FW-E: Weihnachtsbaum geht in Flammen auf – Mutter und fünf Kinder leicht verletzt

0
67

Essen-Altendorf, Grieperstraße 25.12.2022, 13:21 Uhr (ots) –

Verkohlte Äste, eine rußgeschwärzte Wohnung und sechs leicht Verletzte, darunter fünf Kinder im Alter zwischen 6 Monaten und 12 Jahren, ist die Bilanz von einem gemeldeten Wohnungsbrand heute Mittag in Essen Altendorf. Als die ersten Einsatzkräfte in der Grieperstraße eintrafen, war der brennende Weihnachtsbaum im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses bereits von Mietern gelöscht. Alle Bewohner*innen hatten das Gebäude bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen. Die Mieterin der Brandwohnung und die fünf Kinder wurden vor Ort von einem Notarzt untersucht und im Anschluss mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser transportiert. Die Löschmaßnahmen mit einigen Eimern Wasser haben einen Vollbrand der Wohnung verhindert. Durch die entstandenen Flammen und den Brandrauch ist die Wohnung aber unbewohnbar. Die Feuerwehr kontrollierte die Wohnung mittels Wärmebildkamera auf versteckte Glutnester, die Überreste des Weihnachtsbaumes waren durch die Mieter bereits ins Freie verbracht worden. Im Anschluss wurde das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Die Feuerwehr Essen war mit zwei Löschzügen, vier Rettungswagen, einem Notarzteinsatzfahrzeug sowie der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Borbeck für rund eine Stunde im Einsatz. Aktuell ist die Brandursache noch unklar, die Polizei ermittelt.
Die Feuerwehr Essen erinnert hier noch einmal ausdrücklich an die Brandgefahren, besonders zum Ende der Adventszeit. Viele Adventsgestecke und Weihnachtsbäume sind bereits ausgetrocknet und die Kerzen runtergebrannt. Achten Sie jetzt besonders darauf, dass der Funke nicht überspringt. (CR)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Christoph Riße
Telefon: 0201 12-37025
Fax: 0201 1237921
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-essen.com/

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots