Fetter Dank auf thx-Party

Zum neunten Mal steigt am Freitag, 14. September ab 20 Uhr die „thx-Party“ im Jovel Club am Albersloher Weg. Mit der Party soll allen Ehrenamtlichen in der Kinder- und Jugendarbeit „Dankeschön“ / „thanks“ für ihr Engagement gesagt werden. In der jugendsprachlichen Kurzform reicht da ein lässiges „thx“ völlig aus. Die engagierten jungen Menschen stehen bei der Party im Mittelpunkt; sie sind „VIP-Gäste“, bezahlen keinen Eintritt, dürfen sich exklusiv an einem großen Süßigkeiten-Buffet bedienen und können sich auf Programmhighlights freuen: top act sind die „Groove Onkels“. Jugenddezernent Stadtdirektor Thomas Paal und die Mitglieder des Jugendrates begrüßen die Gäste und läuten die Party offiziell ein.

Seit 2001 steigt die trägerübergreifende Fete. Sie wird vom Jugendrat der Stadt Münster, dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, das Kinder- und Jugendzentrum Wuddi in Kinderhaus, dem Jugendreferat im evangelischen Kirchenkreis Münster, der Kinder- und Jugendseelsorge im Regionalbüro Ost des Bistums Münster, der FreiwilligenAgentur Münster / Stiftung Siverdes, dem Kinder- und Jugendzentrum Paulushof (St. Anna) und der Sportjugend Münster gemeinschaftlich organisiert.

Das Feld der Kinder- und Jugendarbeit ist in Münster breit gefächert. Es gibt über 40 offene Einrichtungen für Kinder und Jugendliche (in kommunaler, kirchlicher oder freier Trägerschaft) und mehr als 20 aktive Jugendverbände wie etwa den Naturschutzbund, die Pfandfinder, die Malteser Jugend, die katholische Landjugend, den CVJM oder die Kolpingjugend. In den Kinder- und Jugendabteilungen von Sportvereinen engagieren sich ebenfalls zahlreiche junge Ehrenamtliche wie auch in vielen weiteren Kirchengemeinden, Vereinen oder Initiativen für Kinder und Jugendliche.