Tagesarchive: 21. Mai 2016

Großeinsatz am FMO

Ein großes Schreckensszenario läuft seit 9.30 Uhr, heute, am Flughafen Münster-Osnabrück. Mehr als 1100 Hilfskräfte befinden sich inmitten einer Großübung auf dem Flughafengelände.

Überall Trümmer, verletzte Personen und ein großes Chaos, umgeben DSC01746von Sirenen und Blaulichtern der Einsatzfahrzeuge. Als Übungsszenario wird zurzeit simuliert, dass auf dem Vorfeld des Flughafens ein mit Passagieren vollbesetzter Zubringer-Bus, aufgrund eines technischen Defekts, mit einem rollenden Flugzeug kollidiert ist. Die über 1.100 Helfer der Feuerwehren, Rettungsdienste und Hilfsorganisationen sind mit ca. 100 Fahrzeugen aus den umliegenden Städten und Kommunen an der Übung beteiligt. Um ein möglichst realistisches Bild der Unfallsituation zu bieten, sind Unfalldarsteller entsprechend der Szenariovorgaben, DSC01804präpariert und geschminkt.

Diese Notfallübung, die mit den vielen Einsatzfahrzeugen im Umland schon kräftig für Aufsehen gesorgt hat, dient der Sicherheit. Denn die Sicherheit hat im Luftverkehr oberste Priorität. Daher werden am FMO (Flughafen Münster / Osnabrück ) – wie für alle internationalen Verkehrsflughäfen vorgeschrieben – alle zwei Jahre Großübungen abgehalten um die Zusammenarbeit der internen und externen Rettungskräfte und sonstigen beteiligten Organisationen zu trainieren.

Weitere Bilder:

[Not a valid template]

Ein gutes Signal für Radsportfans in Münster

Amtsleiter Bernd Schirwitz vom Sportamt der Stadt Münster ist sichtlich erfreut über die Entwicklung der Reanimation des „88 Mal um die Marktallee-Events“, dem neuen Elbers-Cup, der am 24. Juni in Münster-Hiltrup stattfindet. Da der Radsport im Münsterbild fest verankert ist, … weiterlesen