ÖKOPROFIT Kreis Steinfurt

Sechs Plätze sind für die nächste Runde ÖKOPROFIT noch frei. Kurzentschlossene Unternehmen, Handwerksbetriebe und Dienstleister können sich für das Förderprogramm zum nachhaltigen Umweltmanagement beim Umwelt- und Planungsamt des Kreises Steinfurt noch anmelden. „ÖKOPROFIT Kreis Steinfurt“ startet Ende Oktober in die 10. Runde. Bis zu 15 Betriebe können bei dem Zertifizierungsprogramm zum Umweltmanagement und Ressourcenschutz mitmachen.

Die Unternehmen müssen bereit sein, an Workshops teilzunehmen sowie ihre Türen für Analysen zu öffnen. Betriebe, die erfolgreich an dem Programm teilnehmen, erhalten nach ca. 1 Jahr das anerkannte Zertifikat „ÖKOPROFIT-Betrieb Kreis Steinfurt“. „Innerhalb der Projektdauer von 12 bis 15 Monaten können Arbeitsschwerpunkte wie Abfallmanagement, Ressourceneffizienz, Mobilität, interne Kommunikation, Rechtssicherheit, Gesundheitsmanagement etc. ‚gesteuert‘ werden. Dabei werden die zeitlichen und personellen Ressourcen natürlich berücksichtigt“, erklärt Projektleiter Michael Heuer.

Seit mehr als fünfzehn Jahren unterstützt das Umwelt- und Planungsamt des Kreises Steinfurt Unternehmen, Handwerksbetriebe und Dienstleister bei der Einführung und Fortführung eines betrieblichen Umweltmanagementsystems. Viele Unternehmen aus der Textil-, Kunststoff-, Metall-, Holz- und Nahrungsmittelbranche, aber auch Pflege- und Bildungseinrichtungen haben schon erfolgreich an dem Projekt teilgenommen – bisher 115 insgesamt. Ihnen ist es gelungen, ihre Betriebskosten um mehr als 5,7 Millionen Euro pro Jahr zu senken.

Bei Fragen gibt Michael Heuer Auskunft unter Telefon 02551 691414 oder per E-Mail an michael.heuer@kreis-steinfurt.de. Er nimmt ebenfalls die Anmeldungen entgegen. Für die Teilnehmer von ÖKOPROFIT fällt ein geringer Kostenbeitrag an.