Tagesarchive: 13. Dezember 2017

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.12.2017

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Nach Alleinunfall schwer verletzt – Sperrung im Kreuz Münster Süd

Ein 29-jähriger Volvo-Fahrer geriet am Mittwochmittag (13.12., 12:11 Uhr) aus bislang unklarer Ursache auf die Doppelschutzplanke zwischen der Haupt- und Parallelfahrbahn. Der Volvo rutschte 50 Meter über die Planke, wurde dann zurück auf die Parallelfahrbahn geschleudert und blieb entgegen der Fahrtrichtung stehen. Der 29-jährige Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus.

Die Reinigungsarbeiten der Fahrbahn dauern noch voraussichtlich bis 16 Uhr an. Im Bereich der Unfallstelle kommt es zu Verkehrsbehinderungen. Ortskundige werden gebeten den Bereich weiträumig zu umfahren.

Foto: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/11187/3814898

———————-
Münster
———————-
Stadthaus 2 mit Farbbeuteln beworfen – Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Mittwoch (13.12.) bewarfen Unbekannte den Eingangsbereich und die Fassade des Stadthauses 2 am Ludgeriplatz mit Farbbeuteln. An das Gebäude sprühten die Unbekannten den Schriftzug “NO ZAB”. Auf dem Zebrastreifen vor dem Gebäude stand ebenfalls “NO ZAB” und “Abschiebung ist Mord”. Hinweise nimmt die Polizei unter er Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbruch in Gaststätte – Zeugen gesucht

Unbekannte brachen Dienstag (12.12.) in der Zeit von 2:30 bis 14:30 Uhr in eine Gaststätte an der Geiststraße ein. Die Diebe versuchten zunächst die Eingangstür aufzuhebeln. Als dies misslang, gingen sie durch einen Innenhof zu dem Hintereingang und hebelten die Tür auf. Vom Thekenbereich nahmen sie einen dreistelligen Bargeldbetrag mit. Anschließend brachen sie zwei Spielautomaten auf und entleerten die Münzgeldfächer. Mit der Beute verschwanden sie unerkannt.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Bohrmaschinen aus Sprinter entwendet

Unbekannte brachen zwischen Montagmittag (11.12., 14:30 Uhr) und dem frühen Mittwochmorgen (13.12., 6:45 Uhr) einen Sprinter an der Straße “Am Berg Fidel” auf. Die Diebe zerstörten das Schloss der Hecktür und flüchteten unerkannt mit drei Bohrmaschinen im Wert von über 6.000 Euro.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

———————-
Münster
———————-
Einbrecher auf frischer Tat gestellt

Polizisten stellten am Dienstagabend (12.12., 17:49 Uhr) einen 31-jährigen Tatverdächtigen auf frischer Tat bei einem Einbruch am Eli-Marcus-Weg.

Die 51-jährige Hausbewohnerin kehrte um 17:45 Uhr zurück, schloss die Tür auf, konnte diese jedoch nicht öffnen, weil etwas von innen dagegen drückte. Als sie anschließend im Garten schaute, bemerkte sie, dass die Terrassentür aufstand. Sofort begab die Münsteranerin sich vor das Haus auf die Straße und wählte die “110”.

Die hinzugerufenen Beamten nahmen den 31-jährigen Tatverdächtigen vor der Kellertür fest. Dieser hatte zuvor die Terrassentür aufgehebelt, die Haustür mit einer Kommode versperrt und mehrere Räume durchsucht. Mit einem Koffer voller Beute versuchte er anschließend zu flüchten.

Bei seiner Festnahme wies sich der 31-Jährige zunächst mit einem falschen Reisepass aus. Ermittlungen ergaben, dass er mit seinen richtigen Personalien per Haftbefehl wegen wiederholten Einbrüchen gesucht wird. Er wird noch heute einem Richter vorgeführt.

———————-
Münster
———————-
Radfahrer flüchtet nach Unfall – Polizei sucht Zeugen

Ein unbekannter Radfahrer flüchtete am Dienstagabend (12.12., 20.35 Uhr) nach einem Unfall auf der Hafenstraße. Die Polizei sucht nun Zeugen. Der Mann stand auf der Linksabbiegerspur und fuhr bei Grün an der Kreuzung Hafenstraße Ecke Von-Steuben-Straße los. Dabei machte er mit der Leeze einen Schlenker nach rechts. Ein 55-Jähriger Autofahrer wich mit seinem Audi daraufhin ebenfalls nach rechts aus und touchierte einen Nissan. An den Autos entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Der Radfahrer fuhr davon. Die Zeugen beschreiben ihn als dunkelhäutig und groß. Er trug eine helle Wollmütze, eine dunkle Jacke und Jeans. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0251 275-0 entgegen.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
14.12.2017
———————-
Bis Redaktionsschluss lagen keine Messstellen vor.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Gesuchter im Hauptbahnhof Münster angetroffen

Am frühen Mittwochmorgen (13.12.2017) gegen 01:30 Uhr wurde ein 71-Jähriger von einer Streife der Bundespolizei im Hauptbahnhof Münster angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass der Mann mit gleich zwei Haftbefehlen gesucht wurde.

Wegen verschiedener Eigentumsdelikte hatte er noch eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von über 2000,00 Euro zu zahlen, ersatzweise 100 Tage Haft zu verbüßen. Entsprechende Strafbefehle seitens der Staatsanwaltschaft Düsseldorf lagen bereits vor.

Da der zurzeit wohnungslose Mann den haftbefreienden Geldbetrag nicht aufbringen konnte, nahmen ihn die Bundespolizisten fest und führten ihn der Justizvollzugsanstalt in Münster zu.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Ibbenbüren
———————-
Körperverletzung

Nach einer Körperverletzung, die sich am Dienstagabend (12.12.2017) “Am Alten Posthof” ereignet hat, ermittelt nun die Polizei. Das Opfer, ein 23-jähriger Mann aus Syrien und Zeugen berichteten den Polizeibeamten ihre Beobachtungen. Demnach wurde der junge Mann gegen 20.35 Uhr vom REWE-Markt kommend, von einem unbekannten Mann verfolgt. Dieser holte ihn ein und attackierte ihn sofort. Dabei hielt der Unbekannte den 23-Jährigen fest und schlug auf ihn ein. Der junge Mann erlitt leichte Verletzungen. Seine Brille flog in ein Gebüsch. Nach Zeugenangaben ging der unbekannte Schläger danach zur Weberstraße, wo er einen 35 Jahre alten Mann traf, der eine schwarze Jacke trug. Beide Männer entfernten sich in Richtung Weststraße. Zwei Zeugen beschrieben den Unbekannten wie folgt: Etwa 20 bis 25 Jahre alt, circa 160 cm bis 165 cm groß, kräftige Statur und kurze blonde Haare. Bekleidet war er mit einem dunklen Kapuzenpullover und einer beigen Baggy-Hose. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Diebstahl

Auf einem Grundstück an der Straße “Uffeln Mitte” haben sich in der Zeit zwischen Montagnachmittag, 17.00 Uhr und Dienstagmittag (12.12.2017), 11.30 Uhr, Diebe aufgehalten. Der oder die Täter hatten auf dem landwirtschaftlichen Areal eine Werkstatttür geöffnet und dann aus dem Raum zahlreiche Werkzeugmaschinen gestohlen. Zur Beute im Wert von einigen Tausend Euro gehören Bohrmaschinen, Motorsägen und Ladegeräte. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Ibbenbüren
———————-
Verkehrsunfall mit Flucht

