19.9 C
Münster
Donnerstag, Mai 19, 2022

POL-ME: Nachtragsmeldung zu „Bei Verkehrskontrolle im Rahmen der Schulwegsicherung: Bezirksdienstbeamter von Rollerfahrer mitgeschliffen und verletzt“ – Ratingen – 2205055

Top Neuigkeiten

Mettmann (ots) –

In unserer Pressemeldung OTS 2205053 mit dem Titel „Bei Verkehrskontrolle im Rahmen der Schulwegsicherung: Bezirksdienstbeamter von Rollerfahrer mitgeschliffen und verletzt“ (siehe Link: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43777/5215503) hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen:

Demnach musste der betroffene Bezirksdienstbeamte nicht mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Verletzungen des Beamten erwiesen sich lediglich als oberflächlich, sodass kein Rettungswagen nötig war.

Zudem hatte sich auch nicht die Jacke des Polizeibeamten an dem Roller verfangen – vielmehr hatte der Bezirksdienstbeamte den Rollerfahrer an dessen Rucksack gepackt und nicht mehr gefahrlos loslassen können, bis dieser nach mehr als 50 Metern zu Boden fiel.

Die Pressestelle der Kreispolizeibehörde Mettmann bittet darum, diese beiden Punkte in der Berichterstattung richtigzustellen bzw. zu übernehmen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel