FW-MG: Verkehrsunfall, zwei Personen schwer verletzt

0
89

Mönchengladbach-Bundesautobahn, 17.11.2022, 22:51 Uhr, A 44 (ots) –

Kurz vor 23 Uhr ereignete sich auf der BAB 44 in Fahrtrichtung Mönchengladbach kurz hinter der Auffahrt zur A 52 (Autobahnkreuz Neersen) ein schwerer Verkehrsunfall. Aus bisher unbekannter Ursache fuhr hier ein PKW in einem Baustellenbereich in einen Bagger. Hierbei wurde der Fahrer schwer und der Beifahrer lebensgefährlich verletzt.

Als die Einsatzkräfte eintrafen stand ein PKW im Bereich der eingerichteten Baustelle frontal gegen einen Bagger. Der Fahrer hatte das Fahrzeug noch eigenständig verlassen können. Der Beifahrer saß eingeklemmt im Fahrzeug. Aus dem stark beschädigten Fahrzeug liefen Betriebsmittel auf die Fahrbahn. Sofort erfolgte die notfallmäßige Versorgung der Verletzten. Der Beifahrer musste mit hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit werden. Die beiden Verletzten wurden zur weiteren umfangreichen Versorgung in städtische Krankenhäuser transportiert. Die ausgelaufenen Betriebsmittel wurden mit einem Spezialbindemittel aufgenommen.

Für den Zeitraum der Hilfeleistung war die BAB 44 in Fahrtrichtung Mönchengladbach gesperrt. Hinsichtlich der Unfallursache hat die Autobahnpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren der Hilfeleistungszug der Feuer- und Rettungswache I (Neuwerk), ein Rüstwagen aus dem Technik und Logistikzentrum (Holt), die Einheit Neuwerk der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug und der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Einsatzleiter: Brandamtmann Heinrich Roemgens

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 – Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots