Tagesarchive: 13. September 2016

Tagesaktuelle Meldungen der Polizei vom 13.09.2016

******************************
Münster
———————-

———————-
Münster
———————-
Polizei stellt betrunkenen Fahrraddieb am Bremer Platz

Polizisten stellten am Montagabend (12.09., 22:05 Uhr) einen betrunkenen Fahrraddieb am Bremer Platz. Der 34-jährige Mann aus Warendorf fiel den Beamten auf, weil er an einem abgestellten Fahrrad rüttelte und anschließend auf der Leeze wegfuhr.

Danach radelte der Dieb in Schlangenlinien wieder zurück und machte sich an weiteren Rädern zu schaffen. Bei der Kontrolle lallte und schwankte der 34-Jährige. In seiner Atemluft rochen die Beamten deutlich Alkohol. Zusätzlich fanden die Polizisten in der Tasche des Diebes einen Seitenschneider. Ein freiwilliger Alkoholtest zeigte einen Wert von 1,04 Promille. Der 34-Jährige musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

———————-
Münster
———————-
Radlerin übersehen und aufgeladen

bild0019Eine 80-jährige Autofahrerin übersah Montagmorgen (12.9., 10:40 Uhr) eine Radlerin, die bei Grün den Niedersachsenring in Richtung Schleswiger Straße überquerte. Die Opel-Fahrerin war in Richtung Bohlweg unterwegs und sah zunächst die rote Ampel und dann die 75-Jährige auf ihrem Fahrrad nicht. Auf Höhe der Fußgängerfurt erfasste der Pkw die 75-Jährige und lud sie auf. Danach flog sie quer über die Fahrbahn auf den linken Fahrstreifen. Hierbei wurde die Münsteranerin schwer verletzt. Der Astra rollte anschließend weiter in einen abgesperrten Baustellenbereich und kam in einem geparkten Fahrzeug zum Stehen. Rettungskräfte brachten die 75-Jährige in ein Krankenhaus. Es entstand Sachschaden in einer Höhe von 5.900 Euro.

———————-
Münster
———————-
Rollerfahrerin bei Zusammenstoß mit Taxi leicht verletzt

Leicht verletzt wurde heute Morgen (13.09., 07:45 Uhr) eine 17-jährige Roller-Fahrerin bei einem Verkehrsunfall am Schifffahrter Damm. Die junge Frau fuhr auf einer schwarzen Piaggio, rechts neben einem Lkw, von Gelmer in Richtung Münster. Ein 49-jähriger Mann war mit seinem Taxi in Richtung Gelmer unterwegs und wollte nach links in ein Grundstück einbiegen. Der ihm entgegenkommende Lkw stoppte und ließ das Taxi passieren. Als der 49-Jährige in das Grundstück einbog, übersah er den Motorroller und stieß mit ihm zusammen.

———————-
Münster
———————-
Abbiegenden übersehen und mehrfach überschlagen

Ein 30-jähriger Autofahrer übersah Dienstagmorgen (13.9., 7 Uhr) einen abbiegenden Mitsubishi an der Sprakeler Straße Höhe Ashölterweg und überschlug sich nach dem Zusammenstoß mit dem Pkw mehrfach in seinem Citroen. Der Osnabrücker und sein 41-jähriger Beifahrer wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Trotz eines Verbotes überholte der 30-jährige auf seiner Fahrt in Richtung Münster mehrere Fahrzeuge. Der 46-jährige Mitsubishi-Fahrer war dabei in den Ashölterweg abzubiegen, als der Berlingo sein Fahrzeug erfasste. Auch er wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

******************************
Geschwindigkeitsmessungen in Münster
———————-

———————-
14.09.2016
———————-
Am 14.09.2016 sind Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei Münster und die Stadt Münster an den folgenden Straßen vorgesehen:

In Risikobereichen (Straßenzüge mit dem höchsten Unfallrisiko):
Grevener Straße
Albersloher Weg
Kardinal-von-Galen-Ring bis Hansaring

In schutzwürdigen Bereichen ( z.B. an Kitas, Schulen, Freizeiteinrichtungen, Altenheimen oder weil Bürgeranregungen vorlagen):
Roxeler Straße
Rüschhausweg
Idenbrockweg
Kristiansandstraße
Nottulner Landweg
Dorffeldstraße
Westhoffstraße

Des Weiteren sind Geschwindigkeitsüberwachungen im Stadtgebiet Münster (durch den Einsatz von Lasermessgeräten) und auf den Autobahnen im Regierungsbezirk Münster möglich.

******************************
Bundespolizei
———————-

———————-
Münster
———————-
Bundespolizei stellt Taschendieb auf frischer Tat -Straftäter geht in Haft

Am 11.09.2016 befand sich ein 37 jähriger Mann im Regionalexpress der gerade im Hauptbahnhof Münster Halt machte. Dort bemerkte er, wie ein Dieb aus den Gepäcktaschen seines im Fahrradabteil abgestellten Fahrrades das Mobiltelefon sowie seine Geldbörse entwendete.

Der Dieb konnte durch den Geschädigten gestellt und bis zum Eintreffen der Bundespolizei festgehalten werden. Die entwendete Geldbörse konnte nicht mehr aufgefunden werden. Das gestohlene Mobiltelefon wurde dem Eigentümer ausgehändigt.

Da es sich bei dem Taschendieb um einen 23 jährigen algerischen Mann ohne festen Wohnsitz im Bundesgebiet handelte wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Münster zur Sicherung der Hauptverhandlung dem Polizeigewahrsam der Bundespolizei in Münster zugeführt. Die richterliche Vorführung erfolgte am Nachmittag des 12.09.2016. Der Richter ordnete Haft bis zum Hauptverfahren an. Somit wurde der Mann in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

******************************
Kreis Steinfurt
———————-

———————-
Recke
———————-
Einbrüche gemeldet

In Steinbeck, im Gewerbegebiet Wiesengrund/Haarstraße, sind in der Nacht zum Dienstag (13.09.2016) mehrere Einbrüche verübt worden. An der Haarstraße hebelten sie an der Beach-Halle ein Fenster auf und durchsuchten dann in den Räumen sämtliche Schränke. Zudem brachen sie die Kasse auf, aus der sie etwas Bargeld entwendeten. Der Sachschaden liegt bei etwa 500 Euro.

Am Wiesengrund hielten sich die Täter auf mindestens sechs verschiedenen Firmengrundstücken auf. Gewaltsam verschaffen sie sich dort über Fenster oder Türen Zugang zu den Firmenhallen, Werkstätten und Büros. In einem Fall blieb es beim Einbruchsversuch. Was sie aus den Gebäuden entwendet haben, wird derzeit noch geprüft. Fest steht, dass zur Beute ein Laserdrucker, ein Bohrschrauber, eine Digitalkamera und verschiedene kleinere Bargeldbeträge gehören. Die Sachschäden liegen im Bereich von einigen Hundert Euro, bis zu vierstelligen Eurosummen. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu den Einbrüchen geben können, Telefon 05451/591-4315. Sie bittet jede verdächtige Beobachtung, die am Montagabend oder in den Nachtstunden zum Dienstag gemacht worden ist, mitzuteilen.

———————-
Mettingen
———————-
Einbruch in ein Geschäft

Unbekannte Diebe sind in der Nacht zum Dienstag (13.09.2016) in ein Bekleidungsgeschäft an der Landrat-Schultz-Straße eingestiegen. Der oder die Täter hebelten zunächst an einem Fenster das Gitter ab. Nachdem sie das Fenster dann aufgebrochen hatten, stiegen sie in die Geschäftsräume ein. In verschiedenen Räumen suchten die Täter scheinbar gezielt nach Bargeld. Nach ersten Erkenntnissen haben sie keine Kleidungsstücke mitgenommen. Bei der Suche nach Wertgegenständen fanden sie in zwei Kassen das Wechselgeld. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und die Spuren am Tatort gesichert. Bei den Beamten meldete sich eine Zeugin, die in den Nachtstunden, gegen 02.50 Uhr, etwas Verdächtiges bemerkt hatte. Daher sind Beobachtungen, die zu dieser Zeit gemacht wurden, von besonderer Bedeutung. Hinweise bitte unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Sachbeschädigung

Am Dienstagmorgen (13.09.2016) ist die Polizei zur Franz-Bernhard-Straße in Altenrheine gerufen worden. Unbekannte Personen hatten dort zwei Verkehrszeichen beschädigt. An einem Verkehrszeichen und einem Hinweiszeichen am kombinierten Geh-/Radweg des Dortmund-Ems-Kanals knickten sie die Pfosten der Schilder um.

Dabei entstanden Sachschäden, die auf einige Hundert Euro geschätzt werden. Hinweise bitte unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Ochtrup
———————-
Diebstahl einer Geldbörse

Am frühen Sonntagmorgen (11.09.) ist einem Mann aus Ochtrup auf dem Nachhauseweg, nach dem Besuch des Schützenfestes in der Weiner, die Geldbörse gestohlen worden. Wie der 26-Jährigen zu Protokoll gab, sei er gegen 04.25 Uhr zu Fuß auf der Metelener Straße, in der Nähe der Brücke B 54, unterwegs gewesen. Zwei Unbekannte hätten ihn in die Böschung gestoßen und ihm anschließend die Geldbörse mit Bargeld gestohlen. Nach der Tat seien die beiden Unbekannten, die nicht näher beschrieben werden können, mit Fahrrädern in Richtung Innenstadt geflüchtet. Die Polizei sucht Zeugen. Hinweise bitte unter Telefon 02553/9356-4155.

———————-
Mettingen
———————-
Diebstahl

Die Polizei sucht Zeugen, die im Bereich Wöstenstraße/Nagelsmanns Moor auf einen ungewöhnlichen Diebstahl aufmerksam geworden sind. Unbekannte Täter sind offenbar in der Nacht zum Freitag (09.09.2016), zwischen 02.00 Uhr und 06.00 Uhr, mit einem Fahrzeug zu einem Privatgrundstück gefahren. Danach gingen sie in einen Garten, in dem sich ein Schuppen und eine Voliere befinden. Aus der Voliere entwendeten sie etwa 60, überwiegend gelb/orange-farbene Kanarienvögel sowie einen 25-Kilogramm-Sack mit Vogelfutter. Derzeit ist noch unklar, wie die Täter die Vögel abtransportiert haben, insbesondere in welchen Behältnissen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05451/591-4315.

———————-
Rheine
———————-
Einbruch gemeldet

An der Eckener Straße, im Bereich zwischen der Bühnertstraße und der Breite Straße, sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus eingestiegen. Die Täter verschafften sich in der Zeit zwischen Sonntagabend, 20.15 Uhr und Montagabend (12.09.2016), 20.00 Uhr, über eine Tür Zutritt zu dem Einfamilienhaus. In verschiedenen Zimmern durchsuchten sie die Schränke und Schubladen. Es konnte nicht unmittelbar gesagt werden, was die Diebe gestohlen haben. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 05971/938-4215.

———————-
Rheine
———————-
Verkehrsunfallflucht

Am Freitag (09.09.), in der Zeit von 18.00 Uhr bis 18.55 Uhr, ist auf dem REAL-Parkplatz an der Lingener Straße, vor dem Geschäft “Fressnapf”, ein silberner VW Golf am hinteren linken Kotflügel angefahren worden. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Der Verursacher entfernte sich anschließend unerlaubt von der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verursacher machen können. Hinweise bitte an die Polizeiwache Rheine, Telefon 05971-9384215.

———————-
Rheine
———————-
Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr

Am frühen Sonntagmorgen (11.09.), gegen 02.20 Uhr, beobachteten Zeugen drei junge Männer, die Warnbarken einer Baustelle im Kreuzungsbereich Kardinal-Galen-Ring /Osnabrücker Straße auf die Fahrbahn stellten. Mehrere Autofahrer mussten den Hindernissen ausweichen. Zu einem Unfall ist es nicht gekommen. Nachdem das Trio von Passanten angesprochen worden war, rannten die etwa 16 bis 18 Jahre alten Jugendlichen in Richtung Bevergerner Straße davon. Die Polizei ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und sucht nach weiteren Zeugen, die Angaben zu den jungen Männern machen können. Hinweise bitte an die Polizei Rheine, Telefon 05971/938-4215.

******************************
Kreis Warendorf
———————-

———————-
Warendorf
———————-
Polizei ahndete Verstöße bei Schulwegkontrollen

Vom 24.8.2016 bis 9.9.2016 führte die Polizei kreisweit Kontrollen auf den Schulwegen im Kreisgebiet durch. Die Einsatzkräfte waren zu Schulbeginn in den unterschiedlichsten Städten und Gemeinden unterwegs, um die Verkehrssicherheit auf den Schulwegen zu erhöhen.

Bei den Kontrollen hatten die Polizisten sowohl das Verhalten der Radfahrer als auch der Fußgänger sowie die technische Sicherheit der Zweiräder auf den Schulwegen im Blick. Die Eisatzkräfte stellten bei dem über vierzehntägigen Sondereinsatz 79 Verstöße von Radfahrern und Fußgängern fest, für die sie ein Verwarngeld erhob. Im nördlichen Kreisgebiet leitete die Polizei gegen zwei Radfahrer Ordnungswidrigkeitenanzeigen ein. Denn diese beiden Personen überquerten – trotz für sie geltendes Rotlicht – die Straße.

Darüber hinaus fertigten die Beamten 101 sogenannte “Kinder-Owis”. Hierbei handelt es sich um Elternmitteilungen, in denen das Fehlverhalten der Kinder im Straßenverkehr beschrieben wird. Ziel der Benachrichtigungen ist, dass die Eltern die Situation mit ihren Kindern nachbesprechen und sie zu einem sicherheitsbewussteren Verhalten anhalten.

Trotz der zurzeit warmen Temperaturen mag niemand an den nahenden Herbst denken. Aber die Tage werden kürzer und somit sollten alle Verkehrsteilnehmer wieder an das Motto “Sehen und Gesehen” denken.

Die Polizei empfiehlt die Beleuchtung der Fahrräder zu überprüfen und wenn erforderlich Instand zu setzten. Ende des Jahres wird die Polizei erneut Kontrollen auf den Schulwegen durchführen, bei denen insbesondere die technischen und Beleuchtungseinrichtungen der Zweiräder im Fokus stehen.

———————-
Sendenhorst
———————-
Drei Leichtverletzte nach Unfall

Am Dienstag, 13.9.2016, verletzten sich drei Personen bei einem Unfall auf der Münsterstraße zwischen Sendenhorst und Tönnishäuschen.

Ein 48-jähriger Fahrzeugführer befuhr die Landstraße in Richtung Tönnishäuschen. Er beabsichtigte mit seinem Opel Insignia auf der Strecke zu wenden und wollte dazu in eine links gelegene Einmündung fahren. Eine nachfolgende 56-jährige Sendenhorsterin erkannte die Situation nicht und wollte mit ihrem Ford Fusion das Auto des Oerlinghauseners links überholen. Dabei kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der Opel Insignia und geriet in einen angrenzenden Graben.

Bei dem Unfall verletzten sich der 48-Jährige, die 56-Jährige sowie eine 60-jähirge Sendenhorsterin, die im Ford Fusion saß. Rettungskräfte brachten die Leichtverletzten in Krankenhäuser. Die stark beschädigten und nicht mehr fahrbereiten Autos wurden abgeschleppt. Der Flur- und Sachschaden beträgt circa 18.000 Euro.

Die Landstraße war zunächst gesperrt, im weiteren Verlauf der Unfallaufnahme wurde der Verkehr einseitig an der Unfallstelle vorbeigeführt.

———————-
Sassenberg
———————-
Navigationsgeräte gestohlen

Unbekannte Personen brachen in der Nacht zu Dienstag, 13.09.2016, zwei Fahrzeuge am Stettiner Ring in Sassenberg auf. Der oder die Täter gingen in beiden Fälle Autos der Marke VW an und stahlen jeweils das festeingebaute Navigationsgerät. Hinweise zu den Kraftfahrzeugaufbrüchen nimmt die Polizei in Warendorf, Telefon 02581/94100-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Oelde
———————-
Radfahrer greift Schüler an

Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu einem Angriff von Montag, 12.9.2016, gegen 14.05 Uhr, auf der Straße Zur Dicken Linde in Oelde geben können. Ein 12-jähriger Schüler befuhr mit seinem Fahrrad die Straße Zur Dicken Linde in Richtung Jahnstadion. Neben ihm fuhren zwei Klassenkameraden. Ein älterer Mann auf einem Pedelec überholte das Trio, um kurz darauf zu wenden. Der Unbekannte fuhr auf die Kinder zu und beschimpfte sie. Der 12-Jährige musste ein Rad abbremsen und stand nun vor dem Pedelc-Fahrer. Dieser schlug den Lenker seines Fahrrads so stark ein, dass er damit das Bein des Schülers traf. Dann ergriff der Senior den Arm des Jungen und drückte zu, so dass der Schüler dadurch verletzt wurde. Als sich ein Auto näherte, ließ der Unbekannte den Oelder los und fuhr weiter.

Der Gesuchte ist zwischen 60 und 70 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Der Mann hatte eine “Raucherstimme”, kurze graue Haare und viele Gesichtsfalten. Der Unbekannte trug eine Sonnenbrille und sein Pedelec war matt schwarz.

Zeugen, die Angaben zu dem Gesuchten oder dem Vorfall machen können, wenden sich bitte an die Polizei in Oelde, Telefon 02522/915-0 oder per E-Mail: Poststelle.warendorf@polizei.nrw.de.

———————-
Oelde
———————-
Wohnungseinbruch

Zwischen Samstag, den 10.09.2016, gegen 14:00 Uhr und Montag, den 12.09.2016, 16:00 Uhr sind unbekannte Täter auf bisher unbekannte Art und Weise in eine Wohnung an der Joseph-Höffner-Str. in Oelde eingedrungen. Dort sind eine Spardose mit einem 4-stelligen Bargeldbetrag, eine Playstation mit Zubehör und Spielen, sowie ein Samsung Tablet entwendet worden.

Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich beobachtet?

Wer kann Hinweise zur Tat geben? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Oelde unter 02522-9150 oder per Mail unter poststelle.warendorf@polizei.nrw.de entgegen.

———————-
Beckum
———————-
Kradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Am 12.09.2016, um 16:25 Uhr, ereignete sich auf der Hammer Straße in Beckum ein Verkehrsunfall mit einem Kradfahrer.

Ein 27-jähriger Ahlener befuhr mit seinem Kraftrad die Hammer Straße in Richtung Beckum Ortsmitte. Ihm entgegen fuhr ein 55-jähriger Beckumer mit seinem Pkw in Richtung ortsauswärts. In Höhe eines Verbrauchermarktes beabsichtigte der Pkw nach Links auf einen Parkplatz abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß mit dem Kradfahrer, wobei dieser schwer verletzt wurde.

Der Kradfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus nach Ahlen verbracht. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 9.000,- Euro.

Während der Unfallaufnahme wurde die Hammer Straße für eine dreiviertel Stunde voll gesperrt.

******************************
Kreis Borken
———————-

———————-
Ahle
———————-
Unfallflucht

Bereits am Sonntag gegen 22:00 Uhr befuhr eine 19-jährige Stadtlohnerin mit ihrem Auto die Ahauser Landstraße von Heek kommend in Richtung Ahaus. Nach ihren Angaben sei ihr in Höhe des Abzweiges zur Ahler Kapelle ein hellblauer VW “Up” mit unbekannter Werbe- oder Firmenaufschrift entgegengekommen. Der Fahrer, den sie als jungen Mann um die 20 beschrieb, sei ohne zu Blinken und für sie überraschend nach links in Richtung Kapelle abgebogen. Nur durch eine sofort eingeleitete Vollbremsung habe sie einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug verhindern können. Ihr Fahrzeug sei zwar ins Schleudern geraten, sie habe es aber noch auf der Fahrbahn zum Stehen gebracht. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge sei es nicht gekommen. Der junge VW-Fahrer habe seine Fahrt ohne anzuhalten fortgesetzt. Ihn beschrieb die Stadtlohnerin weiter so: Er trug mittelblonde Haare, einen normalen Haarschnitt aber keinen Bart und keine Brille. Ein namentlich nicht bekannter Mann habe noch gewendet und sei zu ihr zurückgekommen, um seine Hilfe anzubieten.

Erst am Folgetag konnte bei der jungen Frau eine Verletzung an der rechten Hand festgestellt werden. Der unbekannte Fahrer, der seine Hilfe angeboten hatte, sowie weitere Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Ahaus zu melden (Tel.: 02561-9260).

———————-
Ahaus
———————-
Unfallflucht auf der Vagedesstraße

Am Samstag beschädigte in der Zeit von 16:30 Uhr bis 18:30 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, schwarzen Mercedes (Typ C-Klasse). Der Wagen stand auf einem Parkplatz vor der Musikschule an der Vagedesstraße. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von etwa 1.500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Bocholt
———————-
11-jährige Radfahrerin bei Unfall leicht verletzt

Am Montag kam es an der Einmündung Alfred-Flender-Straße / Wachteschlag zu einem Verkehrsunfall bei dem sich eine 11-jährige Schülerin aus Bocholt leicht verletzte. Eine 44-jährige Autofahrerin aus Bocholt bog von der Straße “Wachtelschlag” nach links auf die Alfred-Flender-Straße ein. Dabei übersah sie eine 11-jährige Radfahrerin, die auf dem Weg zur Schule den Radweg der Alfred-Flender-Straße stadteinwärts befuhr. Das Kind stürzte und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte die Schülerin in ein Bocholter Krankenhaus.

———————-
Ahaus
———————-
Transporter angefahren / Polizei sucht Zeugen

Am Samstag beschädigte in der Zeit von 14:00 Uhr bis 10:35 Uhr ein bisher unbekannter Fahrzeugführer einen geparkten, weißen Mercedes Sprinter. Der Transporter hatte auf der Straße “Hinterer Wall” geparkt. Es entstand ein Sachschaden an der linken Fahrzeugseite in einer Höhe von etwa 500 Euro. Der Verursacher hatte sich entfernt, ohne seinen Pflichten nachgekommen zu sein. Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0) zu melden.

———————-
Vreden
———————-
Diebe richten hohen Schaden an / Polizei sucht Zeugen

In der Zeit von Freitag, 20:00 Uhr, bis Montag, 07:00 Uhr drangen bisher unbekannte Täter auf das umzäunte Außengelände eines Lkw-Anhänger-Herstellers an der Ecke Max-Planck-Straße / Winterswyker Straße ein. Dort hatten sie es auf die Kühlaggregate neuer Kühlanhänger abgesehen. Sie bauten an über 30 Aggregaten die Temperaturanzeiger aus und entwendeten diese. Es entstand ein Sachschaden in einer Höhe von mehreren 10.000 Euro.

Hinweise bitte an die Kripo in Ahaus (Telefon 02561 / 926-0).

———————-
Raesfeld
———————-
84-Jährige bei Unfall verletzt

Eine 84-jährige Raesfelderin befuhr mit ihrem Pedelec den Radweg der Borkener Straße in Richtung B 70. In Höhe der Straße “Diestegge” wollte sie die Borkener Straße überqueren, um in die “Diestegge” abzubiegen. Hierbei übersah sie das Fahrzeug einer 45-jährigen Raesfelderin, welche die Borkener Straße ebenfalls in Richtung B 70 fuhr. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge stürzte die 84-Jährige zu Boden und verletzte sich hierbei leicht.

Zur weiteren Behandlung brachte eine Rettungswagenbesatzung die Dame in ein örtliches Krankenhaus. Die Schäden an den Fahrzeugen wurden auf 200 Euro geschätzt. Der Elektroantrieb des Pedelecs war zum Unfallzeitpunkt nicht zugeschaltet.

———————-
Borken
———————-
Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person

Am Montag kam es auf der B 70 in Höhe der Straße “Neumühlenallee” zu einem Verkehrsunfall, als eine 18-jährige Borkenerin um 09:20 Uhr mit ihrem PKW von der B 70 nach links in die “Neumühlenallee” abbiegen wollte. Hierbei übersah sie das Fahrzeug einer ihr entgegen kommenden 58-jährigen Frau aus Vreden, welche die B 70 in Richtung Borken-Weseke befuhr. Beim Abbiegen wäre die Borkenerin grundsätzlich wartepflichtig gewesen. Durch den Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde die Vredenerin leicht am linken Unterarm verletzt. Die Fahrzeuge waren beide nicht mehr fahrbereit. Ausgelaufene Betriebsmittel wurden durch hinzugerufene Kräfte der Feuerwehr abgestreut. Der Schaden wird auf 9000 Euro geschätzt.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht an der Karolingerstraße

Am Freitag gegen 13:10 Uhr befuhr ein 35-jähriger Bocholter die Karolingerstraße in Richtung Kaiser-Wilhelm-Straße. In Höhe der Cheruskerstraße kam ihm ein Auto entgegen. Dieses streifte beim Vorbeifahren ein geparktes Auto, welches hierbei am linken Außenspiegel sowie am vorderen Kotflügel beschädigt wurde. Die Verursacherin setzte ihre Fahrt in Richtung Weidenstraße fort. Der Zeuge beschrieb die Fahrerin so: ca. 40 – 50 Jahre alt, trug eine Brille, hatte kurze, rote, lockige Haare. Das Fahrzeug der Unfallverursacherin wird wie folgt beschrieben: Pkw, VW Golf, verm. Baureihe 4, vermutlich dunkelblau, vom Kennzeichen sind diese Fragmente bekannt (WES-QJ ??). Der entstandene Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter 02871 2990.

———————-
Bocholt
———————-
Unfallflucht am Mariengymnasium

Am Sonntag gegen 12:00 Uhr stellte ein 30-jähriger Bocholter seinen blauen Peugeot 308 am Parkplatz an der Meckenemstraße in einer der mittleren Parkboxen ab. Diese befand sich in etwa in Höhe des Kinos. Als er gegen 18:30 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er Beschädigungen am Auto fest. Ein Unfallverursacher hatte sich weder bei ihm noch bei der Polizei gemeldet. Der entstandene Schaden wird auf 750 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an das Verkehrskommissariat in Bocholt unter 02871 2990.

******************************
Kreis Coesfeld
———————-

———————-
Ascheberg
———————-
Unfallflucht

Am 13.09.16, zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten Opel Astra.

Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Lüdinghausen entgegen, Tel.: 02591/7930.

———————-
Coesfeld
———————-
Unfallflucht

In der Zeit vom 09.09.16, 08.50 Uhr – 12.-09.16, 17.45 Uhr, beschädigte ein unbekannter Autofahrer einen geparkten grauen BMW 525i. Anschließend flüchtete er vom Unfallort. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Coesfeld entgegen, Tel.: 02541/140.

———————-
Dülmen
———————-
Sachbeschädigung

Am 12.09.16, gegen 23.15 Uhr, hebelten unbekannte Täter die Tür des Kleidercontainers auf. Anschließend setzten sie den Container in Brand. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 800,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nottuln Appelhülsen
———————-
Sachbeschädigung

Am 13.09.16, zwischen 03.10 Uhr – 03.30 Uhr, schlug ein jüngerer Mann die Seitenscheibe eines schwarzen Opel Astra ein. Anschließend flüchtete er in Richtung Münsterstraße. Entwendet wurde nichts. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf 500,- Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Dülmen entgegen, Tel.: 02594/7930.

———————-
Nottuln
———————-
Geschwindigkeitsüberwachung

Zeit: Mo., 12.09.16, 18.30 – 20.00 Uhr
Erlaubte Geschwindigkeit: 50 km/h
Ergebnis: 12 Geschwindigkeitsverstöße
Besonderheit: “Auffälligster Raser” war ein 22-jähriger Motorradfahrer aus Essen mit einer vorwerfbaren Geschwindigkeit von 104 km/h. Die Überschreitung führt zu 240,- Euro Geldbuße, 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkten im Verkehrszentralregister.

*************************************************************************
Quellen und Urheberhinweise:
Die aufgelisteten Meldungen stammen von den Polizeipressestellen aus:
Münster, Steinfurt, Warendorf, Borken, Coesfeld sowie der Bundespolizei St. Augustin, Münster und dem Zoll in Münster. Teilweise enthalten die “Tagesaktuellen Meldungen” auch Berichte der Feuerwehr Münster.

Kinder, die auf dem Lambertibrunnen tanzten

Vor dem Zweiten Weltkrieg war das Lambertusspiel das ganze Jahr über in Münsters Innenstadt sichtbar. Seit 1909 stellte der vom Bildhauer Heinrich Bäumer senior gestaltete Lambertibrunnen das traditionelle Sing- und Tanzspiel dar, wie die Postkarte zeigt. Dieser Brunnen wurde allerdings … weiterlesen

Das Dritte Auge der Westfalen

Es ist immer dasselbe. Wenn es um Kultur geht, werden die größeren Städte genannt. Sei es Essen, Düsseldorf oder Münster. Doch die wahren Perlen findet man nicht im großstädtischen Kulturbetrieb, sondern außerhalb. So eine Perle ist das Ensemble „Freuynde + … weiterlesen

Übergabe eines neuen Löschfahrzeuges

Feuerwehr

Wer bei der Übergabe eines neuen Löschfahrzeuges schon immer mal dabei sein wollte, hat am kommenden Donnerstag, 15. September die seltene Gelegenheit dazu. Für den Löschzug Gimbte wurde für rund 53.000 Euro ein sogenanntes Vorauslöschfahrzeug angeschafft, und dieses wird am … weiterlesen

Alte Akten in Warendorf sicher vernichten

Alte Akten

In der nächsten Woche ist es soweit. Im Rahmen einer gemeinsamen Aktion der Stadt Warendorf – Sachgebiet Umwelt- und Geoinformation – und der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf findet eine kostenlose Annahmeaktion von sensiblen Altakten statt. Am Samstag, 17.09.2016, in der … weiterlesen