21.7 C
Münster
Montag, August 8, 2022

BPOL NRW: Frau greift Passanten mit Stableuchte ein – Bundespolizei ermittelt

Top Neuigkeiten

Dortmund – Duisburg (ots) –

Montagmorgen (23. Mai) soll eine Frau, zwei Passanten mit einem Leuchtstab im Dortmunder Hauptbahnhof geschlagen haben.

Gegen 4 Uhr informierten Mitarbeiter des Infoschalters der Deutschen Bahn die Bundespolizei darüber, dass eine Frau ohne ersichtlichen Grund zwei Reisende in der Haupthalle des Hauptbahnhofs angegriffen haben soll. Hierbei soll sie einen Leuchtstab verwendet haben. Den alarmierten Bundespolizisten gelang es, die 44-Jährige zu beruhigen und nahmen ihr den Gegenstand ab.

Bei den Geschädigten handelt es sich um einen 22-jährigen ukrainischen Hilfesuchenden und einen 26-jährigen Deutschen, welcher auf seinen Zug wartete.

Zur Identitätsfeststellung wurde die Deutsche zur Bundespolizeiwache gebracht. Bei der Durchsuchung fanden die Einsatzkräfte ein Schreiben, welches die Personalien der Duisburgerin enthielt.

Einer der Männer wurde durch die Schläge am Rücken verletzt und wies Striemen auf. Die Videoaufnahmen der Kameraüberwachung wurden gesichert.

Die Bundespolizei leitete ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund
Pressestelle
Anne Rohde

Mobil: +49 (0) 171/ 30 55 131
E-Mail: [email protected]
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -spot_img
- Advertisement -spot_img

Neueste Artikel