Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 04.08.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Wer vermisst diesen Sony-Beamer?

imagePolizisten fanden diesen Sony-Beamer bei der Durchsuchung einer Wohnung. Ein Richter schickte den Wohnungsinhaber in Untersuchungshaft, nachdem Beamte ihn bei einem Einbruch festgenommen hatten. Die Ermittler gehen davon aus, dass der Sony-Beamer zusammen mit den zwei Schlüsseln gestohlen wurde.

Hinweise zu den Gegenständen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Dieb entwendet Geldbörse von 64-Jähriger – Zeugen gesucht

Ein Unbekannter entwendete Mittwochnachmittag (3.8., 13.55 Uhr) das Portemonnaie einer 64-Jährige am Josef-Suwelack-Weg. Die Münsteranerin war mit ihrem Rollator nach einem Einkauf auf dem Heimweg als der Dieb ihr plötzlich mit einem schwarzen Mountainbike den Weg versperrte und sie wegstieß.

Glücklicherweise blieb die Frau unverletzt. Er schmiss ihre Einkäufe aus dem Korb des auf den Boden, griff in die Einkaufstasche und nahm ihr schwarzes Lederportemonnaie raus. Anschließend flüchtete der Mann auf dem Albersloher Weg stadtauswärts. Er ist 19 bis 22 Jahre alt, hat kurze, schwarze Haare, eine dunkle Hautfarbe und trug dunkle Jeans und ein graues Sweatshirt.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Unbekannte beschädigen Stromkästen von Asylunterkunft – Polizei sucht Zeugen

Unbekannte brachen in der Zeit von Freitag bis Dienstag (29.7., 12 Uhr bis 2.8., 14 Uhr) zwei Stromverteilerkästen einer Asylunterkunft am Leuster Weg in Dülmen auf. Durch die Beschädigungen ist die gesamte Elektronik des Wohncontainers zerstört, da dieser an den Stromverteiler angeschlossen ist. Die Flüchtlingsunterkunft war noch nicht bezogen.

Hinweise zur Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Autofahrerin mit 2,6 Promille unterwegs

Polizisten stoppten Dienstagnachmittag (2.8., 13.59 Uhr) eine alkoholisierte 38-jährige Autofahrerin, nachdem mehrere Zeugen wegen ihrer auffälligen Fahrweise die “110” gewählt hatten. Die Münsteranerin fiel einem Zeugen zuerst auf dem Tankstellengelände an der Grevener Straße auf. Sie setzte ihre Fahrt in Richtung Innenstadt fort. Ein weiterer Zeuge beobachtete, dass die Autofahrerin während der Fahrt mehrmals mit einem Rad an den Bordstein kam. Die Polizisten entdeckten den silbernen Opel Astra später Am Burloh als die Frau auf dem Beifahrersitz sitzend in einer Haltestellenbucht stand. Die 38-Jährige hatte Schwierigkeiten zu sprechen und schwankte beim Gehen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab 2,6 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Den Führerschein musste sie abgeben.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
05.08.2016
———————-
Am 05.08.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Steinfurter Straße
Hammer Straße
An den Loddenbüschen
Trauttmansdorfstraße
Albersloher Weg
Kolde- bis Hansaring
Weseler Straße

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Havixbecker Straße
Dieckmannstraße
Roxeler Straße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Nach rechtsradikalen Äußerungen im Intercity von der Weiterfahrt ausgeschlossen – Bundespolizei nahm 56-Jährigen in Gewahrsam

Am Mittwochabend (03.08.2016) gegen 19:30 Uhr wurde ein 56-jähriger Reisender nach rechtsradikalen Äußerungen und Belästigungen von Reisenden im Intercity von Hamburg nach Münster im Hauptbahnhof Münster durch den Zugbegleiter von der Weiterfahrt ausgeschlossen. Zur Unterstützung verständigte er vorab die Bundespolizei.

Nach fahrplanmäßigem Halt im Hauptbahnhof Münster suchten die eingesetzten Kräfte der Bundespolizei den angetrunkenen Mann im Bistrowagen auf und eröffneten ihm den Ausschluss von der Weiterfahrt. Sie forderten ihn mehrfach auf, den Zug zu verlassen. Diesen Aufforderungen kam er zunächst nur zögerlich nach. Auf dem Bahnsteig leistete er plötzlich Widerstand und versuchte den Kontrollort zu verlassen. Er konnte jedoch von den Bundespolizisten daran gehindert werden. Hierbei zog er sich eine Platzwunde zu. Währenddessen beleidigte er die Beamten fortwährend. Nachdem die Platzwunde ärztlich versorgt wurde, nahmen ihn die Beamten letztendlich in Gewahrsam.

Die Gewahrsamsfähigkeit wurde zuvor von einem Arzt bescheinigt.

Der Bereitschaftsrichter am Amtsgericht Münster wurde unterrichtet und bestätigte die Gewahrsamnahme.

Die eingesetzten Kräfte der Bundespolizei sowie Reisende und das Zugpersonal blieben unverletzt.

Die Bundespolizisten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und der rechtsradikalen Äußerungen gegen den 56-jährigen Deutschen aus Trier ein.

———————-
Münster
———————-
13-jährige Ausreißerin nach “Schwarzfahrt” im Hauptbahnhof Münster aufgegriffen -Ingewahrsamnahme durch Bundespolizei

Am Mittwochnachmittag (03.08.2016) gegen 16:25 Uhr wurde eine 13-Jährige in der Westfalenbahn von Rheine nach Münster bei der Fahrkartenkontrolle im Zug durch die Zugbegleiterin ohne Fahrschein angetroffen. Nach Erreichen des Zielbahnhofs Münster übergab die Zugbegleiterin das Mädchen den zuvor verständigten Bundespolizisten.

Diese stellten bei Überprüfung der Personalien fest, dass sich die 13-Jährige unerlaubt aus einer Jugendeinrichtung in Hörstel entfernt hatte. Seitens der Kreispolizeibehörde Steinfurt lag bereits eine entsprechende Vermisstenanzeige vor.

Die eingesetzte Streife der Bundespolizei nahm daraufhin das Mädchen zunächst in Gewahrsam und leitete es im Anschluss einer Jugendeinrichtung in Münster zu. Von hier aus werden die weiteren Maßnahmen getroffen.

———————-
Münster
———————-
Bundespolizei nimmt gesuchten Straftäter fest -Erneute Festnahme am Hauptbahnhof Münster

Am Mittwochabend (03.08.2016) gegen 20:50 Uhr wurde ein 20-jähriger Deutscher aus Münster von Beamten der Bundespolizei im Bereich des Hauptbahnhofs Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann von der Staatsanwaltschaft Münster gesucht wird.

Wegen Vergewaltigung lag seitens des Amtsgerichts Münster ein entsprechender Untersuchungshaftbefehl gegen den 20-Jährigen vor, da er seinerzeit der Hauptverhandlung unentschuldigt fernblieb.

Mit diesem Wissen nahmen die Bundespolizisten den Mann fest und leiteten ihn der Wachtmeisterei am Amtsgericht in Münster zu. Von hier aus wird er dem Haftrichter vorgeführt.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Greven
———————-
Unfallflucht am Mittwoch

Ein Autofahrer hatte seinen silbergrauen Mercedes Kombi am Mittwoch (03.08.2016), um 17.30 Uhr, auf dem Zulieferparkplatz des expert Media-Parks an der Münsterstraße abgestellt. Nur 15 Minuten später, gegen 17.45 Uhr, stellte er eine Beschädigung am linken, hinteren Holm des Fahrzeugs fest. Der Verursacher befand sich nicht mehr vor Ort. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug bitte an die Polizei Greven unter der Rufnummer 02571/928-4455.

