Präsidium des Landtags ehrt verdiente Karnevalisten

Das Präsidium des Landtags Nordrhein-Westfalen hat am gestrigen Dienstag, 19. Februar 2019, Närrinnen und Narren für ihre Verdienste um das Karnevalsbrauchtum ausgezeichnet. Zum närrischen Landtag kamen dann mehr als 123 Prinzen Paare, Dreigestirne, Prinzessinnen und Prinzen aus allen Landesteilen ins Parlamentsgebäude in Düsseldorf. Der Präsident des Landtags Nordrhein-Westfalen, André Kuper, hatte zum närrischen Treiben eingeladen.

Die Mitglieder des Landtagspräsidiums, neben dem Präsidenten die Vizepräsidentinnen Carina Gödecke und Angela Freimuth, sowie Vizepräsident Oliver Keymis, überreichten im Plenarsaal 15   Persönlichkeiten und einer Gruppe, Orden und Urkunden für ihr Engagement in der Brauchtumspflege.

„Der Karneval hat eine lange Tradition in unserem Land und ist ein wichtiges Kulturgut, vor allem aber wird er von Ehrenamtlern gemacht. Und das Ehrenamt ist die gute Seele unserer Gesellschaft. Alle, die heute für ihre Verdienste um das Karnevalsbrauchtum ausgezeichnet werden, engagieren sich für unsere Gesellschaft. Denn das Leben in den Vereinen geht weit über die närrische Session hinaus – hier sind Menschen füreinander da”, sagte der Präsident des Landtags, André Kuper.

Neben dem Journalisten Helmut-Peter Etzkorn (64), der sich in den vergangenen Jahrzehnten sehr ambitioniert für den Bund Westfälischer Karneval und weiterer Vereine eingesetzt hat, wurden auch folgende Personen aus NRW geehrt;

  • Alois Emonts aus Aachen (Festausschuss Aachener Karneval)
  • Peter Niemann aus Bochum (Bund Ruhr-Karneval)
  • Melitta Klein aus Bonn (Regionalverband Rhein-Sieg-Eifel)
  • Heinz Küsters aus Dülken (Regionalverband Linksrheinischer Karneval)
  • Swinging Funfares aus Düsseldorf (Commitee Düsseldorfer Carneval)
  • Karl Velden aus Eschweiler (Karnevals Komitee der Stadt Eschweiler)
  • Jürgen Wukasch aus Frechen (Karnevalsverband Rhein-Erft)
  • Gerd Rück aus Köln (Festkomitee Kölner Karneval von 1823)
  • Dieter Frangenberg aus Köln (Regionalverband Rhein-Berg)
  • Manfred Luxem aus Leverkusen (Bund Deutscher Karneval Regionalverband Leverkusen-Rhein-Wupper
  • Karl Schäfer aus Mönchengladbach (Karnevalsverband Linker Niederrhein)
  • Joachim Junker aus Solingen (Verband Rhein.-Berg.-Märk. Karnevalsgesellschaften)
  • Rolf Meyer aus Stolberg (Karnevalskomitee der Stadt Stolberg)
  • Dieter Pütz aus Würselen (Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise)
  • Günter Esser aus Zülpich (Regionalverband Düren)

Die Karnevalsverbände im Land hatten Karnevalistinnen und Karnevalisten, die sich in besonderer Weise um die Tradition und das Ehrenamt verdient gemacht haben, für die Ehrung vorgeschlagen.


Bilder: Landtag NRW / Wilfried Meyer.“