12.3 C
Münster
Sonntag, Oktober 2, 2022

Pasaban: Shishna Pangma und Annapurna erst 2010

Top Neuigkeiten

Wettlauf um den Titel des "weiblichen Reinhold Messner" wird verschoben. Wegen schlechten Wetters haben mehrere Bergsteigerinnen die Bezwingung der 14 höchsten Gipfel der Welt auf Eis gelegt. 

Die spanische Bergsteigerin Edurne Pasaban kündigte am Mittwoch an, sie werde ihren in der vergangenen Woche abgebrochenen Versuch der Ersteigung des 8.027 Meter hohen Shisha Pangma in Tibet im kommenden April oder Mai wiederholen, wenn das Wetter besser sei.

Weitere News: Holländische Schülerin tot, 24 verletzt +++ Ronaldinho bei der ETA? +++ Felipe und Letizia: Sofias Blut lagert in Leipzig +++ 9-Jährige stirbt an Schweinegrippe +++ Frauen sauberer als Männer +++

FOREN: Sagen Sie Ihre Meinung!

Dann werde sie sich auch noch einmal an den 8.091 Meter hohen Annapurna in Nepal wagen, sagte die 36-Jährige.

Am Annapurna war in dieser Woche auch die als Favoritin des Extrem-Wettlaufs gewertete Südkoreanerin Oh Eun Sun gescheitert.

Auch sie musste wegen schlechten Wetters aufgeben. Der 43-Jährigen fehlt nur noch dieser Gipfel, dann hat sie alle 14 Achttausender erklommen. Die Spanierin Pasaban hat bislang zwölf dieser Riesen erklettert, ebenso wie die Österreicherin Gerlinde Kaltenbrunner.

Als erster Mann hatte 1986 Reinhold Messner alle 14 Achttausender bezwungen, die sämtlich im Himalaya oder dem Karakoram-Gebirge liegen.

 (SAZ, AFP).

#{fullbanner}#

Foto: http://www.edurnepasaban.net

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel