27.5 C
Münster
Donnerstag, Mai 19, 2022

POL-ME: 35 Mängel: Polizei zieht durchrosteten VW aus dem Verkehr – Mettmann – 2205033

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

Der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde Mettmann hat bereits am Montag (2. Mai 2022) in Mettmann einen VW Sharan aus dem Verkehr gezogen, der sich in einem völlig desolaten Zustand befand.

Gegen 14 Uhr hatten die Experten des Verkehrsdienstes den Verkehr an der Düsseldorfer Straße beobachtet, als ihnen ein weißer VW Sharan aus Krefeld auffiel, der schon auf den ersten Blick „heruntergekommen“ aussah. Als sie den Fahrzeugführer, einen 33 Jahren alten Mann aus Osteuropa anhielten, stellten sie fest, dass an dem Wagen mit einer Laufleistung von rund 430.000 Kilometern starke Durchrostungen (siehe Foto) an en vorderen Querträgern vorhanden waren.

Daraufhin wurde das Fahrzeug einem TÜV-Prüfunternehmen vorgeführt, wo insgesamt 35 zum Teil ganz erhebliche Mängel festgestellt wurden – unter anderem am Bremssystem. Außerdem verlor das Fahrzeug neben Öl auch Benzin und weitere Betriebsmittel.

Das hatte zur Folge, dass die Polizei die Kennzeichen des Autos sicherstellte und das Fahrzeug still legte, denn so durfte der Fahrzeugführer selbstverständlich nicht weiterfahren. Vor Ort musste der Fahrer dann eine Sicherheitsleistung in Höhe von 110 Euro entrichten – auf den Halter des Fahrzeugs wartet ein Bußgeld in Höhe von mehreren Hundert Euro sowie die Prüfungskosten beim TÜV.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel