POL-ME: 88-Jährige um Schmuck betrogen – Hilden – 2212026

0
394

Mettmann (ots) –

Eine 88-jährige Seniorin aus Hilden ist am Dienstag (6. Dezember 2022) von vermeintlichen Handwerkern um Bargeld und Schmuck betrogen worden.

Das war geschehen:

Gegen 11.30 Uhr klingelten zwei bislang unbekannte Tatverdächtige an der Haustüre der Seniorin im Bereich der Hochdahler Straße. Die beiden Männer gaben sich als Handwerker aus und gaben vor, Arbeiten am Dachstuhl erledigen zu müssen. Die 88-Jährige ließ die beiden Männer im Haus unbeobachtet. Nach rund 30 Minuten gaben die Männer an, ihre Reparaturen abgeschlossen zu haben und verlangten eine niedrige Summe Bargeld. Die Seniorin kam der Aufforderung nach und zahlte für die vermeintlichen Leistungen.

Nachdem die Tatverdächtigen das Haus verlassen hatten, stellte die Seniorin fest, dass eine Schmuckkiste mit hochwertigem Schmuck fehlte und alarmierte die Polizei.

Die beiden Männer können wie folgt beschrieben werden:

1. Person:

– ca. 40 Jahre alt
– ca. 1,80 m groß
– kräftige Statur
– mitteleuropäisches Erscheinungsbild
– trug dunkelblonde, mittellange Haare
– sprach akzentfrei Deutsch

2. Person

– ca. 35 bis 40 Jahre alt
– ca. 1,65 m groß
– schlanke Statur
– mitteleuropäisches Erscheinungsbild

Die Polizei ist auf der Suche nach Zeugen: Wer hat rund um den Tatort ungewöhnliche Beobachtungen gemacht oder kann Hinweise zur Identität der bislang unbekannten Tatverdächten geben? Die Wache in Hilden ist jederzeit unter der Nummer 02103 898-6410 erreichbar.

Die Polizei wiederholt eindringlich ihre Warnhinweise: Lassen Sie niemals fremde Personen ins Haus. Handwerker und Mitarbeiter von Versorgungsunternehmen vereinbaren in der Regel vorab Termine. Und im Zweifelsfall: Informieren Sie immer die Polizei über den Notruf 110, wenn Sie unsicher sind.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots