POL-ME: Brennender Sperrmüll: Polizei ermittelt zur Brandursache – Velbert – 2212098

0
83

Mettmann (ots) –

Wie die Feuerwehr der Stadt Velbert bereits in einer eigenen Pressemeldung berichtet hatte, kam es am Mittwochabend (28. Dezember 2022) in Velbert-Mitte zu dem Brand eines Sperrmüllhaufens (siehe dazu die Pressemeldung unter folgendem Link – OTS: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/118285/5404385).

— Aktuelle Fortschreibung der Polizei —

Die Polizei hat inzwischen Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand kann eine vorsätzliche oder fahrlässige Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden – konkrete Hinweise auf mögliche Brandverursacher konnte die Polizei bislang aber nicht ermitteln. Auch im Rahmen einer Fahndung nach möglichen Brandstiftern konnte die Polizei am Mittwochabend keine verdächtigen Personen antreffen.

Da durch den Brand des Sperrmüllhaufens auch zwei naheliegende Wohnhäuser verraucht und beschädigt wurden, entstand ein größerer Sachschaden, dessen Gesamthöhe von der Polizei auf eine Summe von rund 40.000 Euro geschätzt wird. Verletzt wurde bei dem Brand niemand – allerdings mussten die Wohnungen der beiden angrenzenden Wohnhäuser von der Feuerwehr maschinell entraucht werden. Hierzu hatten die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Wohnungen verlassen müssen.

Die Polizei bittet nun um Hinweise von möglicherweise noch nicht bekannten Zeugen und fragt:

Wer hat am Mittwochabend (28. Dezember 2022) gegen 18:50 / 18:55 Uhr verdächtige Personen im Bereich der Südstraße in Velbert-Mitte beobachtet oder weiß unter Umständen sogar, wie das Feuer entstanden ist?

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Velbert jederzeit unter der Rufnummer 02051 946-6110 entgegen.

Rückfragen von Medienvertretern/Journalisten bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
– Polizeipressestelle –
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Telefax: 02104 / 982-1028

E-Mail: [email protected]

Homepage: https://mettmann.polizei.nrw/
Facebook: http://www.facebook.com/Polizei.NRW.ME
Twitter: https://twitter.com/polizei_nrw_me

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots