Tagesarchive: 25. August 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 25.08.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Wertgegenstände bei Einbruch in Nienberge entwendet – Zeugen gesucht

Unbekannte entwendeten am Donnerstag (24.8.) in der Zeit zwischen 15 und 20 Uhr Wertgegenstände bei einem Einbruch am Farwickweg.

Die Diebe kamen durch den Garten und hebelten die Glasscheibe der Terrassentür auf. Anschließend durchsuchten sie alle Räume. Mit einem Samsung-Tablet, einem Olympia-Handy und einer Ente mit Münzgeld verschwanden sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
A52- Motorradfahrer kollidiert mit Pkw

Ein 47-jähriger Kraftradfahrer war am Freitagmorgen (25.8, 5:14 Uhr) auf der Autobahn 52 unterwegs, als er mit einem Pkw kollidierte und sich hierbei schwer verletzte.

Der Kraftradfahrer aus Olfen prallte mit seiner blau-gelben Honda auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Essen aus noch ungeklärter Ursache gegen den grauen Hyundai eines 60-Jährigen aus Marl und stürzte. Der 47-Jährige blieb auf dem Grünstreifen links dem der Fahrbahn liegen. Ein weiterer Pkw-Fahrer aus Marl fuhr mit seinem Volvo hinter dem Hyundai und überrollte anschließend das Motorrad. Sanitäter brachten den Mann in ein Krankenhaus. Der Sachschaden liegt bei 10.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

———————-
Münster
———————-
A31 – Tier ausgewichen und anschließend überschlagen

———————-
Münster
———————-
Achtung!!! Polizisten fordern niemals am Telefon die Zahlung von Geldbeträgen

In den letzten Wochen riefen dreiste Betrüger gehäuft bei Rentnern an, gaben sich als Polzisten aus und verlangten am Telefon die Überweisung eines Geldbetrages. Diese Masche ist ein Trick. Polizisten fordern niemals per Telefon eine Zahlung. Aufforderungen werden immer schriftlich versandt.

Bei den Taten denken sich die dreisten Unbekannten verschiedenste Szenarien aus. In einigen Fällen erklärten sie den Geschädigten, dass gegen sie ein Haftbefehl vorliegt und sie diesen nun zahlen müssten. Bei anderen Taten klärten die Betrüger die Angerufenen darüber auf, dass sie Opfer eines Einbruchs werden sollen und nun ihr Geld an eine Stelle überweisen müssten, wo es sicher ist.

Die Polizei rät, derartige Anrufe sofort abzubrechen und die Polizei zu informieren.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
28.08.2017
———————-
Am 28.08.2017 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:
In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Wolbecker Straße
Albersloher Weg

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Dorffeldstraße
Welsingheide
Oberort
Amelsbürener Straße
Hohe Geest
Münsterstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-
Keine Vorkommnisse

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall/Unfallbeteiligte wird gesucht

Zu einem Zusammenstoß zwischen einer 44-jährigen Radfahrerin und einem bisher unbekannten Pkw kam es am Donnerstag, den 24.08.2017, gegen 08.45 Uhr, auf der Straße Am Neuen Wall, in Höhe des Hauses Nr. 3. Die Radfahrerin näherte sich vom Stampenwall kommend dem Einmündungsbereich. Zeitgleich fuhr die bisher unbekannte Pkw-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug auf der Straße am Neuen Wall in Richtung Stadtmitte. Im Einmündungsbereich kam es zu einem leichten Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wodurch die Radfahrerin gegen dort befindliche Poller gedrückt wurde. Sie konnte einen Sturz zwar verhindern, doch zog sie sich beim Abspringen vom Fahrrad leichte Verletzungen zu. Das Fahrrad selbst fiel zu Boden. Die Unfallverursacherin setzte nach dem Unfall ihre Fahrt fort, ohne ihren Verpflichtungen als Unfallbeteiligte nachzukommen. Bei dem beteiligten Pkw soll es sich um einen auffällig blauen Kleinwagen gehandelt haben. Die Fahrerin kann nicht beschrieben werden. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zu dem Unfall oder dem beteiligten Pkw machen können, sich mit der Polizei in Steinfurt in Verbindung zu setzen, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Saerbeck
———————-
Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten

Bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 219, in Höhe des Anschlusses zur B 475, hat sich am Freitagmorgen (25.08.2017) ein Verkehrsunfall ereignet, an dem drei PKW beteiligt waren. Dabei erlitten zwei Autofahrer leichte Verletzungen. Die Sachschäden an den PKW sind mit insgesamt etwa 50.000 Euro erheblich. Gegen 08.50 Uhr fuhr ein 25-jähriger Autofahrer aus Saerbeck auf der B 219 in Richtung Greven. Beim Abbiegen nach links auf die Zufahrt zur B 475 kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Wagen, der von einem 57-jährigen Mann aus Ascheberg gefahren wurde. Der PKW des 25-Jährigen wurde nach der Kollision gegen das Auto einer 40-jährigen Frau aus Schüttorf geschleudert, die am STOP-Schild gewartet hatte. Der 25-Jährige und der 57-Jährige wurden leicht verletzt. Beide sind mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Auffahrt von der B 475 auf die B 219 war für etwa zwei Stunden gesperrt.

———————-
Steinfurt
———————-
Baucontainer aufgebrochen

Unbekannte Täter haben aus einem Baucontainer am Dörper Feldweg mehrere Werkzeugmaschinen gestohlen. Zur Beute gehören Winkelschleifer, ein Wasserhydrant und verschiedene Kabel. Der Wert des Diebesgutes wird insgesamt mit einer vierstelligen Eurosumme angegeben. Die Täter hatten den Container in der Zeit zwischen Donnerstagnachmittag, 15.30 Uhr und Freitagmorgen (25.08.2017), 06.10 Uhr, aufgebrochen. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, Telefon 02551/15-4115.

———————-
Kreis Steinfurt
———————-
Enkeltrickbetrüger unterwegs

In dieser Woche sind in verschiedenen Städten des Kreises „Enkeltrickbetrüger“ aufgetreten. Nach Steinfurt, Altenberge und Emsdetten am Mittwoch (23.08.2017), war am heutigen Freitag (25.08.2017) Rheine das Ziel der Betrüger. Es gingen zahlreiche Anrufe besorgter Bürgerinnen und Bürger, die zuvor von den Betrügern angerufen worden waren, bei der Polizei ein. Alle hatten den Trick bemerkt und waren nicht auf die Geldforderungen eingegangen. Die Polizei bittet weiterhin um Vorsicht! Die Täter gehen bei den Anrufen äußerst geschickt vor. Sie wollen sie dem Gegenüber glauben machen, dass tatsächlich ein Angehöriger anruft. Dieser angebliche Angehörige benötigt unmittelbar Bargeld, meist fünfstellige Eurobeträge. Die Polizei bittet weiterhin um Vorsicht: Informieren Sie insbesondere ältere Bekannte und Verwandte, indem Sie ihnen über diese Masche berichten. Die Tipps: Die Enkeltrickmasche wird seit Jahren mit immer neuen oder verschiedenen Varianten angewandt. In allen Fällen gibt sich der Täter am Telefon sich als Familienmitglied (Enkel) oder Bekannter aus und schildert eine Notlage, bittet um Hilfe und die Übergabe eines Geldbetrages. Daher appellieren die Beamten: Seien Sie aufmerksam und vorsichtig! Gehen Sie nicht auf Geldforderungen ein! Informieren Sie eine Vertrauensperson! Melden Sie derartige Vorfälle sofort der Polizei.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Schwertransport

In der Nacht von Freitag auf Samstag (26.08.) kann es aufgrund eines Schwertransportes in Hopsten und Ibbenbüren zeitweise zu Verkehrsbehinderungen kommen. Der Schwertransport mit 155 Tonnen Gewicht, einer Länge von fast 35 Metern sowie einer Breite von 6,65 Metern und einer Höhe von 7,60 Metern wird etwa gegen 23.00 Uhr, aus Richtung Schapen kommend, die Kreisgrenze erreichen und gegen 03.00 Uhr am Hafen Bergschneider eintreffen. Der Schwertransport wird durch die Polizei begleitet. Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer um besondere Rücksichtnahme. Fahrroute: Hopstener Straße (L 57)/ Schapener Straße (L 504)/ Ibbenbürener Straße (L 504)/ Bergstraße (L 504)/ Hörsteler Straße (L 598)/ Nordbahnstraße (L 598)/ Hauptstraße (L 598)/ Rheiner Straße (L 501) bis zur Zufahrt Schifffahrt & Hafen Bergschneider.

———————-
Rheine
———————-
Einbruchsversuch

Am Donnerstagabend oder in der Nacht zum Freitag (25.08.2017) wollten unbekannte Personen in einen Kiosk an der Alten Bahnhofstraße einbrechen. Der oder die Täter waren in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 06.30 Uhr zum Eingang des Geschäftes gegangen. Mit einem Stein schlugen sie gegen die 1 x 2 Meter große Türscheibe, die dabei zersplitterte. Den Unbekannten gelang es jedoch nicht, in den Kiosk einzusteigen. Der Sachschaden wird mit etwa 500 Euro angegeben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Altenberge
———————-
Radfahrer verunglückt

Auf der Nordwalder Straße ist am Donnerstagabend (24.08.2017) ein Fahrradfahrer verunglückt. Der 27-Jährige kam gegen 21.35 Uhr in Höhe Hausnummer 31 mit seinem Fahrrad zu Fall. Dabei erlitt der junge Mann schwere Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfallhergang aufgenommen. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein Bremsvorgang der Auslöser für den Sturz gewesen sein.

———————-
Emsdetten
———————-
Baucontainer aufgebrochen

Unbekannte Täter haben im Bereich Silberweg/Borghorster Straße einen Baucontainer aufgebrochen. Nachdem es ihnen gelungen war, die Zugangstür gewaltsam zu öffnen, gingen sie hinein und sahen sich dort nach Diebesgut um. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter mehrere Werkzeuge und Kabel im Gesamtwert von etwa 700 Euro. Zur Beute gehörten unter anderem drei Winkelschleifer. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zu dem Diebstahl machen können, Telefon 02572/9306-4415. Die Diebe waren in der Zeit zwischen Donnerstagabend, 18.00 Uhr und Freitagmorgen (25.08.2017), 07.00 Uhr, am Werk.

———————-
Lengerich
———————-
Gewerbsmäßiger Ladendiebstahl, wer kennt diesen Mann?

Am Dienstagnachmittag (11.07.2017), gegen 14.30 Uhr, ist ein unbekannter Mann (siehe Bild) in einem Drogeriemarkt in der Altstadt bei einem Ladendiebstahl videografiert worden. Der Täter, mit einem dunklen Einkaufskorb, entwendete Kosmetika und Rasierklingen im Wert von mehreren Hundert Euro. Die Ermittler suchen Zeugen, die nähere Angaben zu dem Unbekannten machen können. Hinweise bitte an die Polizei in Lengerich, Telefon 05481/9337-4515.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3718027

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Drensteinfurt
———————-
Fahndung nach Tatverdächtigem mit Phantombild Ergänzung zur Pressemitteilung vom 20.8.2017, 3:53 Uhr

Die Polizei fahndet nun mit einem Phantombild nach dem Tatverdächtigen des Raubes vom 19.8.2017, 21.34 Uhr, auf die Q 1 Tankstelle am Heuweg in Drensteinfurt. Der Unbekannte betrat den Shop und forderte den Angestellten unter Vorhalt eines Messers auf, ihm Geld auszuhändigen. Dieses ließ er sich in eine mitgebrachte weiß/blau/orangene Tüte packen.

Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: Männlich, etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß, circa 35 Jahre alt, kräftig, ungepflegter rotblonder Vollbart und rotblonde Augenbrauen sowie ein heller unreiner Teint. Der Unbekannte sprach akzentfrei deutsch. Er trug zur Tatzeit einen schwarzen Sweatpulli oder eine schwarze Sweatjacke mit aufgesetzten Taschen, eine blaue Jeans, weiße Sneaker mit farblichen Akzenten und hellen Schnürsenkeln sowie eine Mütze oder Baseballkappe mit dem Emblem „Chicago Bulls“.

Bei dem mitgeführten Messer handelt es sich um ein Taschen- oder Klappmesser mit Holzgriff und einer etwa acht bis zehn Zentimeter langen Klinge.

Wer kennt eine Person, die dem Phantombild entspricht? Wer kann Angaben zu einem Tatverdächtigen oder dem Raub machen? Hinweise nimmt die Polizei in Ahlen, Telefon 02382/965-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

Foto: http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/52656/3717945

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Jutestraße

Am Donnerstag erschien ein noch unbekannter Mann gegen 10.00 Uhr in einem Modegeschäft an der Jutestraße und gab an, ein am Straßenrand stehendes Fahrzeug beschädigt zu haben. Die Zeugin aus dem Geschäft bot dem Mann ihr Telefon an, um die Polizei informieren zu können. Der Mann lehnte dies ab und gab an, an dem Pkw einen Zettel zu hinterlassen.

Gegen 14.00 Uhr zeigte die Fahrerin des beschädigten Pkws eine Unfallflucht an. Ein Zettel des Verursachers befand sich nicht an ihren Pkw, dessen Außenspiegel beschädigt war.

Der Mann, der in dem Geschäft erschienen war, wird wie folgt beschrieben: Ca. 70 bis 75 Jahre alt, ca. 175 cm groß, kurze, „strubbelige“ Haare, beige-/sandfarbene Jacke, Brillenträger.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260).

———————-
Gescher
———————-
Unfallflucht – dunkelblauer VW Passat gesucht

Am Donnerstag kam es gegen 20.15 Uhr im Begegnungsverkehr auf der Hofstraße zum seitlichen Zusammenstoß zweier Pkws. Beteiligt war eine 20-jährige Autofahrerin aus Gescher, deren Pkw-Außenspiegel beschädigt wurde. Der Fahrer des anderen Pkw, es handelt sich um einen dunkelblauen VW Passat, hielt einige hundert Meter hinter Unfallstelle an, setzte dann aber seine Fahrt fort. Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Borken (02861-9000).

———————-
Bocholt
———————-
Lkw-Fahrer ohne erforderliche Fahrerlaubnis

Am Donnerstag wurde ein 45-jähriger Klein-Lkw-Fahrer aus Breedenburg/NL gegen 15.10 Uhr auf der Sporker Ringstraße durch die Polizei kontrolliert. Auf dem Anhänger des Lkws befanden sich Hydraulikzylinder, die nicht gesichert waren.

Bei der Überprüfung wurde zudem festgestellt, dass der 45-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet (auch gegen den Fahrzeughalter) und die Weiterfahrt untersagt.

———————-
Borken
———————-
Motorradfahrer ohne Führerschein

Am Donnerstag kontrollierten Polizeibeamte gegen 17.55 Uhr auf der Ahauser Straße einen 40-jährigen Motorradfahrer aus Bocholt. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der 40-Jährige nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Die Beamten untersagten die Weiterfahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

———————-
Kreis Borken
———————-
Polizei bekämpft Raserei – 14 Fahrverbote

Überhöhte Geschwindigkeit und Raserei zählen nach wie vor auch im Kreis Borken zu den Hauptunfallursachen und führen immer wieder – auch bei unbeteiligten Verkehrsteilnehmern – zu schweren Unfallfolgen. Zur Bekämpfung und Verhinderung dieser Unfälle führte in der Zeit vom 17.08.2017 – 23.08.2017 der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Borken an insgesamt 34 Messstellen im Kreisgebiet Geschwindigkeitskontrollen durch und stellte bei der Überprüfung der 31.005 Fahrzeuge fest, dass 6 % der gemessenen Fahrzeugführer zu schnell fuhren. 11 Fahrzeugführer überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit derart, dass sie mit der Auferlegung eines Fahrverbotes rechnen müssen. Insgesamt überschritten 1.821 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit. 297 Bußgeldverfahren wurden eingeleitet. In den übrigen 1.524 Fällen wurden vor Ort Verwarnungsgelder fällig bzw. Zahlscheine ausgehändigt.

