FW-WRN: Kameradschaftsabend 2023 & Jahresrückblick 2022

0
354

Werne (ots) –

Die Fahrzeughalle des Löschzuges 1 Stadtmitte war bereits am Freitagabend durch die Kameraden aus Stockum sowie der Kameraden vom LZ1 festlich geschmückt worden, um am Samstag den 7.1.2023 um 19:30 Uhr die zahlreichen Gäste zum diesjährigen Kameradschaftsabend 2023 gebührend empfangen zu können.
Thomas Temmann als Leiter der Wehr begrüßte den eigentlichen Gastgeber dieser Veranstaltung, unseren Bürgermeister Lothar Christ sowie viele geladene Gäste der Verwaltung, Politik, benachbarter Feuerwehren und Kreiseinheiten, des THW, der Polizei, des Werner Rettungsdienstes, der Brandschutzdienststelle des Kreises Unna, die Ehren- sowie Unterstützungsabteilung, die aktiven Einsatzkräfte der Gesamtwehr aller Löschgruppen und Züge, deren Partner sowie viele Freunde und Gönner der Werner Feuerwehr.
Nach der Eröffnung durch Wehrführer Thomas Temmann und der Erinnerung an die verstorbenen Kameraden André Köhler der im Alter von 52 Jahren am 04.01.2022 verstorben war, Helmut Feldmann vom Löschzug Stockum der am 19.10.2022 im Alter von 86 Jahren verstorben war, Nadine Sauerstein die Ehefrau von unserem Kameraden Dirk Sauerstein vom Löschzug Werne-Mitte im Alter von nur 47 Jahren, sowie Heinrich Funhoff der am 11.12.2022 im Alter von 90 Jahre verstab.
In einem kurzen Überblick wurden die Daten und Zahlen des vergangenen Jahres, sowie ein Ausblick auf die Investitionen in 2023 verkündete.

Investitionen des vergangenen Jahres 2022 waren unter anderem ein Kommandowagen für den Leiter der Feuerwehr für 49.783 Euro, die Erweiterung der Spinde für neue Mitglieder im Gerätehaus Werne für 8.898 Euro, ein Akku betriebener Hochleistungslüfter für 6.645 Euro sowie 2620 Euro für IPads zur mobilen digitalen Darstellung von Objektplänen an der Einsatzstelle.
Vorgesehene Investitionen im 2023 sind unter anderem ein Teil der Ausstattung des neuen Gerätehauses Stockum welche mit 100.000 Euro veranschlagt wurde, eine Sirenenanlage zur Warnung der Bevölkerung bei Katastrophen von 10.000 Euro, dem LKW-Fahrgestell des kommenden Rüstwagens mit 150.000 Euro, ein Mannschaftstransportwagen für 75.000 Euro, eine Waschmaschine für die Atemschutzwerkstatt für 15.000 Euro sowie Ausrüstung für die Vegetationsbrandbekämpfung mit 6.000 Euro.

Die Einsatzbelastung der Gesamtwehr von unverändert 556 Einsätzen zum Vorjahr ist weiterhin sehr hoch. Der Innenstadtlöschzug LZ1 musste wie in den vergangenen Jahren auch zu einem Großteil der Einsätze im Stadtgebiet ausrücken. Der LZ1 musste eine wiedermalige Steigerung von 3 Einsätzen zum Vorjahr auf in Summe 414 Einsätze bewältigen. Der Löschzug Stockum wurde 67 mal im vergangenen Jahr alarmiert und die Löschgruppe Langern musste zu 32 und die Löschgruppe Holthausen zu 43 Einsätzen ausrücken.
Bei den Brandmeldeanlagen konnte ein leichter Rückgang von 12 Alarmierungen auf 52 Alarmierungen verzeichnet werden. Negativ ist leider das alleine 21 der 52 Brandmeldeanlagen-Alarme auf nur drei Objekte in Werne zurück zu führen sind. 15 Mal mussten die freiwilligen Einsatzkräfte zu Einsätzen auf der Bundesautobahn 1 in Fahrtrichtung Bremen und Köln ausrücken. 21 Mal eilte die Werner Drehleiter zur Überörtlichen Hilfe nach Bergkamen Rünthe. Neben 41 Ölspuren wurden noch 56 Türöffnungen für den Rettungsdienst und die Polizei durchgeführt.
Der stellvertretende Kreisbrandmeister Jörg Sommer bekräftigte, wie auch seine Vorredner/in seinen Dank bei den Kameradinnen und Kameraden – ebenso deren Partner und Arbeitgeber – für die geleisteten Stunden und der guten Zusammenarbeit.

