Sparkasse macht Arkaden-Zugang dicht!

Am 2. Mai starten die ersten Arbeiten im Sparkassen-Foyer der Arkaden.  Später wird der Zugang zur Sparkasse nur noch über den Eingang Rothenburg möglich sein. Aus dem bisherigen Foyer an der Arkade wird zukünftig ein Einzelhandelsgeschäft mit 300 Quadratmeter Fläche.

Aus den bisher zwei Selbstbedienungs-Foyers wird künftige ein großes: An der Rothenburg-Seite der Sparkasse in den Münster Arkaden, entsteht in den nächsten Monaten eine um etwa die Hälfte der ursprünglichen Fläche erweiterte Eingangshalle für Geldautomaten, Auszugsdrucker & Co. Möglich wird das durch die zusätzliche Nutzung des Eingangsbereichs zur Sparkassen-Immobilien GmbH. Bis voraussichtlich Ende Juni kommen hier dann schrittweise die Selbstbedienungsgeräte hinzu, die bislang noch im Arkaden-Inneren anzutreffen sind.  

Die Anzahl der Foyer-Automaten soll nach Angaben der Sparkasse gleich bleiben.  In der Filiale sollen noch zwei zusätzliche Geräte installiert werden. Durch die Schließung des Durchganges von der Sparkasse in die Einkaufsmeile sei künftig auch eine effizientere Klimatisierung der Filiale möglich.

Damit während des Umbaus die Automaten im Einsatz bleiben können, erfolgt ihr Umzug zur Rothenburg Schritt für Schritt. Die ersten Arbeiten am erweiterten Foyer starten am 2. Mai. „Während der Umbauarbeiten sind wir wie gewohnt mit allen Services und Beratungsleistungen für unsere Kundinnen und Kunden da“, betont Beratungscenter-Leiter Frank Butzlaff.  Die “Sparkassen-Arkaden” werden allerdings dann nur noch über den jetzigen Eingang an der Rothenburg zu erreichen sein.