen größer – Die Kirmes wird offiziell eröffnet! Dies wird traditionsgemäß vom Bürgermeister und einem Vertretet des Schaustellerverbandes mit den Ratsmitgliedern der Stadt Greven durchgeführt.

Danach verschenken die Stadtoberen große Lebkuchenherzen an die DSC08077anwesenden Kinder. Binnen weniger Minuten hat sich der Platz um das Kasperletheater in ein leuchtendes Augenmeer der Kinder verwandelt. Jetzt kann die Kirmes erst richtig losgehen!

Derweil beginnen die Ratsmitglieder mit einigen Schaustellern den Eröffnungsrundgang über die Festmeile. Dabei ist es üblich für die teilnehmenden Personen von den Fahrgeschäften ein paar Freifahrchips zu erhalten, die später in der Eröffnungsrunde verteilt werden.

DSC08172In diesem Jahr hatte Philipp Heitmann einen anderen Vorschlag an Bürgermeister Peter Vennemeyer gerichtet. Dieser war sofort begeistert und teilte am Ende der Tour zusammen mit Philipp Heitmann den soeben getroffenen Vorschlag mit. „Wir spenden in diesem Jahr die gesammelten Fahrchips an Kinder, die in letzter Zeit nicht viel Freude hatten und oft mit Angst und Heimweh zu kämpfen hatten“

Dieser Herzenswunsch fand sofort bei allen DSC08156bTeilnehmern anklang und Applaus. So konnte der Bürgermeister den Kindern in den Asylheimen Greven & Reckenfeld, die außergewöhnlichen Geschenke überreichen.

Diese Aktion mit Herz besticht durch die Einfachheit der Aktion an sich. Es braucht nicht viel von uns, um den Ärmsten und Schwächsten dieser Welt, etwas Normalität im fremden Umfeld zurück zu geben.