Die gravierendsten Geschwindigkeitsüberschreitungen stellten die Beamten an folgenden Messpunkten fest:

Verkehrsdienst Gruppe Süd:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 67 km/h in Borken auf der Landwehr
– außerorts bei max. zulässigen 100 km/h mit gemessenen 188 km/h in Bocholt auf der B 473

Verkehrsdienst Gruppe Nord:
– innerorts bei max. zulässigen 50 km/h mit gemessenen 85 km/h in Legden auf der Holtwicker Straße
– außerorts bei max. zulässigen 70 km/h mit gemessenen 122 km/h in Heek auf der L 574

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Seppenrade
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 21.08.17, 17:00 Uhr bis 24.08.17, 17:00 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten weißen VW Beetle. Der Schaden wird mit 1300 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Buldern
———————-
Sachbeschädigung an Pkw

In der Zeit vom 24.08.17, 22:00 Uhr bis 25.08.17, 06:40 Uhr zerkratzten bisher unbekannte Täter einen geparkten braunen Audi. Der Schaden wird mit 1500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen, Tel.: 02594-7930.

———————-
Senden
———————-
Einbruch in Einfamilienhaus

In der Zeit vom 23.08.2017, 13:30 Uhr bis 24.08.17, 18:15 Uhr hebelten bisher unbekannte Täter eine Tür zu einem Einfamilienhaus auf. Anschließend wurden mehrere Räume durchsucht. Die Täter entwendeten Schmuckgegenstände. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

———————-
Seppenrade
———————-
Scheibe vom Pkw eingeschlagen

In der Zeit vom 24.08.17, 17:30 Uhr bis 18:00 Uhr schlugen bisher unbekannte Täter die Seitenscheibe eines geparkten blauen Opel Meriva ein. Die Täter entwendeten eine Handtasche aus dem Auto. Der Schaden wird mit 500 Euro angegeben. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591-7930.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die „Tagesaktuellen Meldungen“ auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Promi-Kellnern 2017

Wenn am 03.September rund 60 prominente Kellner(innen) die Gäste an den Aaseeterassen bedienen, dann weiß ein jedes Kind – Es geht um einen guten Zweck. Gemeinsam mit gutgelaunten Menschen und den hilfsbereiten Prominenten aus Film, TV, Radio und der lokalen … weiterlesen

Einladung zum Ullambana Fest

Am kommenden Sonntag (27.08.2017) ab 14:30 Uhr, wird das große Fest der Dankbarkeit auch in der Phuong Quang Pagode in Münster gefeiert. Zu diesem Fest sind alle Interessierten herzlich eingeladen, um die traditionelle vietnamesische Zeremonie abzuhalten, und gemeinsam weitere Festivitäten … weiterlesen

Bezahlbarer Inselurlaub mit echten Highlights

Immer mehr Familien aus dem Münsterland entdecken nicht nur zur Hauptferienzeit die erholsamen Meerregionen, die in wenigen Stunden per Auto oder Bahn zu erreichen sind. Wochenend-Kurzurlaube liegen immer mehr im Trend. So hat es mittlerweile ein deutliches Umdenken bei den … weiterlesen

Der lebensrettende Hölländische Griff

Wer in den vergangenen Wochen seinen Urlaub in den Niederlanden verbracht hat, hat möglicherweise gesehen wie Niederländer Ihre Autotüren von innen öffnen. Dies geschieht mit dem sogenannten „Holländischen Griff“, der unseren Nachbarn in den Niederlanden bereits in den Fahrschulen beigebracht … weiterlesen

Anthony Glees über Migration als Herausforderung

Einen kritischen Blick auf die sozialpolitischen Folgen der Migration hat der britische Politikwissenschaftler Prof. Dr. Anthony Glees am 23. August im St.-Paulus-Dom geworfen. Der Leiter des Centre for Security and Intelligence Studies (Zentrum für Sicherheits- und Intelligenzstudien) in Buckingham sprach … weiterlesen

Niederdeutsch für die Grundschule

Bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts waren die niederdeutschen Dialekte die wichtigste Alltags- und Verkehrssprache in Westfalen. Nicht nur in den Familien wurde Niederdeutsch, das oft auch Plattdeutsch genannt wird, gesprochen, sondern auch auf öffentlichen Plätzen, im Handel oder in … weiterlesen