Folgende Ehrungen konnten vorgenommen werden. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre aktiv im Feuerschutz pflichttreu ihren Dienst geleistet zu haben, wurde Ludger Nottebaum vom Löschzug Stockum sowie Thomas Lohkamp vom Löschzug Werne-Mitte verliehen. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 35 Jahre pflichttreue Diensterfüllung konnte an Thomas Rose vom Löschzug 1 verliehen werden.
Die Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren NRW für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr konnte Heinz Üttermeier, Löschzug Werne-Mitte, Heinrich Funhoff, Löschzug Werne-Mitte (Verstorben am 11.12.2022), Benno Jäger, Löschgruppe Holthausen sowie Karl-Wilhelm Haverkamp vom Löschzug Werne-Mitte verliehen werden.
Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Felix Dahlkamp, Löschzug Stockum sowie für 70 Jahre Mitgliedschaft wurde Markus Kress der Löschgruppe Holthausen geehrt.

Ebenso wurden an diesem feierlichen Abend Verabschiedungen aus dem aktiven Dienst und die gleichzeitige Aufnahme in die Ehrenabteilung vollzogen. Karl-Wilhelm Haverkamp (Löschzug Werne-Mitte) und Thomas Freundschuh (Löschzug Stockum) wurden in die Ehrenabteilung aufgenommen.
Wehrführer Thomas Temmann bedanke sich bei seinen Kameradinnen und Kameraden für Ihre Einsatzbereitschaft.
Ebenfalls konnte die Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung Ina Scharrenbach begrüßt werden, die sich mit einem kurzen Grußwort an die anwesenden Feuerwehrleute richtete.

Im Ganzen war der Kameradschaftsabend 2023 eine sehr gelungene Veranstaltung mit vielen interessanten Gästen und somit Gesprächen, angenehmer Atmosphäre, viel Kameradschaft und ansteckend guter Stimmung. Es wurde ausgiebig zu der Musik durch DJ Andreas Büscher bis spät in die Nacht getanzt.

——————

Gesamtstärke der Freiwilligen Feuerwehr Werne

Löschzug Werne-Mitte 70
Löschzug Stockum 47
Löschgruppe Langern 21
Löschgruppe Holthausen 15
Gesamt: 153

Ehrenabteilung 61
Jugendfeuerwehr 23
Unterstützungsabteilung 25

Besondere Ereignisse 2022

02.06.2022

Da der traditionelle Kameradschaftsabend im Januar auf Grund der Corona-Pandemie erneute ausfallen musste, fanden die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und Verabschiedungen in die Ehrenabteilung an diesem Tag statt.
84 Kameraden*innen der Freiwilligen Feuerwehr Werne erhielten die Fluthelfermedaille für ihren Einsatz beim Hochwasser in Werne sowie überörtlich in Bergkamen und Fröndenberg.

17.09.2022

Im Rahmen des Dorffestes im Ortsteil Stockum, wurde auch der Interne Leistungsnachweis der Feuerwehr durchgeführt. Gewonnen hat diesen traditionellen Wettstreit der Löschzüge und -gruppen der Feuerwehr Werne in diesem Jahr der Löschzug Werne-Mitte.