Am Dienstag (12.12.2017) hat eine Autofahrerin bei der Polizei einen Verkehrsunfall mit Unfallflucht angezeigt. Die Fahrerin des grauen Golfs Plus hatte den Schaden an der hinteren Stoßstange festgestellt, als sie wieder zu Hause eingetroffen war. Es kommen zwei Unfallorte in Frage. Am Dienstag (12.12.2017), in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 11.00 Uhr, stand der Wagen in Ibbenbüren, auf dem Expert-Parkplatz an der Große Straße und in der Zeit zwischen
11.10 Uhr und 11.35 Uhr in Ibbenbüren auf dem Lidl-Parkplatz an der Osnabrücker Straße. Der Sachschaden an dem VW Golf beträgt etwa 1.000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Mettingen
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Der Polizei wurde am Montagmittag (11.12.2017), um 12.10 Uhr, eine Verkehrsunfallflucht an der Querenbergstraße gemeldet. Den Spuren zufolge war ein in Richtung Ibbenbüren fahrendes Fahrzeug in Höhe des Mühlenweges, vermutlich aufgrund von Schneeglätte, nach links von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Stromverteilerkasten gefahren.

Der Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Wann sich der Unfall ereignet hat, steht derzeit noch nicht fest. Hinweise auf den Verursacher liegen nicht vor. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

Foto: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43526/3814403

———————-
Recke
———————-
Verkehrsunfall/Flucht

Am Dienstag (12.12.2017,) im Zeitraum zwischen 06.20 Uhr und 16.35 Uhr, wurde auf dem Parkplatz Am Gewerbepark 2 in Recke ein geparkter, grauer Opel Astra vorne links beschädigt. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 1.000 Euro. Derzeit liegen keine Erkenntnisse auf den Verursacher vor. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Emsdetten
———————-
Einbruch am Dienstag

In einem Wohnhaus an der Neubrückenstraße haben sich am Dienstagnachmittag (12.12.2017) Diebe aufgehalten. Der oder die Täter schlugen zunächst mit einem Stein ein Loch in eine Fensterscheibe. Nachdem sie in das Gebäude eingestiegen waren, suchten sie in zahlreichen Schränken und Schubladen nach Wertgegenständen. Schließlich entwendeten sie einen kleineren Bargeldbetrag -Hartgeld- und verließen das Einfamilienhaus über die Terrassentür wieder. Die Polizei hat die Spuren am Tatort gesichert.

Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro geschätzt. Die Beamten suchen Zeugen, die im Tatzeitraum zwischen 15.45 Uhr und 17.35 Uhr, in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt haben.

Zudem könnten die Geräusche, die beim Zertrümmern der Scheibe entstanden sind, gehört worden sein. Hinweise bitte unter Telefon 02572/9306-4415.

———————-
Steinfurt
———————-
Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Am Kreisverkehr Wettringer Straße/Neuenkirchener Damm ist am späten Dienstagabend (12.12.2017) ein Autofahrer aus Duisburg verunglückt. Der 25-Jährige fuhr um kurz vor 23.00 Uhr auf der Landstraße in Richtung Wettringen. Am Kreisverkehr Neuenkirchener Damm fuhr er geradeaus über den Kreisel, kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte schließlich im angrenzenden Waldstück gegen einen Baum. Dabei erlitt der junge Mann schwere Verletzungen.
Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus. Da ein bei dem Autofahrer durchgeführter Alkoholtest positiv verlief, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. An dem PKW entstand Totalschaden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 27.000 Euro geschätzt.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Beckum
———————-
Bei Tageswohnungseinbruch Bargeld erbeutet

Am Dienstag, 12.12.2017, zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr, drangen unbekannte Täter in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses auf der Gerhard-Hauptmann-Straße in Neubeckum ein.

Nachdem sich die Täter gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschafft hatten, stahlen sie aus den Räumen Bargeld. Mit ihrer Beute flüchteten die Einbrecher unerkannt. Hinweise zu dem Einbruch nimmt die Polizei Beckum, Telefon 02521/911-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Drensteinfurt
———————-
Pkw aus Carport gestohlen

Zwischen Dienstag, 12.12.2017, 14.00 Uhr, und Mittwoch, 13.12.2017, 07.00 Uhr, stahlen unbekannte Täter einen Pkw aus einem Carport in der Bauernschaft Averdung in Drensteinfurt. Der oder die Täter begaben sich zu einem Carport auf dem landwirtschaftlichen Anwesen. Aus diesem stahlen sie einen grauen Pkw Daimler-Benz, Typ C 180. An dem Pkw befinden sich die amtlichen Kennzeichen WAF-HN 60. Mit dem Pkw flüchteten die Täter unerkannt.

Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zum Verbleib des Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Ahlen, Telefon 02382/965-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Telgte-Westbevern
———————-
Zeugen nach Unfallflucht gesucht

Die Polizei Warendorf sucht Zeugen nach einer Verkehrsunfallflucht. Diese ereignete sich zwischen Dienstag, 12.12.2017, 18.00 Uhr, und Mittwoch, 13.12.2017, 09.00 Uhr, auf der Grevener Straße in Westbevern. Ein unbekanntes Fahrzeug befuhr die Grevener Straße aus Richtung Telgte kommend in Fahrtrichtung Vadrup.

Hierbei kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte einen in einer Bushaltestelle geparkten blauen VW Golf.

Der Verursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Personen, die Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug oder dessen Fahrerin oder Fahrer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Warendorf
———————-
Computer und Beamer aus Schulgebäude gestohlen

In der Zeit zwischen Montag, 11.12.2017, 15.30 Uhr, und Dienstag, 12.12.2017, 07.45 Uhr, stahlen unbekannte Täter zwei Computer und zwei Beamer aus einem Schulgebäude auf der Von-Ketteler-Straße in Warendorf. Nachdem sich der oder die Täter Zugang zu dem Gebäude verschafft hatten demontierten sie die Geräte aus zwei Räumen. Mit ihrer Beute flüchteten sie in unbekannte Richtung. Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Warendorf, Telefon 02581/94100-0, oder per E-Mail an poststelle.warendorf@polizei.nrw.de zu melden.

———————-
Ahlen
———————-
Verkehrsunfall mit Verletzten

Am 12.12.2017, um 13:15 Uhr, ereignete sich in Ahlen auf der Zeppelinstraße in Höhe Im Herbrand ein Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. Ein 69- jähriger Fahrer aus Everwinkel fuhr mit seinem blauen Ford auf den roten Peugeot eines 20- jährigen Beckumers auf. Dabei wurden der Peugeot- Fahrer und die 65- jährige Beifahrerin im Ford leicht verletzt.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Peugeot auf den grauen Honda einer 79- jährigen Frau aus Neubeckum und deren Fahrzeug wiederum auf einen blauen Toyota eines 26- jährigen Mannes aus Hamm aufgeschoben. Die Insassen dieser Fahrzeuge blieben unverletzt. Bei dem Unfall entstand Sachsachaden von ca. 5000 Euro. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Gronau
———————-
Weitere Einbrüche in Kellerräume von Mehrfamilienhäusern

Bei der Polizei wurden drei weitere Delikte aus der Kellereinbruchserie angezeigt:
1. Vereinsstraße (zwischen Gildehauser Straße und August-Hahn-Straße), es wurde vermutlich nichts gestohlen
2. Laubstiege, es wurde vermutlich nichts entwendet
3. Blücherstraße, gestohlen wurden eine Tauchjacke und eine Tauchlampe

Die Polizei bittet weiterhin um sofortige Hinweise per 110, wenn verdächtige Personen in Hausfluren von Mehrfamilienhäusern auffallen oder Einlass in das Haus begehren.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht auf dem Stenerner Weg

Am Dienstag wurde zwischen 10 und 14 Uhr auf dem Stenerner Weg in Höhe Nr. 14 ein grauer VW Golf an der Beifahrerseite beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 1.400 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Bocholt (02871-2990) zu wenden.

———————-
Kreis Borken
———————-
Erneute Warnung vor den “Enkel- und Polizeitrickbetrügern”

Wie befürchtet, kam es zu weiteren Anrufen durch die Trickbetrüger (Stadtlohn, Bocholt und Gronau). Keiner der Angerufenen fiel auf die Betrüger herein.

Damit dies auch so bleibt, rät die Polizei weiter zur Vorsicht und Aufklärung in der Familie und Bekanntschaft.

Hinweise und Tipps finden sie auf den Seiten www.polizeiberatung.de

———————-
Bocholt
———————-
Aufmerksame Zeugin – Unfallflucht geklärt

Wieder einmal konnte eine Unfallflucht dank aufmerksamer Zeugen geklärt werden. In diesem Fall hatte ein 26-jähriger Autofahrer aus Bocholt gegen 12.35 Uhr auf dem Mühlenweg beim Ausparken eine Mauer beschädigt und war anschließend geflüchtet.

Eine Zeugin hatte diese beobachtet und das Kennzeichen notiert, so dass Polizeibeamte den Unfallverursacher schnell ermitteln konnten.

Der 26-Jährige muss nun mit einem Strafverfahren rechnen und der Geschädigte hat gute Chancen, nicht auf dem Schaden “sitzen zu bleiben”.

———————-
Ahaus
———————-
Ladendieb wird rabiat

Am Mittwochvormittag entwendete ein 18-Jähriger Obdachloser gegen 10.45 Uhr eine Jeanshose aus einem Bekleidungsgeschäft an der Bahnhofstraße. Eine Mitarbeiterin wurde auf ihn aufmerksam und sprach ihn an. Der Dieb, der die Hose bereits angezogen hatte, schubste die Frau sowie eine weitere Mitarbeiterin kräftig beiseite und konnte zunächst fliehen. Auf der Wessumer Straße in Höhe Hessenweg konnte der Täter durch Polizeibeamte angetroffen werden. Als diese ihn überprüfen wollten, rannte er weg, stürzte dann jedoch auf der schneeglatten Straße. Bei seiner Festnahme trat er nach den Beamten, verfehlte diese jedoch. In seiner Vernehmung bestritt der Täter den Diebstahl der Hose, an welcher zum Zeitpunkt der Festnahme noch die Etiketten des Geschäftes angebracht waren. Ein Strafverfahren gegen den 18-Jährigen wurde eingeleitet.

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Eichenallee

Am Dienstag wurde zwischen 05.55 Uhr bis 14.35 Uhr auf der Eichenallee in Höhe Nr. 77 ein silberfarbener VW Golf 5 angefahren und beschädigt. Trotz des verursachten Sachschadens in einer Höhe von ca. 800 Euro hatte sich der Unfallverursacher entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher scheitern

In der Nacht zum Dienstag versuchten Einbrecher zwischen 01.00 Uhr und 03.00 Uhr die Eingangstür eines Wohnhauses an der Kolpingstraße aufzubrechen. Die Tür stellte für die Einbrecher ein zu großes Hindernis dar, so dass sie unverrichteter Dinge das Weite suchten und die Hausbewohner vor dem oft sehr belastenden Eingriff in die Privatsphäre verschont blieben.

Schützen auch Sie Ihr Haus und damit sich selbst vor den Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Gronau
———————-
Einbrecher scheitern

In der Nacht zum Dienstag versuchten Einbrecher zwischen 01.00 Uhr und 03.00 Uhr die Eingangstür eines Wohnhauses an der Kolpingstraße aufzubrechen. Die Tür stellte für die Einbrecher ein zu großes Hindernis dar, so dass sie unverrichteter Dinge das Weite suchten und die Hausbewohner vor dem oft sehr belastenden Eingriff in die Privatsphäre verschont blieben.

Schützen auch Sie Ihr Haus und damit sich selbst vor den Einbrechern. Lassen Sie sich durch unsere Experten beraten. Termine können unter den Telefonnummern 02861-900-5506 oder -5507 vereinbart werden.

———————-
Gronau
———————-
Polizei sucht Zeugen für schwere Brandstiftung / Kanister sichergestellt

Am Freitag, dem 08.12.2017, wurde die Feuerwehr Twente/NL gegen 06.00 Uhr über den Brand in einem Wohn-und Geschäftshaus an der Enscheder Straße informiert. Das Haus befindet sich im unmittelbaren Grenzbereich “Glanebrug”. Im Erdgeschoss befinden sich Räume eines Spielcasinos, in den Obergeschossen Mietwohnungen (es waren vier Personen dort gemeldet).

Die niederländische Feuerwehr rückte aus und alarmierte sofort die Feuerwehr sowie die Polizei auf deutscher Seite.

Am Einsatzort überprüften die Rettungskräfte, ob sich noch Personen im Haus befanden. Von den vier im Haus gemeldeten Personen waren zwei zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zu Hause. Beide hatten das Haus bereits verlassen und waren unverletzt. Eine der beiden Personen war durch einen Knall und den Rauchmelder geweckt worden. Sie konnte ihren Nachbarn wecken, so dass beide das Haus rechtzeitig verlassen konnten.

Die Feuerwehren löschten den Brand, zu dem bislang folgende Ermittlungsergebnisse vorliegen:
Der oder die Täter hatten sich auf noch nicht bekannte Art und Weise Zutritt zu der Spielhalle verschafft, in dieser mehrere Geldspielautomaten aufgebrochen und Bargeld entwendet.

Anschließend schütteten der oder die Täter großflächig Brandbeschleuniger aus und entzündet diesen.

Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass es zu keiner vollständigen Durchzündung kam und das Feuer schnell gelöscht werden konnte. Es entstand dennoch neben dem Rußschaden ein hoher Sachschaden an dem Inventar der Spielhalle.

Am Tatort stellte die Polizei einen milchweißen Kanister sicher. Der Kanister (22 x 22 x 32 cm) hat ein Fassungsvermögen von 15 Litern. Es handelt sich um keinen regulären Benzinkanister, eher um einen Kanister für Reinigungsmittel o.ä. Flüssigkeiten.

Ein Foto des Kanisters ist dieser Pressemeldung angehängt.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und hat dabei insbesondere folgende Fragen:
Wer hat eine Person bzw. Personen beim Befüllen eines solchen Kanisters mit Benzin beobachtet (an Tankstellen oder sonstigen Orten)?
Wer kann Hinweise zur Herkunft des Kanisters geben?
Wer hat zur fraglichen Zeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Tatortes beobachtet?
Wer kann sonstige Hinweise geben?
Hinweise bitte die Kriminalinspektion 1 (02861-9000) oder jede andere Polizeidienststelle.

Foto: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/24843/3814871

———————-
Groß Reken
———————-
Unfallflucht nach “Außenspiegel-Unfall”

Am Dienstag stießen gegen 17.10 Uhr auf der Straße Illerhusen zwei Autos im Begegnungsverkehr mit den Außenspiegeln zusammen. Einer der beiden Beteiligten, vermutlich ein Mann mit Kurzhaarfrisur, setzte seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Heiden fort. Hinweise bitte an die Kripo in Borken (02861-9000).

———————-
Rhede
———————-
Einbruch in Bäckereifiliale

In der Nacht zum Mittwoch hebelten Einbrecher Fenster einer Bäckereifiliale am Burgplatz auf und drangen in das Gebäude ein. Im Gebäude versuchten der oder die Täter vergeblich, einen Tresor aus der Wand zu stemmen. Die entsprechenden Klopfgeräusche hatte ein Nachbar gehört, sodass die Tatzeit auf 05.00 Uhr festgelegt werden kann. Hinweise bitte an die Kripo in Bocholt (02871-2990).

———————-
Ahaus
———————-
Autofahrer fährt Fahrradfahrer an und flüchtet

Am Mittwochmorgen wurde ein 19-jähriger Fahrradfahrer aus Ahaus nach eigenen Angaben gegen 04.55 Uhr auf der Straße Hof zum Ahaus vom noch unbekannten Fahrer eines schwarzen Pkws angefahren. Der Pkw kam vom Parkplatz der Realschule. Der 19-Jährige erlitt leichte Verletzungen und sein Fahrrad wurde leicht beschädigt.

Der Autofahrer fuhr davon, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Zeugen werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat in Ahaus (02561-9260) zu wenden.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Coesfeld
———————-
Weißes Fahrzeug beschädigt geparktes Auto – Zeugen gesucht

Am Dienstag, in der Zeit von 18.00 bis 20.15 Uhr, wurde ein geparkter grauer Mercedes von einem weißen Fahrzeug beschädigt. Der Mercedes war in einer Parkbucht rückwärts eingeparkt.

Als der Fahrer zu seinem Auto zurückkehrte stellte er im vorderen Bereich der Fahrerseite Beschädigungen und weiße Farbanhaftungen fest. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Örtlichkeit ohne seinen Meldepflichten nachzukommen. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

———————-
Dülmen
———————-
Glätteunfall mit einer leichtverletzten Person

Am Mittwoch, gegen 07.00 Uhr, befuhr ein 43-jähriger LKW-Fahrer aus Essen eine Kurve an der Straße auf dem Quellberg. Aufgrund von Straßenglätte geriet er in den Gegenverkehr und stieß dort mit dem Auto einer 21-jährigen Dülmenerin zusammen.

Bei dem Zusammenstoß verletzte sich die Autofahrerin leicht. An beiden Fahrzeugen erstand ein erheblicher Sachschaden.

———————-
Rosendahl
———————-
Serie von Sachbeschädigungen an Autos geklärt

Eine Serie von insgesamt 11 Fällen von Sachbeschädigungen an geparkten Autos, durch das Abtreten bzw. Abschlagen von Außenspiegeln, konnte von der Polizei geklärt werden.

Aufgrund der Veröffentlichung meldeten sich zunächst zwei Jugendliche bei einem Sozialarbeiter ihrer Schule. Zu der Vernehmung bei der Polizei erschienen später fünf Jugendliche. Zwei 15- und 16-Jährige aus Rosendahl zeigten sich geständig und gaben die Sachbeschädigungen zu. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

Ursprungsmeldung:
Am Montag, in der Zeit von ca. 17 bis 23 Uhr, traten bislang unbekannte Täter, in mindestens vier Fällen, die Außenspiegel von geparkten Autos ab. Die Autos waren am Haselhoff, dem Droste-Hülshoff-Weg und in der Blumenstraße geparkt. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Coesfeld, Tel. 02541/140, zu melden.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Zwei Bezirksschornsteinfeger neu bestellt

Bei der Bezirksregierung Münster sind heute (12. Dezember) Markus Idzcak und Stephan Büker zu bevollmächtigten Bezirksschornsteinfegern bestellt worden. In einer kleinen Feierstunde gratulierten die zuständige Dezernentin der Bezirksregierung Gunhild Wiering sowie der Obermeister der Schornsteinfeger-Innung Münster, Karl-Heinz van Wesel, zur … weiterlesen

Jeder vierten Spielhalle droht Schließung

Jede vierte Spielhalle im Regierungsbezirk Münster steht nach Angaben der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen vor der Schließung. Der Grund: Mit dem Ende der Übergangsfrist für den Glücksspielstaatsvertrag am 1. Dezember 2017 gelten strengere Regeln für die Branche. So … weiterlesen

Wanderkarten für den Kreis Coesfeld erschienen

Es ist das ideale Weihnachtsgeschenk für alle Wanderfreundinnen und -freunde: Mit den neuen Wanderkarten kann der Kreis Coesfeld ganz gezielt erkundet und erwandert werden. Im praktischen Ringbuchformat präsentieren der Westfälische Heimatbund (WHB) und die Geographische Kommission für Westfalen einen Überblick … weiterlesen

Alte Eiche an der Burg Vischering gefällt

Die bekannte alte Eiche auf dem Ringwall an der Burg Vischering in Lüdinghausen musste am heutigen Montag (11. Dezember 2017) leider gefällt werden. Bei einer erneuten Kontrolle durch einen unabhängigen Sachverständigen wurde aktuell festgestellt, dass der Baum weiter erheblich an … weiterlesen