———————-
Reckenfeld
———————-
Sachbeschädigung

Unbekannte Personen haben am Mittwochabend (03.08.2016) die Bushaltestelle Wibbeltweg/Schillerstraße beschädigt.

Gegen 21.00 Uhr hörten Anwohner einen lauten Knall und sahen sofort draußen nach der Ursache. Sie sahen noch zwei männliche Personen, die von dort mit Fahrrädern wegfuhren. Weitere Hinweise liegen derzeit noch nicht vor. An der Bushaltestelle war eine Seitenscheibe zerstört worden. Der Sachschaden beträgt etwa 500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02571/928-4455.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Unfallflucht

Am Mittwochnachmittag (03.08.2016), um 15.55 Uhr, parkte ein Autofahrer seinen blauen Ford Fiesta rückwärts vor dem Penny-Markt an der Mettinger Straße. Als er gegen 16.10 Uhr zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte er fest, dass das vordere Kennzeichen am Boden lag und die Stoßstange beschädigt worden war. Der Schaden beträgt etwa 800 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Greven
———————-
PKW-Diebstahl

Von einem Grundstück an der Ingeborg-Bachmann-Straße haben unbekannte Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag (04.08.2016) einen Mercedes Geländewagen gestohlen. Die Diebe müssen sich in der Zeit zwischen Mittwochabend, 23.00 Uhr und dem frühen Donnerstagmorgen, 04.00 Uhr, in dem neuen Wohngebiet nördlich der Nordwalder Straße aufgehalten haben. An dem Wohnhaus brachen sie die Terrassentür auf und suchten dann in den Räumen nach Wertgegenständen. Dabei fanden sie zwei Portmonees und die Schlüssel für den schwarzen Geländewagen ML 350, dessen Wert bei etwa 37.000 Euro liegt. Mit dem Wagen (Kennzeichen BF – JB 1978) verließen sie den Tatort. Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Einbruch oder zum Verbleib des Fahrzeugs unter Telefon 02571/928-4455.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Ahlen
———————-
Radfahrerin gesucht

Am Donnerstag, 4.8.2016, kam es gegen 9.40 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf dem Konrad-Adenauer-Ring in Ahlen. Eine 36-jährige Ahlenerin wartete gemeinsam mit einer 16-Jährigen an der Ampelanlage Warendorfer Straße/Konrad-Adenauer-Ring auf Grünlicht.

Sie wollten die B 58 in Richtung Notunterkunft überqueren. Dabei stieß eine hinter ihr fahrende Radfahrerin der Ahlenerin den Fahrradlenker in den Rücken und verletzte sie. Die unbekannte Radfahrerin fuhr entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung auf dem Radweg. Trotz des Zusammenstoßes setzte die Unbekannte ihre Fahrt in Richtung Warendorfer Straße stadtauswärts fort. Die 36-Jährige suchte dann die Notunterkunft auf, von wo sie der Rettungsdienst in ein Krankenhaus brachte.

Die Unbekannte ist circa 60 Jahre alt, hat eine normale Figur und ist zwischen 1,60 Meter und 1,65 Meter groß. Sie hat grau-weiße Haare, trug eine Brille sowie eine helle Jacke und helle Hose. Die Frau benutzte ein Damen-Hollandrad und wurde von einem Mann, circa 60 Jahre alt, begleitet.

Die Radfahrerin sowie Zeugen wenden sich bitte an die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Ennigerloh
———————-
Schmuck bei Einbruch gestohlen

Unbekannte Personen brachen am Donnerstag, 4.8.2016, zwischen 10.00 Uhr und 10.30 Uhr in ein Mehrfamilienhaus an der Humboldtstraße in Ennigerloh ein. Der oder die Täter durchsuchten in einer Wohnung mehrere Räume und stahlen Schmuck sowie Bargeld. Wer hat am Donnerstagvormittag im Bereich der Humboldtstraße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise nimmt die Polizei in Oelde entgegen. Per Telefon unter 02522/915-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Beckum
———————-
Diebstahl von gelagertem Material

Am Donnerstag, 4.8.2016, suchten zwischen 0.20 Uhr und 1.10 Uhr, zwei Männer einen Lagerplatz an der Ladestraße in Beckum auf. Die Täter stahlen aus dort stehenden Containern eine größere Menge feuerfestes Material. Aufgrund der Menge des Diebesguts dürfte der Abtransport mit einem Fahrzeug erfolgt sein. Zeugen, die in der Nacht verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Ladestraße gesehen haben, wenden sich bitte an die Polizei in Beckum.

Hinweise per Telefon an 02521/911-0 oder per E-Mail an Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Sendenhorst
———————-
Zwei Personen bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag, 4.8.2016, gegen 4.55 Uhr, verletzten sich zwei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der L 811 in Sendenhorst schwer. Der 25-jährige Autofahrer befuhr die Telgter Straße in Richtung Sendenhorst. In seinem Fahrzeug befand sich noch eine 34-jährige Ahlenerin. Nach einer Rechtskurve verlor der Ahlener die Kontrolle über sein Auto, das in den linken Straßengraben schleuderte. Rettungskräfte brachten die beiden Schwerverletzten in Krankenhäuser. Die Polizei sperrte die Landstraße für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung des Pkws. Der Flur- und Sachschaden wird auf 6.000 Euro geschätzt.

———————-
Sendenhorst
———————-
Bei Alleinunfall leicht verletzt

Am Mittwoch, 3.8.2016, kam es gegen 16.25 Uhr, zu einem Alleinunfall auf der L 811 in Sendenhorst. Ein 44-jähriger Ahlener befuhr mit seinem Auto die Telgter Straße in Richtung Sendenhorst. Kurz vor dem Ort geriet der Pkw in Schleudern. Der Ahlener kam daraufhin mit seinem Auto von der Fahrbahn und fuhr in den angrenzenden Graben. Dort drehte sich das Fahrzeug um die eigene Achse und rutschte aus dem Graben wieder auf die Straße. Dort blieb das Auto stehen. Der 44-Jährige verletze sich bei dem Unfall leicht.

Rettungskräfte brachten den Mann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Landstraße war für der Bergung des Pkws etwa 20 Minuten gesperrt. Der bei dem Unfall entstandene Flur- und Sachschaden beträgt circa 5.050 Euro.

———————-
Wadersloh-Diestedde
———————-
Auto blieb auf Dach liegen

Am Mittwoch, 3.8.2016, kam es gegen 16.20 Uhr, zu einem Verkehrsunfall auf der Münsterstraße in Diestedde. Eine 25-jährige Bielefelderin befuhr mit ihrem Auto die B 58 in Richtung Beckum. In einer Rechtskurve verlor die junge Frau die Kontrolle über ihren Pkw und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei geriet das Fahrzeug in den angrenzenden Straßengraben und blieb auf dem Dach liegend stehen. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Für die aufwändigere Bergung des Autos sperrte die Polizei die Bundesstraße für einige Zeit. Der bei dem Unfall entstandene Flur- und Sachschaden beträgt circa 6.050 Euro.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Einbruch in Internetcafé

Am Donnerstag, in der Zeit zwischen 2 Uhr und 10:45 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam durch ein Fenster in die Räume eines Internetcafés an der Mühlenmathe. Dort hebelte(n) der oder die Täter mehrere Spielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

———————-
Borken
———————-
Einbrecher in Burlo unterwegs / Kripo sucht Zeugen

In der Nacht zu Donnerstag kam es im Ortsteil Burlo zu zwei Einbrüchen, bei denen bislang Unbekannte Bargeld erbeuteten. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen.

Im ersten Fall gelangten der oder die Täter auf bislang unbekannte Art und Weise in die Räume einer Imbissstube an der Rheder Straße. Dort hebelten sie einen Spielautomaten auf und nahmen das darin befindliche Bargeld an sich. Zudem entwendeten die Unbekannten eine weitere Geldkassette und die Registrierkasse.

Im zweiten Fall war der Kindergarten an der Oblatenstraße das Ziel von Einbrechern. Dort schlugen Unbekannte eine Fensterscheibe ein und gelangten so in das Gebäude. Entwendet wurde eine geringe Menge an Bargeld.

Hinweise bitte in beiden Fällen an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Bocholt
———————-
Einbruch in Wohnhaus

Am Mittwoch hebelten noch unbekannte Täter auf der Markgrafenstraße (zwischen der Herzogstraße und der Straße “Auf dem Schendorn”) die Eingangstür eines Wohnhaus auf und durchsuchten mehrere Räume. Entwendet wurden Schmuckstücke. Die Tatzeit liegt zwischen 12.00 Uhr und 18.00 Uhr. Hinweis bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Borken
———————-
Einbruch in Geschäft

In der Zeit zwischen Mittwoch, 20 Uhr, und Donnerstag, 05:40 Uhr, gelangten Unbekannte gewaltsam in die Filiale einer Bäckerei an der Heidener Straße. Der oder die Täter hebelten zwei Türen auf und entwendeten einen in der Wand verankerten Tresor (50 cm x 50 cm x 50 cm) mit Bargeld.

Hinweise bitte an die Kripo in Borken unter Telefon 02861-9000.

———————-
Gescher
———————-
Einbruch in Imbiss / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Dienstag, 23 Uhr, und Mittwoch, 6 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume einer Imbissstube am Borkener Damm.

Der oder die Täter hebelten eine Außentür und im Gastraum zwei Spielautomaten auf. Das darin befindliche Bargeld und die eingebaute Technik nahmen die Einbrecher mit. Der gesamte Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Stadtlohn
———————-
Einbruch in Gebäude / Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Dienstag, 20 Uhr, und Mittwoch, 06:30 Uhr, gelangten bislang Unbekannte gewaltsam in die Räume einer Shishabar an der Brakstraße.

Nachdem der oder die Täter ein Sicherungsgitter entfernt und das dahinter befindliche Fenster aufgehebelt hatten, stiegen sie in das Gebäude. In der Bar zerstörten die Einbrecher das Inventar und entwendeten eine Geldkassette, ein Fernsehgerät der Marke “Samsung”, einen Laptop der Marke “Levono” sowie mehrere Wasserspfeifen. Der Schaden beträgt mehrere Tausend Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus unter Telefon 02561-9260.

———————-
Gronau
———————-
Kupferkessel aus Vorgarten gestohlen

Am Mittwoch entwendeten noch unbekannte Diebe aus einem Vorgarten an der Gildehauser Straße einen ca. 60 cm hohen Kupferkessel mit einem Durchmesser von ca. 70 bis 80 cm. Die Bepflanzung samt Erde hatten der oder die Täter ausgekippt. Hinweise bitte an die Kripo in Gronau (02562-9260).

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Senden
———————-
Drei weitere Einbrüche

In der Nacht zum 04.08.16 drangen unbekannte Täter in drei Gewerbebetriebe ein. Aus einer Firma entwendeten sie 10,- Euro Bargeld. Bei den beiden anderen Betrieben steht noch nicht fest, ob etwas entwendet wurde. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 3.000,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch

In der Nacht zum 04.08.16 versuchten unbekannte Täter vergeblich, ein Fenster zum Bürotrakt eines Gewerbebetriebes auf zu hebeln. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Dülmen
———————-
Verkehrsunfall

Am 03.08.16, um 20.49 Uhr, befuhr eine 18-jährige Autofahrerin aus Darfeld die L580 in Richtung Rorup. In einer Linkskurve verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte gegen die Schutzplanke. Hierbei wurde sie leicht verletzt. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 1.500,- Euro.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.