Investitionen 2022

Kommandowagen f. den Leiter der Feuerwehr 49.783 Euro
Wärmebildkamera 3.694 Euro
Erweiterung der Spind Anlage Gerätehaus Werne 8.898 Euro
Lungenautomaten (Atemschutz) 6.335 Euro
Hochleistungslüfter 6.645 Euro
Stahlschränke 3.125 Euro
IPads und Zubehör 2.620 Euro

Vorgesehene Investitionen 2023

Ausstattung Gerätehaus Stockum 100.000 Euro
Sirenenanlage Gerätehaus Stockum 10.000 Euro
Fahrgestell Rüstwagen 150.000 Euro
Mannschaftstransportwagen 75.000 Euro
Waschmaschine für Atemschutzwerkstatt 15.000 Euro
Ausrüstung f. Vegetationsbrandbekämpfung 6.000 Euro
Digitalfunk 5.000 Euro
Ersatz IDECS-Funkanlage 4.000 Euro
Beamer, Alarmmonitore, Tablet, Laptop 3.000 Euro

Einsätze 2022

Löschzug Werne Mitte 414
Löschzug Stockum 67
Löschgruppe Langern 32
Löschgruppe Holthausen 43
Feuerwehr gesamt: 556

Größere Einsätze:

17.02.2022 – 19.02.2022
Sturmtief Ylenia und das direkt nachfolgende Sturmtief Zeynep sorgten für rund 40 sturmbedingte Einsätze. Im Einsatz waren insgesamt rund 70 Kräfte aus Stadtmitte, Stockum, Langern und Holthausen. Unterstützung kam vom Ordnungsamt der Stadt Werne und vom Bauhof.

22.02.2022

Ein Ölleck an einer Turbine im Kraftwerk Gersteinwerk sorgte für einen Brand, der glücklicherweise schnell von einem Trupp unter Atemschutz bekämpft werden konnte. Die Feuerwehr Werne war vorsorglich mit allen verfügbaren Kräften ausgerückt, da ein Feuer in dem Bereich sich schnell zu einem Großbrand entwickeln kann.

05.04.2022

Bei einem Wohnungsbrand an der Lünener Straße wurde eine Person aus der Brandwohnung gerettet und vom Rettungsdienst versorgt. Die Küche in der Wohnung war völlig ausgebrannt und hatte für eine starke Rauchentwicklung gesorgt. Die anderen Bewohner in dem Mehrfamilienhaus blieben glücklicherweise unverletzt.

10.04.2022

Im St. Christophorus Krankenhaus kam es in einer Lüftungsanlage zu einem Schwelbrand, der schnell von einem Trupp unter Atemschutz bekämpft werden konnte.

07.06.2022

Vollbrand eines Carports in der Claudiusstraße in Werne-Stockum.
Unter großen Anstrengungen konnte ein Übergreifen des Feuers auf das Wohnhaus verhindert werden. Im Einsatz waren 50 Einsatzkräfte und neun Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr das Ausbildungsfahrzeug der Feuerwehr Lünen, der Energieversorger, der Rettungsdienst und Notarzt aus Werne sowie aus umliegenden Städten und die Polizei.

Juli/August

Mehrere Feld- und Vegetationsbrände durch langanhaltende Trockenheit hielten die Kameraden*innen auf Trab.

01.09.2022

Kaminbrand in der Jahnstraße
Bei der Kontrolle des Kaminschachtes konnte in einem Versprung eine starke Verstopfung durch brennenden Ruß festgestellt werden, welche sich selbst mittels Besen und Zuggewicht nicht lösen ließ. Mit der Wärmebildkamera wurde der verstopfte Bereich lokalisiert und mit einem Stemmhammer der Bereich von außen geöffnet und die Engstelle damit beseitigt. Nachdem die Verstopfung gelöst war, konnte ein starker Funkenflug aus dem Schornstein festgestellt werden und der komplette Kamin gereinigt werden. Nach ca. 3 Stunden war der Einsatz beendet. Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte mit fünf Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst und die Polizei aus Werne.

10.10.2022

Zu einem Gebäudebrand wurden die Löschzüge Stadtmitte und Stockum in die Straße Heitkamp gerufen. Beim Eintreffen der ersten Kräfte schlugen bereits die Flammen aus einem Fenster im Erdgeschoss. Vier Bewohner hatten zuvor das Gebäude verlassen, eine gehbehinderte Person wurde noch in der Brandwohnung vermisst. Nach wenigen Minuten konnte der schwer verletzte Mann von einem Trupp unter Atemschutz gerettet und an den Rettungsdienst übergeben werden. Bei dem parallel durchgeführten Löschangriff konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Dachstuhl erfolgreich verhindert werden. Der Rettungsdienst aus Werne versorgte unmittelbar die schwer verletzte Person im Rettungswagen. Der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen, der zwischenzeitlich auf einer Wiese landete, transportierte den verletzten Bewohner in eine Spezialklinik im Ruhrgebiet.
Im Einsatz waren 30 Einsatzkräfte und neun Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Werne, das Ausbildungsfahrzeug der Feuerwehr Lünen, der Energieversorger, der Rettungsdienst und Notarzt aus Werne sowie der Rettungshubschrauber Christoph 8 aus Lünen und die Polizei.

18.12.2022

Bei eisigen Temperaturen von minus 10°C mussten die Einsatzkräfte der Löschzüge Stadtmitte und Stockum einen Wohnungsbrand in der Innenstadt bekämpfen. Zusätzlich wurde eine zweite Drehleiter aus Bergkamen-Weddinghofen angefordert. Die Wohnung im Dachgeschoss in der Konrad-Adenauer-Straße brannte in voller Ausdehnung, die Bewohnerin hatte glücklicherweise die Wohnung leicht verletzt verlassen. Die Löscharbeiten gestalteten sich relativ schwierig, da die Wohnung ziemlich vollgestellt war und immer wieder Glutnester auftauchten. Das Gebäude wurde komplett geräumt, die Bewohner wurden vorübergehend in einer benachbarten Gaststätte untergebracht. Der Einsatz für die 40 Einsatzkräfte konnte nach rund vier Stunden beendet werden.

Sonstige Einsätze:

Autobahn BAB A1: 15 (2021: 33, 2020: 20)
Brandmeldeanlagen: 52 (2021: 64, 2020: 52)
Überörtliche Hilfe 21 (2021: 29, 2020: 14)
Ölspuren: 41 (2021: 44, 2020: 30)

Lehrgänge und Seminare

Auch im Jahr 2022 wurden viele Lehrgänge und Seminare am Institut der Feuerwehr NW in Münster und an der Feuerwehr-Ausbildungsstätte in Anröchte am Möhnesee besucht.
Aber auch auf Standortebene wurden Ausbildungslehrgänge durchgeführt, wie z.B. Atemschutzgeräteträgerlehrgang, diverse Fortbildungen, Drehleitermaschinisten-Lehrgang

Auszeichnungen/Ehrungen/Verabschiedungen
Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber (25 Jahre)
Ludger Nottebaum, Löschzug Stockum
Thomas Lohkamp, Löschzug Werne-Mitte

Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold (35 Jahre)
Thomas Rose, Löschzug 1

Sonderauszeichnung des Verbandes der Feuerwehren

Für 50 Jahre Mitgliedschaft

Heinz Üttermeier, Löschzug Werne-Mitte
Heinrich Funhoff, Löschzug Werne-Mitte (Verstorben am 11.12.2022)
Benno Jäger, Löschgruppe Holthausen
Karl-Wilhelm Haverkamp, Löschzug Werne-Mitte

Für 60 Jahre Mitgliedschaft

Felix Dahlkamp, Löschzug Stockum

Für 70 Jahre Mitgliedschaft

Markus Kress. Löschgruppe Holthausen

Verabschiedungen aus dem aktiven Dienst mit Aufnahme in die Ehrenabteilung
Karl-Wilhelm Haverkamp (Löschzug Werne-Mitte)
Thomas Freundschuh (Löschzug Stockum)

Verstorbene

André Köhler, Löschzug Werne-Mitte, verstorben am 04.01.2022 im Alter von 52 Jahren

Helmut Feldmann, Löschzug Stockum, verstorben am 19.10.2022 im Alter von 86 Jahren

Nadine Sauerstein, Ehefrau von Dirk Sauerstein, Löschzug Werne-Mitte im Alter von 47 Jahren

Heinrich Funhoff, Löschzug Werne-Mitte, verstorben am 11.12.2022 im Alter von 90 Jahren
_____________________________________________________________________
Im Anhang befindet sich der Jahresüberlick [230105_Tischkarte-2022_FF-Werne.pdf] incl. Jahrestatistik sowie Bilder der Einsätze aus 2022.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Pressesprecher
Tobias Tenk (Brandinspektor)
Telefon: 0151 22788827
E-Mail: [email protected]
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots